Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile
Neue Toshiba Multimedia-Notebooks der Satellite L-Serie in bunten Farbvarianten   HTC-Smartwatch lässt sich in offiziellem Video kurz blicken   Microsoft streicht 75 Prozent des Xbox-EMEA-Teams   Chromebooks: Acer überholt Samsung – über 1,8 Millionen Auslieferungen in Q2 2014   Amazon Schnäppchen des Tages - Nikon Coolpix und Samsung NX3000, Benq und Acer Monitore

Qando - Fahrplan und andere nützliche Infos aus Wien

 
 

Im Test: Qando ist eine nützliche App für Nachtschwärmer und Öffi-User in Wien. Detaillierte Infos und Fahrpläne per Fingertipp – ein App, die gefällt.

(Wien, 2.10.2010) Zu jeder Stadt gehört eine App, die das Leben leichter macht. Am nettesten finde ich die Unterstützung für die Schwarzfahrer, denn sie enthält die Dienstpläne der Schwarzkappler und an welchen Tag auf welchen Linien kontrolliert wird. Verständlich, denn der Kauf eines 90 Minuten Tickets kostet über Qando immerhin 2,20 Euro, einen aktiven Paybox Account immer vorausgesetzt.

 

Total praktisch ist der Menüpunkt Fahrplan. Ich habe mir einen von Bisamberg zum Amerlinghaus geben lassen – 61 Minuten Fahrzeit ist weniger als ich erwartet hätte und selbst für den absolut ungeübten Öffi-User kommt die Info so klar und deutlich daher, dass ich keine Scheu mehr hätte das Auto stehen zu lassen. Und noch dazu kann man mit einem Fingertippen auf die Karte umschalten. Fahrpläne gibt es für die Wiener Linien sowie den Verkehrsverbund Ostregion.

 

Sehr praktisch auch die City Info: Vor allem Tipps wie Nachtapotheke, Party, Einkaufen am Sonntag und Essen nach Mitternacht sind über andere Apps oder Dienste nicht mehr so einfach erhältlich. Und schon gar nicht über Störungen im Betrieb.

 

Fazit: Kostet nix kann aber viel. Wer ein halbwegs ausgerüstetes Handy hat, sollte den Download machen – einen Download-Link kann man sich per SMS zusenden lassen und es gibt Versionen nicht nur für Android, Blackberry und iPhone, sondern für jedes Handy mit Windows Mobile, Java und mehr.

 

Update: Schließe mich der Kritik von Josef Broukal an, es gibt einige unangenehme Lücken und Ungereimtheiten. Außerdem Design: Es gibt eigentlich keines, es werden schlicht Texte präsentiert. Deshalb nur ein Punkt statt bisher drei bei Design und 4 statt 5 bei Funktionalität.

 

Info: www.qando.at

 

Preis: gratis

+ ziemlich komplette Info über Wien

+ Öffis at your Fingertipps

+ Vielfalt an unterstützten Handys

 

Bewertung:

Bedienung: ****

Design: *

Funktionalität: **** (von je fünf möglichen Punkten)

 

 

Systemvoraussetzungen/Versionen:

Android, Blackberry, iPhone, Windows Mobile, Java, Touch und Light

 

 

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel



Josef Broukal, 04.10.2010
Vor ein paar Wochen hätte ich auch noch fünf Sterne vergeben...
...aber bei längerem Gebrauch finden sich grobe Fehler:

1. Die Lindengasse in Wien 7 ist Qando bei der Adresssuche nicht bekannt. Unerklärlich.
2. Fährt man öfter mit den ÖBB und gibt einen Bahnhof außerhalb Wiens als Zieladresse an, so wird dieser für weitere Suche nur als "Bahnhof" angeboten, nicht aber als Ort/Bahnhof. Ich habe schon ein Dutzend "Bahnhof" in meiner Auswahl der schon einmal gewählten Destinationen. Unbrauchbar.
3. Beim Fahrplan der Buslinie 46B werden die Abfahrtszeiten von rechts nach links angeschrieben. Nächste Fahrt in Leserichtung zuletzt. Unüblich.
4. Während man bei früheren Hinweisen (z.B. der am Sonntag offen habende Billa ist nicht in Leopoldsdorf, sondern in Leopoldstadt) noch "Danke-schön"-Antworten bekam, hat Qando jetzt einen Textbaustein eingerichtet und informiert auch nicht mehr über Ursache und Behebung von Programmfehlern. Unhöflich.
Xiaomi präsentiert neues 5 Zoll 1080p Flaggschiff Mi 4 mit Metallgehäuse   iPhone 6: Apple ordert zwischen 70 und 80 Millionen Einheiten – die größte Bestellung in der Firmengeschichte   Finnischer Finanzminister wirft Microsoft vor, Finnland betrogen zu haben   Google Maps: Feature Orte-in-der-Nähe für Android wird ausgebaut   Wearables: auch Microsoft arbeitet an einer High-Tech-Brille
Xiaomi präsentiert neues 5 Zoll 1080p Flaggschiff Mi 4 mit Metallgehäuse   EU Kommission fordert mehr Schutz der Verbraucher bei In-App-Käufen - Google stimmt zu, Apple sträubt sich   Moto G: Bilder des mutmaßlichen Nachfolgers geleakt   Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release   Windows OneCore: Microsoft arbeitet an vereinheitlichtem Kernel für Windows, Windows Phone und Xbox

 
Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows MobileTest, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows MobileTest, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile
Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile
Windows OneCore: Microsoft arbeitet an vereinheitlichtem Kernel für Windows, Windows Phone und Xbox
News
Test-Apps
Windows OneCore: Microsoft arbeitet an vereinheitlichtem Kernel für Windows, Windows Phone und Xbox
Partner
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Angry Birds Friends: Rovio kündigt Versionen für iOS und Android an
Google Suche
Weitere Artikel

Suchbegriffe: Test, Qando, App Test, Android, Dlackberry, Windows Mobile