Weitere Verschiebung der Marktanteile zu Android in den USA

Der US-Markt weist im Moment die stärkste Dynamik im Smartphone Segment auf. Android ist der unangefochtene Gewinner.

(9.2.2011, 11:05) Aus dem jüngsten Bericht von Markbeobachter comScore sind weitere drastische Marktverschiebungen im US-Markt für Smartphones erkennbar. Android gewinnt massiv, Apple legt leicht zu, alle anderen verlieren.

In vierten Quartal 2010 nutzen 234 Millionen Amerikaner mobile Geräte. Samsung konnte seine Führung von 23,5% auf 24,8% ausbauen, gefolgt von LG, Motorola, RIm und an fünfter stelle findet sich Nokia mit immerhin noch 7,0% Marktanteil noch vor Apple.

Die Zahl der Smartphone-Nutzer stieg auf 63,2 Millionen, das ist ein Zuwachs von 60% gegenüber dem Vorjahr. Bei den Plattformen liegt noch immer BlackBerry von RIM in Front, hat aber im Q4 heftige 5,7 Prozentpunkte verloren. Gewinner, wie nicht anders zu erwarten ist Android, das von Septemeber bis Dezemeber um 7,3 Prozentpunkte auf nunmehr 28,7% zulegte. Apple wuchs um 0,7 Prozentpunkte auf nunmehr 25%. Microsoft verlor trotz Windows Phone 7 wieder leicht.

 

Die häufigsten Anwendungen
Sehr interessant ist, was comScore als häufigste Anwendungen erhoben hat. Trotz des Hypes um die Apps hält sich SMS nicht nur hartnäckig an der Spitze, sondern legt noch auf 68% zu. Platz 2 nimmt die Verwendung des Browsers ein und erst dahinter kommt die Verwendung von Apps. Social Networking folgt doch mit einigem Respektabstand auf Platz 4. Die Verteilung bzw Reihung ist relativ stabil, alle Arten der Anwendung wachsen geringfügig und etwa gleich stark.

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment