Samsung verliert gegen Apple auch in Holland
Microsoft lässt den Namen Nokia ganz schnell verschwinden   iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord   Samsung Galaxy A-Reihe: Infos und Specs zu zwei Geräten geleaktSamsung Galaxy A-Reihe: neue Informationen zu zwei Geräten geleakt   Nintendo 3DS: Demoversion von Super Smash Bros. jetzt erhältlich   iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den ersten Droptests

Samsung verliert gegen Apple auch in Holland

 

Der Richter in Den Haag hat eine Klage Samsungs gegen Apple ziemlich energisch zurückgewiesen. Patente für UMTS-Standards sind nicht geeignet ein Verbot zu erreichen.

 

(14.10.2011, 17:10) Samsung hatte gegen Apple Klage in Holland eingereicht, allerdings ausschließlich mit Patenten, die Technologien beschreiben, die Teil der Standards sind. Samsung hatte ein Verkaufsverbot beantragt. Das Gericht hat die Klage nun zurückgewiesen, wobei die Begründungen auch einen ziemlichen Rückschlag für andere Prozesse von Samsung bedeuten könnten.

Die letzten beiden Tage sind für Samsung bei Gericht ziemlich schlecht gelaufen. Nach dem Verbot der Tablets in Deutschland Anfang August auf Basis des mehr als umstrittenen Geschmacksmusters, erreichte Apple nun ein vorläufiges Verbot gegen das Tab 10.1 in Australien. Dies allerdings auch mit einem höchst umstrittenen Patent. Eine Richterin in Kalifornien bestätigte die Verletzung eines Apple Patents durch Samsung, äußerte allerdings Zweifel an der Gültigkeit des Patents.

Dass Samsung den Fall in Holland verlieren würde, hatte Florian Müller in seinem FossPatents Blog bereits vorhergesagt, da Samsung für die ins Treffen geführten Patente die Verpflichtung hat, Apple faire und nicht diskriminierende Lizenzen anzubieten. In einem Blogbeitrag fasst er heute die Begründungen des Gerichts in Holland zusammen,

Demnach komme ein Verbot gegen Apple nicht in Frage, Samsung könne höchstens Lizenzgebühren fordern. Der Richter hat die Argumentation von Samsung zurückgewiesen, dass keine Lizenz für Apple bestehe, denn diese sei durch die Standardisierungsorganisation Etsi vorgeschrieben und definiert.

Der Richter bezeichnete auch die bei der Verhandlung genannte Lizenzforderung von 2,4% des Chippreises pro Patent als weit überhöht. Wenn Samsung das verlangt habe, habe es seine Verpflichtung nicht erfüllt eine Lizensierungsangebot zu machen.

Nächste Woche soll die Klage von Samsung gegen Apples iPhone 4S in Frankreich verhandelt werden. Diese Klage soll auf den gleichen Patenten beruhen. Müller erwartet, dass Samsung ebenso verlieren wird. Er bezeichnet diese Woche sogar als große Wende zugunsten von Apple. Der sorglose Umgang von Google mit Patenten räche sich nun.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Humble Weekly Bundle: 8 Indie-Spiele von Merge Games um 9 Dollar   Verkaufsstart für Galaxy Note 4 ab 17. Oktober, Vorbestellungen ab 19. September   Amazon Deals des Tages - Lenovo Tablet, Samsung Curved TV, Philips Living Colors   Witzige Wortvorschläge der Tastatur in iOS 8
Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen   Android L verschlüsselt neue Geräte standardmäßig zur Erhöhung der Sicherheit   Acer Liquid E700 Trio: 5-Zoll-Smartphone mit 3.500 mAh Akku für 24 Stunden Sprechzeit   Apple: Tim Cook erklärt Datenschutzrichtlinien in offenem Brief   Android L für Galaxy S5 und Galaxy Note 4 noch im November oder Dezember

 
Samsung verliert gegen Apple auch in HollandSamsung verliert gegen Apple auch in HollandSamsung verliert gegen Apple auch in Holland Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Samsung verliert gegen Apple auch in Holland
Samsung verliert gegen Apple auch in Holland Samsung verliert gegen Apple auch in Holland
SamsungGalaxyAlpha
News
Test-Smartphones
SamsungGalaxyAlpha
Partner
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
A1 schaltet LTE auf 800er Frequenz ein - 45 Prozent Reichweite und höhere Geschwindigkeit in schlecht versorgten Gebieten für alle Go!-Tarife
Google Suche
Weitere Artikel

Suchbegriffe: Samsung verliert gegen Apple auch in Holland