Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit   Gartner: Markt der White-Box Smartphones und Tablets wird bis 2015 weiter wachsen   Samsung feiert eine Million verkaufte Galaxy S5 in Deutschland   Google Play Store: Google wird künftig Preisspanne für In-App-Käufe anzeigen   iPhone 6 und iPhone 6 Plus: erste Kamera-Samples aufgetaucht

Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones

 

In China soll laut einer Studie von Digitimes Research die Verkäufe von Mobiltelefonen dieses Jahr ordentlich zulegen. Vor allem der Smartphone-Markt erlebt in China einen Boom und soll 32 Prozent der Verkäufe betragen.

 

(10.06.2012; 10:30) Einer neuesten Analyse von Digitimes Research zufolge wird der chinesische Markt immer wichtiger. Demnach sollen dieses Jahr noch die Verkäufe auf 430 Millionen Einheiten ansteigen, wobei Smartphones sogar 32 Prozent ausmachen könnten.

Weltweit hielt China bereits im Vorjahr bei 22 Prozent der weltweiten Verkäufe von Mobiltelefonen. Dieses Jahr könnte die Anzahl der Besitzer von Mobiltelefonen in China noch die 1,3 Milliarden Grenze erreichen.

Der Smartphone-Boom begann in China bereits im Vorjahr und ist vor allem in der Verbreitung von 3G begründet und auch in den gesunkenen Preisen für die Devices. Mobilfunkbetreibern war es möglich den preisbewussten Chinesen extrem günstige Smartphones anzubieten, weswegen der Wechsel von 2G auf 3G sehr schnell verlief und großflächig ausgebreitet werden konnte.

Nichtsdestotrotz sind die Konsumenten nicht gewillt übermäßig Geld für die für Mobilfunkbetreiber profitablen 3G-Services auszugeben.

Darin liegt auch die Begründung für die weite Verbreitung des Google-Betriebssystems Android, denn hier werden Smartphones von sehr günstig bis recht teuer angeboten.

Auch wenn dieses Jahr die Verkäufe von Mobilgeräten entsprechend ansteigen soll und davon über 32 Prozent Smartphones verkauft werden sollen, wird das kein allzu lukratives Geschäft für die Betreiber werden. Zumindest nicht so, wie sie es sich erhofft haben.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Assassin's Creed Unity: neues Gameplay-Video zum Koop-Modus   Sony SmartEyeglass: Google Glass Konkurrent kommt im Frühjahr 2015   Gmail-Konto ab jetzt ohne Google+ Zwang erstellen   Origin Auf's Haus-Aktion: Vollversion von Bejeweld 3 kostenlos holen   Amazon Deals des Tages - FRITZ!Box 3390, Acer Monitor, Lenovo Tablet und mehr
Assassin's Creed Unity: neues Gameplay-Video zum Koop-Modus   iPhone 6 Plus in seine Einzelteile zerlegt -  1GB RAM an Bord   Samsung Galaxy A-Reihe: Infos und Specs zu zwei Geräten geleakt   Nintendo 3DS: Demoversion von Super Smash Bros. jetzt erhältlich   iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den ersten Droptests

Suchbegriffe: Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones


 
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones Mobilmarkt in China: 32 Prozent der Verkäufe entfällt auf Smartphones
LG G3 S aka G3 Mini: erste Bilder aufgetaucht
News
Test-Smartphones
LG G3 S aka G3 Mini: erste Bilder aufgetaucht
Partner

Google Suche
Weitere Artikel