Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn
Microsoft Xbox-Verantwortlicher verspricht Minecraft auf Windows Phone zu bringen   Samsung Galaxy A-Reihe: Neues zum High-End-Device SM-A700   Berichte über Probleme mit iOS 8: langsames WiFi und Akkulaufzeit   Apple verkauft 10 Millionen von den beiden iPhone 6 in den ersten 3 Tagen   Über 120 Comic-Ausgaben von Valiant Comics um 15 Dollar im Humble Books Bundle

Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn

 
(c) apfelnews.eu
 

Laut einer aktuellen Studie baut Samsung seine Führung gegenüber dem großen Konkurrenten weiter aus und lässt Apple dabei in puncto Verkaufszahlen ganz schön alt aussehen. Kurz vor der Patentstreit-Verhandlung Ende Juli dürfte das Apple sauer aufstoßen.

 

(17.7.2012, 11:15) Technik-Riese Samsung baut seine Marktführung bei Smartphone-Verkäufen gegenüber Apple aus. Das sagt jetzt eine Studie von mehr als 30 Analysten des Nachrichtendienstes Reuters. Dank seinem aktuellen Flagschiff, dem Galaxy S III, konnte Samsung im zweiten Quartal 2012 an die 50 Millionen Smartphones verkaufen. Apple hingegen hat im selben Zeitraum nur etwa 30 Millionen Geräte verkauft, so die Reuters-Analysten.

Samsungs Verkaufszahlen kommen auch Googles Betriebssystem Android dabei zu Gute, sich gegen Apples iOS zu behaupten. Reuters zufolge machen Android-Geräte 51,8 Prozent aller Smartphones in den USA aus, während Apple mit 34,4 Prozent hinterher hinkt. Nur 8,1 Prozent der amerikanischen Smartphone-User setzen auf BlackBerry.

Das schürt mit Sicherheit wieder die andauernde Rivalität zwischen den beiden Unternehmen. Samsung und Apple tragen seit geraumer Zeit einen Patentstreit aus, der sich mittlerweile über mehrere Kontinente ausgedehnt hat. Während Samsung Lizenzgebühren für die Nutzung von drahtlosen Übertragungstechnologien verlangt, sieht Apple nach wie vor seine Designpatente verletzt.

Gespannt wartet die Technikwelt auf den 30. Juli, wenn vor einem kalifornischen Gericht die Verhandlung im Patentstreit zwischen Samsung und Apple offiziell beginnt. Vor einigen Wochen musste Samsung einen herben Rückschlag einstecken, als der Verkauf des Galaxy Nexus in den USA kurzzeitig verboten wurde. Anfang Juli reduzierten die beiden Parteien einige Klagen auf Drängen der zuständigen Richterin.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

Quelle

( )

Verwandte Themen

Fotos: (c) apfelnews.eu
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Google Mitarbeiter nutzen bereits Android L am Nexus 4   iPhone 6 und 6 Plus: Analysten rechnen mit Rekordverkäufen am ersten Wochenende, trotzdem Startschwierigkeiten und Einbußen   Microsoft will deine Fotos - 30 GB freier Speicher für Auto-Upload am Smartphone   iCloud-Hack: noch mehr Celebrity-Nacktbilder aufgetaucht   Neues Moto X via Moto Maker jetzt auch in Deutschland
Google Mitarbeiter nutzen bereits Android L am Nexus 4   Neuerlicher Gewinnrückgang für Samsung im Q3 vorhergesagt   Von HTC produziertes Nexus 9 kommt sehr bald   Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit   Gartner: Markt der White-Box Smartphones und Tablets wird bis 2015 weiter wachsen

Suchbegriffe: Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn


 
Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vornSmartphone-Markt: Samsung hat die Nase vornSmartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn
Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn Smartphone-Markt: Samsung hat die Nase vorn
iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord
News
Test-Smartphones
iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord
Partner

Google Suche
Weitere Artikel