Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014
Neuer FRITZ!WLAN Repeater 1750E von AVM funkt in beiden Frequenzen   Galaxy Note Edge wird zum Launch nicht in UK auf den Markt kommen   Windows 9: Technical Preview gibt Hinweis auf Storage Sense und WiFi Sense   Android-Statistik im September: KitKat auf einem Viertel der Android-Devices   Im Test: Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z3

Galaxy Note 4 zeigt sich auf Samsungs mobiler Website und Werbeplakat, QHD-Display bestätigt

 
Samsung Galaxy Note 4
 

Samsung stellt am 3. September das Galaxy Note 4 vor, und das Gerät macht sich immer öfter bemerkbar. Inzwischen ist es unter anderem auch auf Samsungs Website aufgetaucht.

 (01.09.2014, 17:45) Kurz vor der offiziellen Vorstellung auf der IFA Berlin ist das Phablet in Form eines User Agent Profiles auf Samsungs mobiler Website aufgetaucht. Die dort gelisteten Details bestätigen einige der bisher bekannten Specs.

Demnach wird das Galaxy Note 4 wie bisher angenommen über ein 5,7 Zoll QHD Display mit 1440 x 2560 Pixeln verfügen. Damit ist es das erste Samsung-Smartphone mit einer so hohen Display-Auflösung.

Außerdem wird ein Exynos Octacore Prozessor mit 3GB RAM verbaut sein, ebenso wie 32GB interner Speicher, eine 16MP Kamera mit 4K Videoaufnahme sowie eine 3,7MP Frontkamera und ein Fingerprint-Scanner. Dazu kommen 4G LTE-fähigkeit und der obligatorische S-Pen, den Samsung in seinen Werbe-Teasern sehr gerne in den Mittelpunkt rückt. Eine weitere Variante des Gerätes wird mit einem Snapdragon 805 Prozessor und einem starken Adreno 420 GPU ausgestattet sein.

SAmsung Galaxy Note 4 IFA2014

Auch ein Werbeplakat für das Galaxy Note 4 ist aufgetaucht, auf dem sich ebenfalls der das Wort QHD liest, damit kann dieser Teil der Specs wohl als bestätigt angesehen werden.

Samsung Galaxy Note 4

Neben den bereits bekannten Funktionen soll es künftig auf dem Galaxy Note 4 möglich sein, Shortcuts für den Fingerprint-Scanner zu erstellen und dabei eine App einem Finger zuzuweisen. So kann künftig mit dem kleinen Finger zum Beispiel sofort die Facebook-App geöffnet werden, oder aber auch die Ausführung eines Befehls kann mit einem anderen Fingerabdruck belegt werden. Will man zum Beispiel die Taschenlampe aktivieren, nimmt man dafür den Fingerabdruck des Mittelfingers. Auch das Anmelden auf Webseiten soll künftig auf dem Galaxy Note 4 via Fingerprint möglich sein, wodurch das Eingeben eines Passworts überflüssig ist.

Wir werden kommenden Mittwoch Nachmittag vor Ort sein und live vom Samsung-Event tickern.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: via SamMobile

( )

Verwandte Themen

Fotos: Samsung Galaxy Note 4
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Im Test: Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z3   Die Sims 4 (PC) im Test – fehlende Features, aber große Gefühle   Amazon Deals des Tages - Lenovo Tablet, HP Officejet, Samsung und Philips Fernseher   Nexus 6 - neue Hinweise deuten auf HTC als Produzenten   So entfernt man das unerwünschte U2 Album aus iTunes
Im Test: Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z3   Streaming-Dienst Netflix startet heute in Deutschland, drei Preisstufen zur Auswahl   Motorola Support verspricht Update auf Android L noch im September   HTC M8Et: Neue Bilder zum HTC One (M8) mit 13-Megapixel-Kamera aufgetaucht   Google launcht Android One Smartphones in Indien für unter 100 Euro

Suchbegriffe: Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014


 
Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014 Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014
Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014 Samsung, GalaxyNote4, Stylus, IFA2014
Nokia World, Lumia 800, Lumia 710
News
Test-Smartphones
Nokia World, Lumia 800, Lumia 710
Partner
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Gema will ernsthafte Verhandlungen mit YouTube
Google Suche
Weitere Artikel