Runtastic – Top-Sport App aus Österreich
EA Sports bringt offiziellen Soundtrack zu FIFA 15   Oppo N3: Neues geleaktes Foto aufgetaucht   Strategiespiele von Kalypso Media um 1 Dollar im Humble Weekly Bundle   Netflix ist ab sofort auch in Österreich verfügbar   iOS 8 ab heute für iPhone, iPad und iPod Touch

Runtastic – die Top-Sport App aus Österreich

 
 

Runtastic ist die beste App für Outdoor Sportler – erfreulicherweise aus Österreich. In der Pro-Version seit Weihnachten auch mit Pulsmessung.

(2.1.2011, 11:45) Die in Linz beheimatete Runtastic GmbH hat die beste App für Läufer, Wanderer, Skifahrer und Radfahrer am Markt. Auch jetzt im Winter macht es Spaß, die App einfach beim Skifahren am Smartphone mitlaufen zu lassen. Am Abend kann man dann einfach zusammenrechnen wie viele Kilometer man auf der Piste oder im Tiefschnee absolviert hat. Und falls man sich mal nicht mehr auskennt, schaut man sich einfach die Kompass-Ansicht an.

 

Aber die hauptsächliche Nutzung ist wohl für Läufer, obwohl die App auch bei anderen Arten der Fortbewegung im Freien sehr nützlich ist. Rechtzeitig vor Weihnachten ist nämlich die Einbindung der Pulsmessung fertig geworden. Die App ist in zwei Versionen verfügbar: Lite ist kostenlos und Pro um 4,99 Euro. Der wesentliche Unterschied: Pro kann eben Pulsmessung und Sprachansage. Damit kann man sich etwa jeden Kilometer die Distanz vom Start, die Zeit und die Pace (min/km) ansagen lassen.

Die Pulsmessung wird per Bluetooth an das Smartphone übertragen. Derzeit unterstützt Runtastic den Zephyr HxM Bluetooth Pulsgurt, weitere werden wahrscheinlich folgen. Derartige Pulsgurte kosten derzeit etwa um die 70 Euro.

 

In der Lite-Version erhält man diese Information natürlich auch, aber man muss dazu eben auf das Display schauen. Die Anzeige kann zwischen Geschwindigkeit (km/h), Pace (min/km), kcal und Höhenmeter umgeschaltet werden. Dabei wird jeweils ein aktueller und Durchschnittswert angezeigt. Bei den Höhen kann man sich auch hinauf und hinunter ansehen. Natürlich sieht man auch den aktuellen Standort auf der Karte, die zurückgelegte Strecke, die Statistik oder den Kompass.

 

In der Pro Version kann man noch Fotos samt Geotagging aufnehmen – nett und nützlich wahrscheinlich besonders beim Radfahren oder Wandern.

  

Nach Beendigung de Aktivität bekommt man ausführliche Statistik Infos wie Karte, Geschwindigkeit auf jedem Kilometer, das Höhenprofil der Strecke und – so vorhanden – auch den Pulsverlauf.

 

Runtastic hat einiges an Sharingfunktionen eingebaut. Natürlich kann man Aktivitäten auf Facebook und Twitter posten aber ebenso auf’s Portal von Runtastic hochladen. Damit hat man einen schönen Überblick über seine Aktivitäten.

 

Was ich auch cool finde, ist die Möglichkeit über die App Wettbewerbe mit Freunden auszutragen. Man erfährt via Sprachansage wer führt. Gibt’s natürlich nur in der Pro Version, die übrigens auch werbefrei ist.

 

Im Vergleich zu anderen Apps wie etwa dem Runkeeper, bei dem es die Pro Version bis Ende Jänner übrigens gratis gibt, kann Runtastic einfach mehr.

 

Fazit: Die App ist gut durchdacht, leicht zu bedienen und liefert absolut nützliche Information. Die Pro Version um 5 Euro zahlt sich wirklich aus wegen der zusätzlichen Features insbesondere seitdem die Pulsmessung unterstützt wir.

 

Preis: Lite Version gratis, Pro 4,99 Euro

 

+ gibt alle Informationen, die ein Läufer oder Biker oder ... braucht

+ hervorragende Integration mit Maps

+ gute Ergänzung mit der Website

+ super einfache Bedienung

+ Integration mit Pulsmessung

 

Bewertung:

Bedienung: *****

Design: *****

Funktionalität: ***** (von je fünf möglichen Punkten)

 

Systemvoraussetzungen:

Android, BlackBerry oder iPhone

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Nexus 6, Nexus X, Nexus 9 und Android L - ein Überblick über den Stand der Gerüchte   Smartphone-Verkäufe Q2 2014: HTC überholt Samsung in Taiwan   iPhone 6: NFC-Funktion vorerst nur in den USA nutzbar   Neuer FRITZ!WLAN Repeater 1750E von AVM funkt in beiden Frequenzenbändern   Galaxy Note Edge wird zum Launch nicht in UK auf den Markt kommen
Nexus 6, Nexus X, Nexus 9 und Android L - ein Überblick über den Stand der Gerüchte   Android-Statistik im September: KitKat auf einem Viertel der Android-Devices   Im Test: Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z3   Die Sims 4 (PC) im Test – fehlende Features, aber große Gefühle   Microsoft macht es offiziell: Windows 9 Event am 30.September

 
Runtastic – Top-Sport App aus ÖsterreichRuntastic – Top-Sport App aus ÖsterreichRuntastic – Top-Sport App aus Österreich Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Runtastic – Top-Sport App aus Österreich
Runtastic – Top-Sport App aus Österreich Runtastic – Top-Sport App aus Österreich
Verzichtet Microsoft auf eigene Bezeichnung für nächste Version von Windows und führt Mietmodell ein?
News
Test-Apps
Verzichtet Microsoft auf eigene Bezeichnung für nächste Version von Windows und führt Mietmodell ein?
Partner
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
T-Mobile mit neuer Tarifstruktur - Trennung von Kosten des Handys und Mobilfunk
Google Suche
Weitere Artikel

Suchbegriffe: Runtastic – Top-Sport App aus Österreich