Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones
Microsoft lässt den Namen Nokia ganz schnell verschwinden   iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord   Samsung Galaxy A-Reihe: Infos und Specs zu zwei Geräten geleaktSamsung Galaxy A-Reihe: neue Informationen zu zwei Geräten geleakt   Nintendo 3DS: Demoversion von Super Smash Bros. jetzt erhältlich   iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den ersten Droptests

Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones

 

Einige US-Smartphones des Herstellers enthalten offenbar eine Software, die heimlich Firmware-Modifikationen prüft und die Ergebnisse regelmäßig ans Unternehmen sendet. Über den Sinn des Programmes lässt sich momentan nur mutmaßen.

 

(18.6.2012, 15:00) Auf verschiedenen amerikanischen Motorola-Modellen (Droid RAZR und Droid 4) wurde eine Software entdeckt, die ohne Einverständnis des Nutzers Daten senden kann.

Der Systemprozess namens qe ist in den Firmwares der Smartphones integriert und erstellt automatisch Prüfsummen (MD5-Hashes) sämtlicher Dateien, die sich im Verzeichnis /system befinden.

Diese Prüfsummen werden mit einer Liste verglichen und die Daten periodisch an Motorola gesendet. So kann der Hersteller erkennen, ob Modifikationen an den Dateien in /system vorgenommen wurden. Außerdem verlangsamt der Prozess das Smartphone, da er bei jedem Start des Gerätes automatisch durchgeführt wird.

Warum Motorola die Nutzer darüber im Unklaren gelassen hat, dass ihre Daten gesammelt werden, ist nicht bekannt. Allerdings macht sich das Unternehmen auch wenig Mühe, diese Tatsache zu verbergen.

Bis auf weiteres ist daher anzunehmen, dass man mit Hilfe von qe nur statistische Daten zur Verbreitung von modifizierten Firmwares sammeln oder Malware identifizieren möchte.

Ob auch Smartphone-Modelle im deutschsprachigen Raum mit der Software versehen sind, ist bis dato nicht bekannt.

Bereits 2011 gab es einen handfesten Datenschutz-Skandal um eine Software namens Carrier IQ, die auf diversen Smartphones verschiedener Hersteller in den USA vorinstalliert war.

Das Programm zeichnet das Handy-Nutzungsverhalten auf und gewährt ohne Zustimmung der User Zugriff auf deren private Daten, wie etwa Telefonnummer, aktive Anrufe und den aktuellen Standort.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

Quelle

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Humble Weekly Bundle: 8 Indie-Spiele von Merge Games um 9 Dollar   Verkaufsstart für Galaxy Note 4 ab 17. Oktober, Vorbestellungen ab 19. September   Amazon Deals des Tages - Lenovo Tablet, Samsung Curved TV, Philips Living Colors   Witzige Wortvorschläge der Tastatur in iOS 8
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Android L verschlüsselt neue Geräte standardmäßig zur Erhöhung der Sicherheit   Acer Liquid E700 Trio: 5-Zoll-Smartphone mit 3.500 mAh Akku für 24 Stunden Sprechzeit   Apple: Tim Cook erklärt Datenschutzrichtlinien in offenem Brief   Android L für Galaxy S5 und Galaxy Note 4 noch im November oder Dezember

Suchbegriffe: Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones


 
Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones
Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones Schnüffel-Software auf Motorola-Smartphones
SamsungGalaxyAlpha
News
Test-Smartphones
SamsungGalaxyAlpha
Partner
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Tablet Verkäufe werden PCs noch im Jahr 2013 überholen
Google Suche
Weitere Artikel