Nokia CEO Elops Antwort auf Brief eines empörten Lumia 900 Käufers

Gestern stellte sich bei der Vorstellung von Windows Phone 8 heraus, dass es kein Update für existierende Smartphones mit Windows Phone 7 geben wird. Ein Käufer eine Lumia 900 schrieb darauf einen Brief und bekam von Nokias CEO Stephen Elop sogar eine Antwort - allerdings eine nichtssagende.

 

(21.6.2012, 11:00) Gestern stellte Microsoft sein neues mobiles Betriebssystem Windows 8 vor. Nach nur zwei Versionen des Vorgängers Windows Phone 7 wird dieses nun beendet und durch einen neuen Windows Kernel ersetzt. Es gibt keine Koninuität zwischen den Versionen 7 und 8. Windows Phone 8 wird erst gegen Jahresende auf den Markt kommen.

So weit so gut. Aber für die derzeit existierenden Smartphones mit Phone 7.x wie Mokias Lumia 800 und auch das kürzlich eingeführte neue Flaggschiff Lumia 900 gibt es keinen Upgrade auf Windows Phone 8. Es wird zwar eine Version 7.8 geben, die aber nur beim Aussehen nachzieht und einige kleinere Features der Version 8 enthalten wird.

Das empörte Luke, den Käufer eines Lumia 900. Er griff zur Feder und schrieb an die CEOs von Microsoft, Nokia und AT&T:

„Ich habe eben bei der Präsentation von Windows Phone 8 zugesehen und dabei gelernt, dass das Lumia nicht auf W8 upgegraded werden kann, abgesehen von einer neuen Skin mit den neuen Live Tiles und einige wenige andere Funktionen . am Ende des Tages, es sei denn einer von euch antwortet und überzeugt mich davon bei Microsoft Windows Phone, Nokia Lumia oder ATT Wireless zu bleiben, werde ich mich einfach von allen drei Unternehmen befreien und zu Verizon wechseln. Wie ich höre gibt es dort einige gute Phones von Google mit LTE.“

Überraschenderweise antwortete Nokias Elop sehr prompt:

„Wir haben eine Reihe spannender Funktionen, die als Teil von Updates für existierende Lumia Produkte kommen werden. Dazu gehören die wichtigsten visuellen Element von WP8 - zum Beispiel der neue Start Screen. Wie schon bisher fühlt sich Nokia verpflichtet seinen Käufern ein lang anhaltendes Erlebnis mit seinen Produkten zu bieten.“

Nokia wird wohl ziemlich rasch klarstellen müssen, was die derzeit am Markt befindlichen Lumias noch erwarten können. Wir sind jedenfalls gespannt was Luke machen wird und wie sich Microsofts Ankündigung auf die Verkäufe von Nokia Lumia und Windows Phone 7 insgesamt auswirken wird. Für Nokia sind jedenfalls negative Auswirkungen zu befürchten.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

via Engadget

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel


Armoloch, 21.06.2012
Der Briefschreiber ist eine Heulsuse
der Briefschreiber soll nicht rumwhinen..
er bezieht sich auf ein Betriebssystem, das _vielleicht_ (!) Ende 2012 herausgegeben wird. Bis dahin gibt's von seiner WP7 Version noch einige Updates.
Die WP7 Software schnurrt doch wie ein Kätzchen! Das Gerät an sich ist top. Also worüber regt sich das Riesenbaby auf?

Das die Milch im Fläschchen irgendwann leer sein wird?

Gar keine Antwort von Seiten Nokia wäre die beste Antwort auf solche Stürme im Wasserglas.

Meine Meinung. Nicht persönlich gemeint.

Antworten


Jack B., 21.06.2012
Ich kann es nicht mehr hören!
Updatepolitik von Android= gibt es nicht!
Updatepolitik von Appel und MS:
Apple: es gibt ein iOS Update auch für manche älteren Geräte
Microsoft: es gibt ein Windows Phone Update für alle älteren Geräte
Apple: die älteren Geräte bekommen nicht alle Funktionen mit wie die
neueren Geräte
Microsoft: die älteren Geräte bekommen nicht alle Funktionen mit wie
die neueren Geräte
Apple: man nennt die iOS Version für alle Geräte gleich, trotz
unterschiedlicher Funktionen
Microsoft: man nennt die Versionen unterschiedlich, weil sie eben
auch unterschiedliche Funktionen haben
Apple: wird gelobt
Microsoft: wird gebasht.

Antworten

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment