Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden
Apple Ergebnisse im Q3 2014 - 35 Millionen iPhones und 13,3 Millionen iPads   Microsoft Ergebnisse für das Q4 2014 - geringere Gewinne durch Nokia Akquisition   Windows 8.1 Update 2 kommt angeblich am 12. August – Microsoft Patchday   Netflix bestätigt Start im September und Gutscheinkarten für Deutschland   iOS 8 Beta 4 bringt überarbeitetes Benachrichtigungscenter und eine App mit Tipps

Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden

 
Smartphones beim Essen
 

Mobile is eating the world - aber Smartphones verändern auch unser Verhalten beim Essen. Offenbar sehr zum Leidwesen von Restaurants.

 

(13.07.2014, 11:45) Ein sehr stark frequentiertes New Yorker Restaurant, das bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist, bekommt neuerdings schlechte Kritiken für langsames Service. Da das Personal aber sehr gut trainiert ist und rasch auf Kundenwünsche reagiert, heuerten sie Konsulenten an um die Gründe herauszufinden.

Die Resultate waren so überraschend, dass sie sie auf Craigslist posteten. Das Posting wurde zwar in der Zwischenzeit entfernt, aber Distractify hat die Geschichte, in der sich wahrscheinlich viele Smartphone User selbst wiedererkennen werden, kopiert und in einen Artikel übernommen. 

Die Konsulenten suchten das Problem zunächst in der Ausbildung des Servierpersonals und der Küche. Das Lokal hat mehrere Überwachungskameras installiert und die damit angefertigten Videos werden 90 Tage aufbewahrt. Nach einer Analyse der aktuellen Aufzeichnungen suchte man auch ältere Videos und wurde in alten analogen Geräten fündig, die 2004 durch ein digitales System ersetzt worden waren. Niemand hatte sich die Mühe gemacht, die letzten Bänder daraus zu entfernen und so konnte man daas Verhalten der Gäste vor zehn Jahren mit dem heutigen vergleichen.

Im Jahr 2004 war der übliche Ablauf, dass die Gäste im Schnitt acht Minuten benötigten um ihr Menü auszuwählen. Die Kellner nahmen die Bestellung nahezu sofort auf und binnen sechs Minuten stand die Vorspeise am Tisch. Von 45 Kunden sendeten zwei ihre Gerichte zurück. Nachdem das Essen abgeschlossen war, wurde wie in US Restaurants üblich sofort die Rechnung auf den Tisch gelegt und nach durchschnittlich 1:05 Stunden verließen die Gäste den Tisch.

Ganz anders war der Ablauf jedoch im Jahr 2014. Von 45 Gästen wollten 18 woanders sitzen, gegenüber zwei im Jahr 2004. Bevor sie jedoch die Speisekarte öffneten, holten sie ihre Smartphones hervor. Sieben der 45 Gäste fragten den Kellner um ein WiFi Passwort und verbrauchten dabei im Schnitt fünf Minuten der Zeit des Kellners. Der Grund war, dass sie Probleme hatten die Verbindung herzustellen.

Wenn die Kellner zum Tisch kommen, haben die meisten Gäste die Speisekarte noch nicht einmal geöffnet, da sie noch mit ihren Smartphones beschäftigt sind. Wenn sie die Karte öffnen halten sie dennoch meist das Handy darüber und machen damit was auch immer weiter.

Die durchschnittliche Zeit vom Platz nehmen bis sie ihre Bestellung aufgeben konnten war 21 Minuten.

Die ersten Gänge wurden wieder wie vor zehn Jahren binnen sechs Minuten serviert.

14 von 45 Gästen machen Fotos vom Essen und den anderen Personen am Tisch. Das dauerte im Schnitt vier Minuten, da die Fotos danach angesehen werden und allenfalls nochmals aufgenommen werden.

9 von 45 Gästen sandten das Essen zum Aufwärmen zurück. Hätten sie gleich gegessen statt sich mit dem Smartphone zu beschäftigen wäre es wohl nicht ausgekühlt.

27 von 45 Gästen ersuchten das Servierpersonal ein Gruppenfoto von ihnen zu machen. 14 wollten es wiederholt haben, da sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren. Das dauerte im Schnitt fünf Minuten, eine Zeit in der sich das Personal nicht um andere Gäste kümmern konnte.

In den meisten Fällen waren die Gäste permanent auf ihren Smartphones zu Gange, weshalb es auch 20 Minuten länger vom Abschluss des Essens dauerte bis sie die Rechnung verlangten und dann verstrichen bis zum Bezahlen der Rechnung auch noch 15 Minuten mehr als 2004.

Acht von 45 Gästen stießen mit anderen Gästen und in einem Fall mit einem Kellner zusammen während sie ins Lokal kamen oder es verließen, da sie Texte während des Gehens schrieben.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer stieg dadurch von 1:05 Stunden im Jahr 2004 auf 1:55 Stunden im Jahr 2014.

Findet ihr euch in der Geschichte wieder?

Übrigens - das Bild oben habe ich kürzlich beim Essen im Restaurant Schwejk in Humplovec Brod in der Tschechei aufgenommen. (Und natürlich in Hangouts geteilt.) Es ist ein Rindsgulasch nach Art des Feldkuraten Otto Katz.

Restaurant Schwejk in Humplovec Brod

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle Distractify

( Peter F. Mayer )

Verwandte Themen

Fotos: Smartphones beim Essen
Reaktionen auf diesen Artikel



ferry, 13.07.2014
lol
das wird die ami wirte aber gar nicht freuen, wenn die gäste fast doppelt solange die tische belegen.

und auch gleich noch eine video überwachung - nice!
Impervious Spray: Smartphones aufrüsten und Wasserabweisend machen   Xiaomi Mi 4 Smartphone - Preise und Verfügbarkeit   Neue Toshiba Multimedia-Notebooks der Satellite L-Serie in bunten Farbvarianten   HTC-Smartwatch lässt sich in offiziellem Video kurz blicken   Microsoft streicht 75 Prozent des Xbox-EMEA-Teams
Impervious Spray: Smartphones aufrüsten und Wasserabweisend machen   Amazon Schnäppchen des Tages - Nikon Coolpix und Samsung NX3000, Benq und Acer Monitore   Xiaomi präsentiert neues 5 Zoll 1080p Flaggschiff Mi 4 mit Metallgehäuse   iPhone 6: Apple ordert zwischen 70 und 80 Millionen Einheiten – die größte Bestellung in der Firmengeschichte   Finnischer Finanzminister wirft Microsoft vor, Finnland betrogen zu haben

Suchbegriffe: Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden


 
Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werdenSmartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werdenSmartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden
Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden Smartphones lassen das Essen im Restaurant kalt werden
Xiaomi Mi 4 Smartphone - Preise und Verfügbarkeit
News
Dossier
Test-Smartphones
Xiaomi Mi 4 Smartphone - Preise und Verfügbarkeit
Partner
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Unverständliches OGH-Urteil drängt Provider in Richterrolle - Freiheit des Internet wird Urheberrechts-Industrie geopfert
Google Suche
Weitere Artikel