Das iPhone 5 wird doch im Juni kommen und nicht erst im Herbst

Noch gibt es Unklarheiten, ob das iPhone 5 im Juni oder erst wieder im Herbst auf den Markt kommen wird. Es spricht allerdings mehr für den Juni als für den Oktober. Eines ist jedenfalls sicher: Es wird die erfolgreichste Produkteinführung von Apple aller Zeiten.

 

(18.4.2012, 21:20) Im Moment gibt es zwei Theorien für die Frage wann kommt das iPhone 5 - oder wie es auch genau heißen wird. Die eine spricht von Juni, die andere von September oder Oktober. Die Indizien für einen Termin im Juni sind aber stärker als jene für den Herbst.

Das stärkste Indiz ist für mich eine Aussage in einem Artikel der OLED-Association, einer Vereinigung der Display Hersteller, in der ganz klar und unkonditionell von einer Release im Juni mit einem 4,3 Zoll Display gesprochen wird. Diese Information muss von einem der Mitglieder stammen, da Apple die Displays für das iPhone ja von irgendeinem der Hersteller zukaufen muss.

Als Argument wird auch angeführt, dass Apple nicht allzu viel Zeit nach der Markteinführung von Samsungs Galaxy S3 verstreichen lassen möchte um den Konkurrenten nicht zu sehr Marktanteile gewinnen zu lassen. Apple hat schließlich selbst bei seinen Patentklagen vor Gericht immer wieder argumentiert, dass Kunden, die sich einmal Android zugewendet hätten, verloren wären.

Der Grund für die Verschiebung der Einführung des Nachfolgers vom iPhone 4 waren bekanntlich Produktionsprobleme mit dem schon für das Vorjahr geplante iPhone 5. Man griff dann auf das bewährte Design des iPhone 4 zurück und verpasste ihm nur einige technische Verbesserungen und nannte es 4S.

Das iPhone 5 hatte schon im Vorjahr ein noch unter der Federführung von Steve Jobs fertig entwickeltes Design gehabt, das sicher im höchsten Grade attraktiv sein wird, wenn es den Ansprüchen von Jobs genügte. Wir haben uns daher schon die Frage gestellt: Kommt das iPhone 5 im Original Steve Jobs Design?

Die Herbst Theorie wird eher von Analysten der Banken und Finanzmärkte vertreten. Es gibt derzeit eine Diskussion in der Finanzbranche darüber, ob die Mobilfunker ihre Stützungen des iPhone reduzieren werden. Losgetreten wurde die Debatte von BTIG Analysten Walter Piecyk. Hier die Subventionen, die die Mobilfunker verschiedenen Smartphones in den USA geben.

Dem halten aber viele entgegen, dass sich nie alle Mobilfunker darauf einigen könnten. Und Absprachen sind nun mal verboten.

Aber andererseits ist das eine reale Gefahr für Apple. Vorbeugen kann Cupertino dem am besten, indem rasch ein neues iPhone 5 auf den Markt kommt und man den Mobilfunkern nicht genug Zeit lässt doch nach und nach die Subventionierung des iPhone herunterzufahren. Also, wieder ein Argument für die Vorstellung des iPhone 5 im Juni.

In den vergangenen Tagen hat die Apple Aktie massiv an Boden eingebüßt. Das ist aber ein bekanntes Phänomen der Aktie von Apple. Regelmäßig nach der Vorstellung eines neuen iPhone legt die Aktie fulminante Steigerungen hin. Und genauso regelmäßig verfällt sie vor der Markteinführung eines neuen Modells wie aus diesem Chart ebenso schon zu sehen ist.

Und das ist wieder ein Indiz, dass die Einführung eines neuen iPhone relativ knapp bevorsteht - also wiederum: Juni. Apple und auch die Finanzbranche haben aber nur ganz wenig Interesse, den Termin Juni jetzt schon in den Vordergrund zu stellen. Denn dann würden logischerweise das Kaufinteresse sinken und damit auch die Aktie.

Und wie auch immer - über eines sind sich jedenfalls alle Analysten einig: Die nächste iPhone Einführung wird die erfolgreichste aller Zeiten.

Und ganz besonders spannend könnte es werden, wenn das jüngste Gerücht stimmt, dass das Gehäuse des neuen iPhone 5 aus Liquidmetal gefertigt wird.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook.

Charts: Businesss Insider

 

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment