Google stuft Nexus 6 Phones auf Android 7.0 herunter

Das Nexus 6 wird schon länger von Problemen verfolgt Das Nexus 6 wird schon länger von Problemen verfolgt
Mit dem von Motorola produzierten Nexus 6 gibt es offenbar weiterhin Probleme. Google hat nun die mit Security Patches versorgte Version auf Android 7.0 zurückgestuft, 7.1 wird nicht mehr unterstützt.

(16.03.2017, 08:00) Android 7.1, von dem es mittlerweile eine Version 7.1.1 und 7.1.2 gibt, will sich offenbar nicht so recht durchsetzen. Im Februar sind die Anteile von Version 7.0 ganz ordentlich gewachsen, 7.1 dagegen fast gar nicht. Fast alle neue vorgestellten Smartphones, egal ob von Huawei, LG oder wahrscheinlich auch Samsung, verwenden Android 7.0.

Nun hat auch Google  offenbar zumindest teilweise genug von der Version 7.1. Aus irgendeinem Grund hat Google entschieden, dass das Nexus 6 auf eine vorherige OS-Version heruntergestuft wird, nachdem er vor kurzem das Gerät auf Android 7.1.1 Nougat gebracht worden war.

Es gibt einen riesigen Thread auf reddit wo Nexus 6 Besitzer sagen, dass Google ein neues Android 7.0 Nougat Update auf ihre Handys aufgespielt hat. Mit dem Nexus 6 gab es allerdings schon bei der Veröffentlichung von Android 7.1.1 Nougat Probleme, denn das Update traf erst sehr verzögert ein.

Als das Nexus 6 das Update auf Android 7.1.1 erhielt, gab es auch einige Bugs, die in der Folge mit dem letzten März Sicherheit Patch adressiert wurden. Allerdings hat die neueste Aktualisierung ein weiteres wichtiges Feature auf der Nexus 6, nämlich den Android Pay Support, unbrauchbar gemacht.

Jetzt sieht es so aus, als hätte Google endgültig aufgegeben und beschlossen, das Nexus 6 auf Android 7.0 Nougat herunterzustufen. Der Grund wird durch einen Google Community Manager erklärt:

"Es gab ein neues OTA-Update für Android 7.0, das Konfusion für einige Nexus 6 Benutzer verursacht. Für diejenigen unter Ihnen, die zukünftige OTA-Updates garantiert haben möchten, müssen auf den in 7.0 unterstützten Track zurückkehren. Wenn Sie Probleme nach dem 7.0 Update haben, bitte einen Factory Reset durchführen um alle Probleme zu lösen. Für alle Nexus 6 Benutzer, die weiterhin zukünftige Android Builds flashen wollen, können auf 7.1.1 bleiben und das weiterhin tun."

Die schlechte Nachricht ist, dass nach dem Zurückrollen auf Android 7.0 Nougat, keine der installierten Apps noch funktionieren. Ein Factory-Reset scheint also die einzige Option zu sein, mit dem Gerät weiter zu arbeiten. Es ist aber so, dass Android Nougat ohnehin das letzte große OS Update für Nexus 6 ist.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle via 

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment