Apple und Samsung angeblich in Gesprächen über Beilegung des Patentkriegs

Endlich eine gute Nachricht von der einer Front des Patentkrieges: Offiziere beider Seiten sollen sich zu Waffenstillstandsgesprächen eingefunden haben.

 

(30.3.2012, 16:30) Wie das koreanische Mail Business Newspaper berichtet, könnten die beiden Hauptkontrahenten Apple und Samsung im laufenden Patentkrieg bis zum Sommer einen Vergleich abschließen. Diesbezügliche Gespräche sollen laut Business Week bereits diese Woche zwischen Top Executives der beiden Unternehmen stattgefunden haben.

Vor allem Tim Cook, der neue CEO von Apple, soll die Passion seines Vorgängers Steve Jobs nicht teilen, alle Gegner vernichten zu wollen. Cook soll derartige Prozesse höchstens als notwendiges Übel ansehen, aber nicht als ein Vehikel der kosmischen Rache.

Samsung lehnte jeglichen Kommentar dazu ab, unter Hinweis auf die grundsätzliche Politik während laufender Prozesse keine strategischen Statements abzugeben. Allerdings fügte Samsung Electronics Vice Chairman Choi Ji-sung hinzu, dass Samsung keine Absichten für eine Großoffensive habe,

Früher war schon kolportiert worden, dass Apple zu einer gegenseitigen Lizenzierung bereits sei, falls Samsung und Motorola je 5 bis 10 Dollar an Lizenzgebühren pro verkauften Android Smartphone heruasrücke.

Quelle

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment