A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien
Tipps zum besseren Schutz der Privatsphäre in iOS 8   Plants vs. Zombies: Neues Update Legends of the Lawn bringt den Rasen zum Glühen   PayPal und eBay trennen sich nach zwölf gemeinsamen Jahren   US Justizminister Holder gegen Verschlüsselung von privaten Daten auf Smartphones   Assassin's Creed Identity: Ableger für mobile Plattformen steht in den Startlöchern

A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien

 

In 14 Städten in ganz Österreich gehört das Parken mit dem Handy bereits zur Tagesordnung und macht die Suche nach Kleingeld oder Parkautomaten überflüssig.

 

(16.01.2013, 12:10) Für Benutzer des MAZUR-Parkplatzes am Flughafen Wien (Hainburger Bundesstraße 143, 2320 Schwechat) ersetzt HANDY Parken ab sofort das lästige Suchen und Anstellen am Parkautomaten: Zum Bezahlen wird einfach der am Einfahrtsticket aufgedruckte Code nach Rückkehr zum Auto per SMS an 0828 20 200 gesendet. Nach der SMS Bestätigung bleiben noch bequeme 10 Minuten Zeit, mit dem so bezahlten Ticket den Ausfahrts-Schranken zu öffnen.

Private Vertragskunden von A1, T-Mobile, Orange und tele.ring zahlen sofort und ohne extra Anmeldung mit dem Handy und via paybox. Die Abrechnung erfolgt für diese Kunden bequem über ihr Bankkonto oder die Mobilfunkrechnung. Alle anderen Handykunden können sich einmalig hier anmelden.

HANDY Parken ist in 14 Städten ganz einfach und kann per SMS oder Apps genutzt werden: Der HANDY Parker sendet per SMS lediglich die Parkdauer an die Nummer 0828 20 200. Als Bestätigung der Parkzeit erhält der Nutzer dann ein SMS. 10 Minuten bevor der Parkschein abläuft, gibt es eine praktische SMS-Erinnerung. Der Parkschein kann danach bei Bedarf bequem von unterwegs verlängert werden.

HANDY Parken als App für iPhone & Co.
Für iPhone, BlackBerry, Android und Windows Smartphones steht die HANDY Parken App zur Verfügung. Für das Parken werden Autokennzeichen, die bevorzugte Stadt und die Parkdauer mit nur wenigen Klicks ausgewählt. Danach muss man nur mehr die gewünschte Parkdauer auswählen und schon ist der Parkschein gelöst. Unter „meine Parkscheine“ werden die aktuell gekauften Parkscheine übersichtlich dargestellt. Auch die App macht es möglich, den Autofahrer zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit durch ein kostenloses Erinnerungs-SMS zu informieren. Die App steht für die Kunden aller österreichischen Mobilfunkbetreiber kostenlos zur Verfügung. Für die Datenübertragung beim Download oder für das SMS an die HANDY Parken-Nummer können je nach Tarif Kosten anfallen.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Apple Pay: PayPal kein Apple-Pay-Mitglied wegen Zusammenarbeit mit Samsung   HP präsentiert fünf neue Geräte: Tablets, Stream Notebooks und Convertibles mit Windows 8.1   Amazon Deals des Tages - Sony Play Station 4, LG Monitor, Acer und BenQ Beamer, Samsung Fernseher   iPad Air 2 soll auch in Gold erscheinen   Android L wird noch von Google intensiv am Nexus 5 getestet
Apple Pay: PayPal kein Apple-Pay-Mitglied wegen Zusammenarbeit mit Samsung   iOS 8.1 Beta 1: Einstellungsmenü von Apple Pay und Hinweise auf Touch ID beim iPad   Die Sims 4: Etwas Gruseliges steht bevor   Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst   Sony: Neue 'Demand Great' Video-Kampagne zeigt die besten Eigenschaften des Xperia Z3

Suchbegriffe: A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien


 
A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen WienA1 HANDY Parken nun auch am Flughafen WienA1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien
A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien A1 HANDY Parken nun auch am Flughafen Wien
News
Test-Apps

Partner
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Apple-eBook-Kartellverfahren: US-Verlage sind gegen Sanktions-Pläne der Justiz
Google Suche
Weitere Artikel