US Justiz sperrt wieder Sportseiten vor Super Bowl

Wie schon im Vorjahr hat die US Justiz insgesamt 307 Websites gesperrt, die gefakte Football Merchandise verkaufen oder illegale Streams von Sportübertragungen verlinken.

 

(2.2.2012, 19:08) Auch im Vorjahr gab es kurz vor Amerikas größtem Sportevent eine Runde von Beschlagnahmen. Von den diesmal gesperrten Seiten verlinkten 16 auf Streams von illegalen Übertragungen. Betroffen sind unter anderem Firstrowsports.tv, Firstrowsports.com und Soccertvlive.net. Besucht man eine dieser Seite bekommt man nur mehr das Bild oben zu sehen.

Im Vorjahr traf es unter anderem Firstrow.net und Atdhe.net. Letzere erschien aber nur Stunden darauf unter Atdhenet.tv. Heuer wurden erstmals auch Domains der Top Level Domain .tv beschlagnahmt. Die TLD .tv gehört zur Inselgruppe Tuvalo, aber die Domains werden von der US-Firma Verisign verwaltet.

Die Linkseite AtdheNet.tv ist nach wie vor online. Aus Firstrowsports.tv wurde in der Zwischenzeit Firstrow.com.

Im Vorjahr wurde unter anderem auch die Site Rojadirecta gesperrt, die der spanischen Firma Puerto 80 gehörte. Die Site wurde von zwei spanischen Gerichten für legal erklärt, aber in den USA schlossen sich die Gerichte der Argumentation der Behörden, die sie als in kriminelle Vorgänge  verwickelt bezeichneten.

via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment