Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten
Die Sims 4: Etwas Gruseliges steht bevor   Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst   Sony: Neue 'Demand Great' Video-Kampagne zeigt die besten Eigenschaften des Xperia Z3   Studie: Fußballsimulation FIFA wirkt sich positiv auf das reale Fußballspielen aus   Nokia HERE Maps für Android: geleakte Beta-Version funktioniert auch auf Nicht-Samsung-Hardware

Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten

 

Es wurde nun offiziell bestätigt, dass es eine neue Funktion gibt, die es App-Entwicklern erlaubt, auf die Kommentare von Nutzern unter den jeweiligen Apps zu antworten.

 

(22.06.2012, 13:35) Gestern Abend hat Google im hauseigenen Developer-Blog die neue Funktion vorgestellt. Wenn der Entwickler auf ein Nutzerfeedback antwortet, wird dieser automatisch per E-Mail informiert und kann in direkten Kontakt mit dem Entwickler treten.

Die Vorteile sind klar: Es ist nun möglich auf negative Bewertungen zu reagieren und zu eruieren, warum es überhaupt zu solchen kam.

Die Entwickler sollten sich aber nicht zu früh freuen- die Funktion ist momentan nicht für alle verfügbar. Einzig die "Top-Developers" können das neue Feature nützen. Wann sich das ändert, steht noch nicht fest. Google hat aber darauf hingewiesen, dass es mittelfristig allen Entwicklern zur Verfügung stehen soll.

Aus der Perspektive der Entwickler gibt es eine positive und eine negative Seite an der ganzen Geschichte. Negative Meldungen können relativiert und auf Kritik eingegangen werden.

Der Nachteil ist jedoch, dass die App-Anbieter durch den steigenden Support-Aufwand  noch weiter unter Druck gesetzt werden.

Die Kombination aus fehlplatzierten Support-Anfragen, ungerechtfertigten 1-Sterne- Bewertungen ("Naja am Anfang viel Spaß, dann nächster Level und hab's dann nicht mehr gespielt) und Feature Wünschen überfordert viele App Store-Anbieter.

Einige Kommentare klingen auch eher nach einer Drohung, als nach einer objektiven Bewertung. So heißt es beispielsweise in einer Rezension: "Der App fehlt noch eine Funktion – bis dahin gibt’s nur einen Stern".

Natürlich kommt es auch öfters vor, dass unverhältnismäßig negative Bewertungen absichtlich von konkurrierenden App-Anbietern abgegeben werden, um die Bewertungen herab zu setzen.

Es wird sich erst zeigen, ob die Möglichkeit der Kommunikation zwischen Entwicklern und Nutzern zu einer Besserung der Situation im Play Store beitragen wird.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

via

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Samsung gibt Galaxy Note 4 Verfügbarkeit und Launch Events bekannt   iPhone 6 und 6 Plus: Verkaufsstart in China am 17. Oktober   EU Kommission: Apple drohen Milliarden an Nachzahlungen wegen Staatshilfe durch Irland   Studie: Autokauf wird online und in Rekordzeit entschieden   Amazon Deals des Tages - Sony PlayStation 4  inkl. FIFA 2015, Fernseher, Drucker und mehr
Samsung gibt Galaxy Note 4 Verfügbarkeit und Launch Events bekannt    Motorola Moto 360: Update sorgt für signifikant längere Akkulaufzeiten   Handynutzung während des Fluges: SMS & Internet ja, Telefonieren nein   Illegale Steuervergünstigungen in Irland: Apple drohen Strafzahlungen in Milliardenhöhe   Frauenpower im Humble Weekly Bundle: 7 Games für PC und Steam

Suchbegriffe: Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten


 
Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antwortenGoogle Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antwortenGoogle Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten
Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten Google Play: Entwickler können auf Nutzer Kommentare antworten
Neue Sicherheitslücke in iOS 8 und iOS 8.0.2 ermöglicht unbefugten Zugang auf das iPhone
News
Test-Apps
Neue Sicherheitslücke in iOS 8 und iOS 8.0.2 ermöglicht unbefugten Zugang auf das iPhone
Partner
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst
Google Suche
Weitere Artikel