Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service
Neues Moto G(2) wird schon an den Handel ausgeliefert   Tablet-Markt stagniert - IDC korrigiert Prognose nach unten   Vasebreaker: Beliebtes Minispiel erscheint in Plants vs. Zombies 2   Microsoft China hat Windows 9 unbeabsichtigt geteasert   A1 ist Global Partner des PIONEERS Festival 2014

Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service

 
(c) lazytechguys.com
 

In einer Presseaussendung teilt das Unternehmen mit, dass Nutzer der Dienste MobileMe und iCloud nicht mehr automatisch über neue Nachrichten informiert werden können. Apple bietet den Nutzern aber eine Alternative an, um die Sperre zu umgehen.

 

(24. 02. 2012; 12:30) Anfang Februar erging in dem in Mannheim verhandelten Verfahren gegen Apple das Urteil zu Gunsten des Klägers Motorolas aus. Motorola vertritt die Ansicht, dass die Technik hinter iCloud gegen ein Motorola-Patent verstößt. Dieses beschreibt nämlich ein System zur Synchronisation von Informationen über Mobilfunkgeräte.

Aufgrund des Urteils muss Apple nun alle Push-Services bei iCloud und bei allen auf iCloud basierenden Diensten deaktivieren. Die Nutzer können zwar weiterhin ihre Mails über iCloud und MobileMe empfangen, werden aber nicht automatisch über neu eintreffende Nachrichten informiert. Betroffen davon sind Geräte wie das iPhone 4S und auch das iPad sowie der iPod Touch.
Der Push Email Service auf Desktop-Computern, Laptops und im Internet sind von der Klage nicht tangiert. Auch die Dienste anderer Anbieter, wie zum Beispiel Microsoft Exchange Active Sync, sind nicht von diesem Klage-Reigen betroffen.

"Wir halten das Patent von Motorola für ungültig und werden gegen das von Motorola Mobilty veranlasste Urteil Berufung einlegen", sagte ein Apple-Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Das heißt, dass die Klage nun beim Obergericht in Karlsruhe eingereicht werden muss. Die Chancen, dass Apple in einer höheren Instanz den Prozess gewinnen wird, schätzen Experten eher gering.

Apple bietet aber seinen Nutzern in Deutschland eine Alternative zur Umgehung der Deaktivierung an. Die Geräte können so konfiguriert werden, dass Emails dennoch automatisch ohne ständige Aktualisierung geladen werden.

Für iCloud Mail einfach bei dem gewünschten Gerät Einstellungen wählen und unter Mail, Kontakte, Kalender den Menüpunkt Datenabgleich antippen. Für das Laden kann ein individuelles Intervall eingestellt werden. Die Option Push muss aber weiterhin aktiviert bleiben.

Bei MobileMe Mail funktionieren die ersten Schritte gleich wie bei iCloud Mail. Unter Einstellungen/ Kontakte, Kalender, Mail/ Datenabgleich/ Laden eines Zeitplans. Dann unter dem Menüpunkt Erweitert muss für jeden MobileMe Account ein gewünschtes Zeitfenster eingegeben werden.

Außerhalb Deutschlands funktioniert der Push-Service für iCloud Besitzer wie gewohnt. Im Gegensatz zu MobileMe, wo dieser Dienst beim Übertreten der Grenzen Deutschlands nicht automatisch reaktiviert wird. Apple bietet aber den Nutzern von MobileMe an, ihren Account, sobald sie Deutschland verlassen, auf iCloud übertragen zu können.

via

( )
Fotos: (c) lazytechguys.com
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Die Sims 4: Pre-Download ab sofort möglich und Let's Play von Gronkh noch vor Release   Sony Xperia Z3 Compact:  farbenfrohe Bilder geleakt   Kommentar: Nacktfotos gestohlen - wie sicher sind Daten in der Cloud und wer sind die Schuldigen?   iPhone 6 in neuem Video im Vergleich zum iPhone 5S zu sehen   Samsung Galaxy Note 4: detaillierte Bilder dank Hüllenhersteller auf Amazon geleakt
Die Sims 4: Pre-Download ab sofort möglich und Let's Play von Gronkh noch vor Release   IFA 2014: alle zu erwartenden Neuvorstellungen der großen Hersteller im Überblick   Amazon Deals des Tages - Notebooks von Lenovo und Acer, Router von Netgear   HTC stellt Design-Variante des HTC One (M8) in Limited Edition vor – Gewinnspiel   iCloud-Hack: Apple sucht nach möglichen Security-Schwachstellen

 
Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-ServiceApple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-ServiceApple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service
Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service
Mozilla stellt mit LG neues Smartphone beim MWC vor
News
Dossier
Test-Smartphones
Mozilla stellt mit LG neues Smartphone beim MWC vor
Partner
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Nexus8, HTCVolantis, Volantis, Nexus9
Google Suche
Weitere Artikel

Suchbegriffe: Apple: Klage Motorolas führt zur Deaktivierung des Push-Email-Service