BlackBerry X10: neue Bilder aufgetaucht

(c)crackberry (c)crackberry
Ende Jänner wird RIM seine beiden neuen Smartphones, das Z10 und das X10, endlich enthüllen. Hauptsächlich dient die Präsentation aber der Vorstellung des langerwarteten neuen Betriebssystems.

 

(15.01.2013, 12:15) Eines der beiden neuen BlackBerry-Smartphones von RIM wird eine klassische QWERTZ-Tastatur haben. Erste Fotos von dem als X10 bekannten Gerät tauchten bereits Ende Dezember auf. Jetzt gibt es wieder zwei neue Bilder, die im Blog von crackberry.com, die auf Instagramm herumgeschwirrt sein sollen.

Die neuen Bilder verraten nicht wirklich Neues über das Smartphone, aber sie machen das Z10 schon sehr real und rücken es in greifbare Nähe.

Am 30.Jänner wird das Z10 sowie das X10 in sechs Städten simultan präsentiert werden. Laut den aktuellsten, natürlich offiziell unbestätigten, Daten hat das X10 ein 4,2-Zoll-display mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 356 ppi, was deutlich über dem Retina Display des iPhone 5 liegt.

Ein Dual Core 1,5 GHz Prozessor, in der US Version der Qualcomm Snapdragon S4 MSM8960, soll für flüssiges Arbeiten sorgen. 2GB RAM und 16 GB Speicher gehören zur Grundausstattung, ergänzbar via microSD. Die Kameraausrüstung von 8 MPx bzw 2 MPx entsprechend dem gebräuchlichen Standards. Der Akku hat 1800 mAh, weiter mit an Bord sind LTE und NFC.

RIM hat in den vergangenen beiden Jahren massiv Marktanteile verloren, weniger weil die Software nicht mehr gut genug war, sondern weil auch das Design und die Hardware altbacken gegenüber der Android und iPhone Konkurrenz wirkten.

Mit der Einführung der neuen Software und Geräte konkurriert RIM mit Microsoft um den dritten Platz im Ranking auf dem Smartphone-Markt.

RIM ist einer der Pioniere der Smartphone Industrie und die BlackBerrys waren noch vor Kurzem die Smartphones der Wahl in Unternehmen. Mit der neuen Generation will RIM wieder seinen alten Platz erobern.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: Crackberry

 

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment