iWatch, Apple, Wearables
Microsoft lässt den Namen Nokia ganz schnell verschwinden   iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord   Samsung Galaxy A-Reihe: Infos und Specs zu zwei Geräten geleaktSamsung Galaxy A-Reihe: neue Informationen zu zwei Geräten geleakt   Nintendo 3DS: Demoversion von Super Smash Bros. jetzt erhältlich   iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den ersten Droptests

Apple iWatch: Vorstellung Anfang September zusammen mit den neuen iPhones

 
 

US-Blogger John Gruber, der in jüngerer Vergangenheit bereits öfter einen sehr guten Riecher für zutreffende Leaks zu neuen Devices bewiesen hat, ist sich sicher: die Apple iWatch wird bereits im September zusammen mit den neuen iPhones vorgestellt werden.

 (09.08.2014, 18:15) In einem Blogpost, in dem es eigentlich um die ebenfalls noch nicht vorgestellte Motorola-Smartwatch Moto 360 geht, spricht er auch die iWatch kurz an.

Demnach wird die bereits seit einer gefühlten Ewigkeit in der Gerüchteküche herumschwirrende iWatch nicht wie bisher angenommen im Oktober sondern bereits im September vorgestellt werden.

Für den 9. September hat Apple ein Event geplant, im Rahmen dessen die Präsentation der neuen iPhone-Generation erwartet wird. Neben einem 4,7 Zoll Gerät soll es dieses Jahr auch erstmals ein Phablet mit 5,5 Zoll von Apple geben. Wenn es nach Gruber geht, wird hier auch gleich die iWatch vorgestellt.

Bisher wurde davon ausgegangen, dass es für das Apple-Wearable ein eigenständiges Event geben wird. Dieser Gedanke ist auch immer noch nicht abwegig, immerhin könnte Apple planen, am September-Event zunächst einmal einige offizielle Informationen zur iWatch herauszugeben. An dieser Front können wir uns bisher nur auf Gerüchte und Spekulationen zur Hardware verlassen, abgesehen von der Tatsache, dass das Unternehme sich vor gut einem Jahr den Markennamen iWatch in vielen Ländern hat eintragen lassen.

Im Zusammenhang mit einer Smartwatch soll Apple angeblich auch mit dem Schweizer Uhrenhersteller Swatch zusammenarbeiten, auch über eine Zusammenarbeit mit Sportartikelhersteller Nike wird spekuliert. Einige Ex-Nike-Mitarbeiter hat Apple in den vergangenen Monaten eingestellt, sie sollen angeblich ebenfalls bei der Weiterentwicklung des Wearables beteiligt sein.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: via PhoneArena

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Humble Weekly Bundle: 8 Indie-Spiele von Merge Games um 9 Dollar   Verkaufsstart für Galaxy Note 4 ab 17. Oktober, Vorbestellungen ab 19. September   Amazon Deals des Tages - Lenovo Tablet, Samsung Curved TV, Philips Living Colors   Witzige Wortvorschläge der Tastatur in iOS 8
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Android L verschlüsselt neue Geräte standardmäßig zur Erhöhung der Sicherheit   Acer Liquid E700 Trio: 5-Zoll-Smartphone mit 3.500 mAh Akku für 24 Stunden Sprechzeit   Apple: Tim Cook erklärt Datenschutzrichtlinien in offenem Brief   Android L für Galaxy S5 und Galaxy Note 4 noch im November oder Dezember

Suchbegriffe: iWatch, Apple, Wearables


 
iWatch, Apple, WearablesiWatch, Apple, WearablesiWatch, Apple, Wearables Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
iWatch, Apple, Wearables
iWatch, Apple, Wearables iWatch, Apple, Wearables
News
Test-Wearables

Partner
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
BlackBerry: Edel-Smartphone Porsche Design P'9983 angekündigt
Google Suche
Weitere Artikel