Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
Google kündigt Event am 15. September in Indien an - Vorstellung von Android One?   Dünner geht immer: dünnstes Smartphone der Welt mit 5 Millimetern Dicke geleakt   Galaxy Note 4 zeigt sich auf Samsungs mobiler Website und Werbeplakat, QHD-Display bestätigt   Moto G Nachfolger in indischer Exportdatenbank aufgetaucht   Samsung erweitert sein UHD-TV-Angebot mit führenden Content-Partnern

Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones

 

In China soll laut einer Studie von Digitimes Research die Verkäufe von Mobiltelefonen dieses Jahr ordentlich zulegen. Vor allem der Smartphone-Markt erlebt in China einen Boom und soll 32 Prozent der Verkäufe betragen.

 

(10.06.2012; 10:30) Einer neuesten Analyse von Digitimes Research zufolge wird der chinesische Markt immer wichtiger. Demnach sollen dieses Jahr noch die Verkäufe auf 430 Millionen Einheiten ansteigen, wobei Smartphones sogar 32 Prozent ausmachen könnten.

Weltweit hielt China bereits im Vorjahr bei 22 Prozent der weltweiten Verkäufe von Mobiltelefonen. Dieses Jahr könnte die Anzahl der Besitzer von Mobiltelefonen in China noch die 1,3 Milliarden Grenze erreichen.

Der Smartphone-Boom begann in China bereits im Vorjahr und ist vor allem in der Verbreitung von 3G begründet und auch in den gesunkenen Preisen für die Devices. Mobilfunkbetreibern war es möglich den preisbewussten Chinesen extrem günstige Smartphones anzubieten, weswegen der Wechsel von 2G auf 3G sehr schnell verlief und großflächig ausgebreitet werden konnte.

Nichtsdestotrotz sind die Konsumenten nicht gewillt übermäßig Geld für die für Mobilfunkbetreiber profitablen 3G-Services auszugeben.

Darin liegt auch die Begründung für die weite Verbreitung des Google-Betriebssystems Android, denn hier werden Smartphones von sehr günstig bis recht teuer angeboten.

Auch wenn dieses Jahr die Verkäufe von Mobilgeräten entsprechend ansteigen soll und davon über 32 Prozent Smartphones verkauft werden sollen, wird das kein allzu lukratives Geschäft für die Betreiber werden. Zumindest nicht so, wie sie es sich erhofft haben.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Lumia 730: sogar der Teaser für Microsofts Selfie-Phone ist ein Selfie   Netflix startet im deutschsprachigen Raum und will auch eigene Serien produzieren   Sony teasert enorm wasserfeste Geräte für die IFA an   iCloud-Hack: hunderte Nacktbilder von US-Stars gestohlen und geleakt   Amazon Deals des Tages - Keyboard für iPad Air, Ultrabooks und Notebooks, Sony Smartband
Lumia 730: sogar der Teaser für Microsofts Selfie-Phone ist ein Selfie   China gibt Microsoft 20 Tage für Antworten in Wettbewerbs-Untersuchung   Humble Weekly Bundle: Spiele von Adult Swim Games plus Gamer-Goodies   Huawei Ascend Mate 7: neue Bilder zeigen Vorder- und Rückseite   Samsung Galaxy Note 4: neuer Teaser zeigt Silhouette des Phablets

Suchbegriffe: Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones


 
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
Malware, Android,
News
Dossier
Test-Smartphones
Malware, Android,
Partner
Malware, Android,
Malware, Android,
Malware, Android,
Malware, Android,
Malware, Android,
Malware, Android,
Google Suche
Weitere Artikel