BlackBerry 10 Roadmap für 2013: Jede Menge neuer Geräte

Im Internet tauchte ein internes Dokument auf, das Aufschluss über die Smartphone- und Tablet-Pläne des angeschlagenen Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM) gibt.

 

(04.07.2012, 14:30) Im Netz tauchte eine mutmaßliche BlackBerry-Roadmap auf, die einen Einblick in die Pläne des stark angeschlagenen BlackBerry-Herstellers RIM gibt. Dieser hat erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass der Release der neuesten Version des BlackBerry OS, BlackBerry10, auf Anfang 2013 verschoben wird.

Wegen der Probleme, mit denen RIM zu kämpfen hat, gehen zahlreiche Experten davon aus, dass das Unternehmen nur noch durch eine Übernahme gerettet werden kann. Andere sehen auch eine Aufspaltung des Konzerns als realistisch an. Der Roadmap zufolge plant RIM aber etwas ganz anderes.

So soll es im nächsten Jahr gleich zu mehreren Hardware-Releases kommen und BlackBerry 10 soll im ersten Quartal 2013 an den Start gehen. Das neue OS soll gleich auf zwei neuen Smartphone-Modellen namens London (L) und Nevada (N) laufen. Zunächst sollen die Geräte in  Europa auf den Markt gebracht werden und erst in weiterer Folge in den USA. Auch das PlayBook soll im ersten Quartal 2013 ein Update bekommen.

Aber damit nicht genug. Im dritten und vierten Quartal soll RIM gleich drei weitere Geräte auf den Markt bringen: Nashville, Blackforest und Naples werden die neuen BlackBerrys heißen, von denen Blackforest den Angaben zufolge aber ein 10-Zoll-Tablet-PC ist. Bei den anderen beiden handelt es sich vermutlich um Smartphones.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.
via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment