Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern   Android L und Samsung Knox: Google gibt weitere Details zur Zusammenarbeit bekannt   Windows: Die Top 5 Game-Apps Österreichs   IDC zum Tablet Markt im Q2 2014 - Apple fällt auf unter 27 Prozent zurück   Xiaomi Mi Pad: so kommt man auch in Europa an das Tegra K1 Tablet

Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE

 
 

Das Galaxy S3 und das Lumia 920 gehören zu den Top Smartphones des Jahres. Beide haben Vorteile in unterschiedlichen Bereichen - wir haben die wichtigsten Features und Unterschiede gegenübergestellt.

 

(28.12.2012, 20:40) Zwischen Nokia und Samsung gibt es einen grundsätzlichen Unterschied beim Design. Nokia baut Unibody Gehäuse, Samsung solche mit abnehmbarer Rückseite und daher auswechselbarem Akku. Die Akkus sind mit 2000 bzw 2100 mAh ziemlich gleich groß und die Betriebszeiten nach meiner Erfahrung auch recht ähnlich, vielleicht beim S3 einen Tick länger.

Die beiden Smartphones sind sehr ähnlich groß, das Lumia (130,3x70,8x10,7mm) etwas breiter, das S3 (136,6,x70,6x8,6mm) um einige mm länger und dünner. Ein großer Unterschied besteht beim Gewicht: 185 Gramm schwer ist das Lumia 920, 132 Gramm leicht das S3 LTE. Das Lumia fühlt sich wirklich schwer an, wer es aber länger besitzt merkt das wahrscheinlich gar nicht mehr.

Das Display des Galaxy ist mit 4,8 Zoll doch um einiges größer als beim 920 mit 4,5 Zoll. Beim Lumia wird IPS PureMotion Technologie verwendet, beim S3 sAMOLED in der Pentile Ausführung. Das Nokia Display hat ein deutlich schöneres Weiß mit höherem Kontrast, wohl wegen des fehlenden Sub-Pixels wegen der Pentile Technologie beim S3, und besserer Lesbarkeit in der Sonne. Abgesehen davon lässt sich das Lumia auch mit Handschuhen bedienen, ein nicht unbeträchtlicher Vorteil im Winter.

Die größten Unterschiede gibt es natürlich bei der Software - einerseits Windows Phone 8 und anderseits Android 4.1.2 Jelly Bean mit Multi Windows. Das Lumia 920 bietet nur rudimentäre Benachrichtigungsfunktionen, keine Schnellbefehle und eine nicht immer sichtbare Statuszeile. Beim S3 hat man nach Herunterstreichen vom oberen Bildschirmrand sowohl Schnellbefehle für die wichtigsten Einstellungen eines Smartphones als auch ausführliche und detaillierte Benachrichtigungen über Emails, Nachrichten, Wegzeit zum Arbeitsplatz oder nächsten Termin und von Apps und Systemereignissen. Ein Tipp auf eine Anzeige führt zur App, Nachricht oder gleich in die Navi. Die Statuszeile ist immer sichtbar.

Unterschiede gibt es in der Gestaltung der bzw des Homescreens. Beim S3 kann ich bis zu sieben Homescreens mit Apps und Widgets belegen. Dadurch kann sich jeder seine individuelle Ordnung schaffen. Die Widgets zeigen auch erheblich mehr Inhalte an als die 'Live' Kacheln, die nicht wirklich Live sind. So zeigt die Kalender App genau einen Termin, auch wenn es an dem Tag mehrere gibt, das Kalender Widget zeigt dagegen alle Termine für eine Woche im Voraus. Abgesehen davon bekomme ich von Google Now noch eine Erinnerung für bevorstehende Termine, ist eine Adresse angegeben sogar rechtzeitig zum Losfahren.

Auch bei Mail zeigt die 'Live' Kachel nur die Zahl der ungelesenen, während das Widget über Absender, Titel und die erste Zeile informiert. Abgesehen davon kann ich mir die Größe von Widgets individuell einstellen, bei den Kacheln gibt es nur drei vordefinierte Größen.

Beim S3 kann ich Kalender und Kontakte mit Outlook (das nicht an Exchange dranhängt, sondern via POP3 an einem Apache Mailserver bei meinem ISP) auf meinem Notebook synchronisieren. Beim Lumia muss ich vorher alles auf Hotmail kopieren und dort weiter nutzen. Mit Windows Mobile konnte man noch direkt ohne den Umweg über die Cloud von Microsoft die Daten synchron halten. Mit Exchange, Hotmail und Gmail synchronisieren beide problemlos.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, wie viele Fenster man offen haben kann. Bei Windows Phone 8 kann man nur eines aktiv und sichtbar haben. Das Galaxy S3 verfügt so wie das Galaxy Note 2 und das Galaxy Note 10.1 über die Multi Windows Funktion. Jeweils zwei Windows können nebeneinander bzw übereinander gruppiert werden. Dazu kann noch ein Video in einem Pop up Fenster angesehen werden.

Beide haben eine Art Task Manager. Dazu komme ich beim Lumia durch längeres Drücken der 'Zurück' Taste, Antippen öffnet die App. Bis zu sechs kürzlich geöffnete Apps werden angezeigt. Löschen oder andere Manipulationen sind nicht möglich. Android zeigt dagegen alle geöffneten Apps, seitliches Wegstreichen killt die App, Antippen öffnet sie. Beim S3 kommt man durch längeres Drücken der Home Taste in den Task Manager.

Das S3 hat links eine Menütaste, rechts 'Zurück'. Das Lumia hat links die Zurück Taste und rechts eine, die zur Bing Suche führt. Wer Bing nicht nutzt, sondern lieber Google, muss in den Browser. Damit ist eine Taste auf einem der wertvollsten Plätze an der Front des Smartphones vergeudet. Die in Kommentaren zu Windows Phone Testberichten immer wieder erwähnte Möglichkeit aus der Bing App auch QR Codes oder Texte zwecks Übersetzung zu scannen, ist kein gutes Argument. Wohl kaum 1% der User scannt je QR Codes. Texte zwecks Übersetzung zu scannen wird man wohl nur im Urlaub machen und dann muss man aber mit Roaminggebühren rechnen, denn das Bild wird zur Auswertung und Übersetzung an Microsoft gesendet. Die Menütaste brauchen hingegen 99% der User mehrfach pro Tag.

Die Nokia Karte und Google Maps haben jeweils eigene Vorteile. Maps enthält genauere Straßendaten, mehr Points of Interest, mehr Daten über öffentliche Verkehrsmittel, genauere Verkehrslagen für wesentlich mehr Straßen und bessere Satellitendaten. Der große Vorteil der Nokia Karten App ist dagegen, dass ich mir länderweise die Karten herunterladen kann und damit ohne mein Datenvolumen anzukratzen oder gar heftige Roaminggebühren zu verursachen die Sprachnavigation auch offline nutzen kann. Und dieser Unterschied kann ganz schön ins Geld gehen.

Eine generelle Schwäche von Windows Phone 8 ist natürlich der etwas mager bestückte Store. Mir gehen besonders alternative Browser ab. Der mitgelieferte Internet Explorer ist genauso schwach, wie der Standard Android Browser. Aber im Google Play Store stehen noch Chrome, Firefox, Dolphin oder Puffin zur Verfügung, die alle weit besser als die Standard Browser sind. Auch die Qualität vieler Apps im Windows Store ist schlechter als die der Apps im Google Store, wie etwa der Facebook App, Seesmic oder WhatsApp.

Beide Smartphones verfügen über ein gute Musik App. Das Lumia hat etwas bessere Lautsprecher. Aber der größte Vorteil ist das 'Mix Radio'. Damit kann man praktisch den ganzen Tag permanent kostenlos Musik gestreamt bekommen und anhören. Man kann sich selbst einen Mix definieren und damit eine Stilrichtung festlegen. Bis zu vier dieser Mixe kann man abspeichern um sie offline zu genießen. Dem hat das Samsung Galaxy S3 nichts entgegen zu setzen.

Zuletzt noch zur Kamera. Die PureView Technologie und das Carl Zeiss Objektiv mit optischer Bildstablisierung im Lumia 920 wurde von Nokia ja ziemlich gehypt. Bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Nacht holt die Nokia Kamera wie man an diesen Bildern sieht doch einiges an Details mehr heraus als die des S3 (Bild rechts).

Obwohl der Farbton im Bild des S3 rechts besser mit der Realität übereinstimmt als beim Lumia links. Bei Tageslicht sind die Verhältnisse dagegen anders. Das Lumia (links) zeichnet abseits der Mitte nicht so scharf wie das S3 und auch die Farbe der weißen Tischdecke stimmt beim S3 (rechts) wesentlich besser. Allerdings wird es bei der Kamerasoftware ein Update geben, das diese Probleme beheben soll. Verteilt wurde das Update bereits in USA und Kanada, bei uns soll es aus unverständlichen Gründen erst im Februar kommen.

Die Kamera App des S3 bietet wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten und intelligente Aufnahmemodi als das Lumia 920. Für die Funktion 'Beste Köpfe' im S3 muss man im Lumia erst die App 'Intelligente Bilder' öffnen, wasauch direkt aus der Kamera geht. Ähnlich ist es mit der Panorama App. Bei den weiteren Foto-Apps, die man direkt aus der Kamera App suchen und aufrufen kann, ist zumindest im Moment außer den beiden genannten nichts wirklich brauchbares zu finden. Das Konzept von Microsoft scheint nicht aufzugehen. 

Auch bei der Foto App und den Möglichkeiten zur Bildbearbeitung bietet das Galaxy S3 mit dem Foto Editor und dem Paper Artist weit mehr Möglichkeiten als das Lumia 920. Beide Apps sind im Standard Lieferumfang enthalten.

Fazit

Es haben beide Smartphones jeweils einzigartige Funktionen und Features, die nirgendwo anders zu haben sind. Wofür man sich entscheidet, wird also von der persönlichen Präferenz abhängen. Die Preise für das Lumia 920 32 GB bewegen um 600 Euro, das Galaxy S3 LTE ist ab etwa 520 Euro zu haben, wobei der Speicher nur 16 GB beträgt. Eine 32 GB Variante ist zumindest auf Geizhals nicht zu finden.

Unsere ausführlichen Testberichte zum Nokia Lumia 920 findet ihr hier und hier, die zum Galaxy S3 LTE hier und den Bericht über das jüngste Software Update zum S3 LTE hier.

Die wichtigsten Punkte und noch einiges mehr hier im Video:

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel



Philipp, 18.01.2013
Ganz schön schwer aber OHO
Also auch wenn es App-technisch noch nicht ganz da ist wo es hingehört...

Die Funktionen und vor allem die Qualität der Verarbeitung, Fotos, Videos etc. sind schon auf einem ganz anderen Level als z.B.: das aktuelle iPhone.

(... und das sagt ein ehemaliger iPhone User)

Meinen gesamten Testbericht und die ersten Eindrücke gibt übrigens hier: http://bit.ly/V2PKl0
Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen   Gerücht: Apple arbeitet mit Swatch und anderen Uhren-Herstellern an iWatch-Variationen   HTC leugnet Arbeiten an einer Smartwatch   Das HTC One (M8) jetzt auch in der Farbe Glamour Red erhältlich [Update]   EA-Blockbuster auf der gamescom 2014: FIFA 15, Sims 4, Battlefield Hardline und mehr
Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen   Apples iPad Verkäufe rückläufig - die Gründe dafür   Samsung Galaxy Alpha: detaillierte Fotos des Edel-Smartphones aufgetaucht   Hundeanzeigen: willhaben.at warnt ab sofort vor illegalen Welpenhändlern   Cisco und Pioneers unterstützen europäische Startups

 
Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTEVergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTEVergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE
Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE
Neues Konzept von Martin Hajek zeigt iPhone 6 und iPad Mini 3
News
Dossier
Test-Smartphones
Neues Konzept von Martin Hajek zeigt iPhone 6 und iPad Mini 3
Partner
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Android L: Keine Updates der Entwicklerversion vor offizieller Release
Google Suche
Weitere Artikel

Suchbegriffe: Vergleich Nokia Lumia 920 versus Samsung Galaxy S3 LTE