iPhone 6: Erneut Hinweise auf integrierten NFC-Chip

iPhone 6 Symbolbild iPhone 6 Symbolbild
Einem neuen Bericht zufolge wird das neue iPhone mit einem NFC-Modul ausgestattet sein, mit dem das Bezahlsystem erweitert werden und auch außerhalb des Apple-Systems funktionieren soll.

(29.08.2014, 09:15) Gestern wurde der Event am 9. September offiziell bestätigt, auf dem das neue iPhone 6 vorgestellt wird. Doch je näher die Präsentation rückt, desto mehr Gerüchte und Leaks tauchen im Netz auf.

Der neueste Bericht dreht sich um ein NFC-Modul, das Apple zur Datenübertragung eingebaut haben soll. Damit soll das neue iPhone den Nahbereichsfunk NFC für mobiles Bezahlen nutzen können.

Gar keine so schlechte Idee, wenn man bedenkt, dass im iTunes Store rund 800 Millionen Konten und Millionen Nutzer mit Kreditkartendaten registriert sind. Mit NFC könnte das Bezahlsystem auch außerhalb des Apple-Systems genutzt werden, wie Wired berichtet und sich auf mit der Sache bekannte, aber nicht näher genannte Quellen beruft.

Verschiedene Apps können nach dem Kauf auf Apple-Geräten installiert und abgespielt werden. Doch die Einkaufsmöglichkeiten beschränken sich bisher auf Anwendungen, Filme, Fernsehserien und Musik.

Im Hause Apple soll man bereits seit längerem über eine Erweiterung des Bezahlsystems nachdenken, damit auch Waren und Dienstleistungen außerhalb des Apple-Systems gekauft werden können.

Bislang hat Apple darauf verzichtet in seinen iPhones einen NFC-Chip zu verbauen, aber mit der sechsten Generation soll sich das nun ändern. Schon Ende Juli sind geleakte Bilder aufgetaucht, die auf einen NFC-Chip hinwiesen. Die Integration von NFCwäre ein längst überfälliger Schritt und nur ein Nachziehen Apples an bereits bestehende Standards der Konkurrenz.

Das Unternehmen hat gestern Einladungen für eine Veranstaltung am 9. September 2014 in seiner Heimatstadt Cupertino versandt. Wir werden euch über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: Wired via Golem.de

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment