Motorola vs Apple: heuer noch zwei weitere Verhandlungen gegen Apple

Beim Landgericht Mannheim scheint Apple von Motorola mit Klagen richtig eingedeckt worden zu sein. Heuer sollen noch weitere Verhandlungen gegen andere Apple Gesellschaften stattfinden.

(7.11.2011, 13:55) Wie die Deutsche Presseagentur meldet, gibt es neben dem dank einem Säumnis-Urteil Aufsehen erregendem Verfahren noch weitere anhängige Causen gegen weitere Gesellschaften, wie ein Gerichtssprecher am Montag bestätigte.

Welche Apple-Firmen genau davon betroffen sind, sagte der Sprecher nicht. Die nächsten Verhandlungstermine sind am 18. November und 2. Dezember angesetzt. Motorola hatte am Freitag einen ersten Erfolg gegen Apple in Mannheim, dessen langfristige Auswirkungen allerdings noch unklar sind. Das Landgericht Mannheim untersagte der Apple Inc. in Kalifornien, in Deutschlande mobile Geräte anzubieten, die gegen zwei Motorola-Patente verstoßen.

Motorola hatte im August bekannt gegeben, dass man Apple beriets im April in Deutschland geklagt habe. Allerdings hatte es damals noch geheißen, die Klagen seien beim Landgericht Düsseldorf eingebracht worden. Die anderen Klagen könnten sich gegen die deutsche Apple Gmbh, sowie Vertriebsgesellschaften Apples in Deutschland und Irland richten. Damit würde Motorola den ganzen Vertriebsweg Apples mit Klagen abgedeckt haben und kkeinerlei Schlupfloch mehr offen lassen. Etwa überraschend kommt für Experten, dass mehrere parallele Klagen eingebracht worden waren und das Gericht diese nicht konsolidiert hatte,

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment