Apple iPhone Modelle für 2017 mit 3 GB RAM und iPhone 8 mit zusätzlichem Akku

Apple iPhone Apple iPhone
Im Herbst kommen diesmal drei neue iPhones. Der Arbeitsspeicher soll nun durchgängig auf 3 GB erweitert werden. Das Luxus Modell iPhone 8 soll laut einem Analysten mit zwi Akkupaketen kommen.

(13.04.2017, 11:20) Die drei neuen iPhones, die Apple im Jahr 2017 vorstellen wird, werden wahrscheinlich mit 3 GB RAM kommen, laut Cowen Analyst Timothy Arcuri. Arcuri veröffentlichte Ende März eine Forschungsnotiz, die seine Prognose für die Hardware der neuen Apple-Flaggschiffe skizzierte. Seine Schlussfolgerungen basieren auf Untersuchungen von Cupertinos Lieferkette und ein Auszug davon findet sich auf MacRumors:

"In Bezug auf RAM und Speicher-Konfiguration, werden alle drei Modelle wahrscheinlich 3GB RAM haben; Die 4.7 und 5.5 Zoll Modelle werden wahrscheinlich die gleichen Speicheroptionen wie das aktuelle iPhone 7 / 7 Plus mit 32/128/256GB haben, während das 5,8 Zoll Modell nur in zwei Speicherkonfigurationen angeboten wird: 64GB und 256GB. Schließlich wird das 5,8 Zoll Modell wahrscheinlich mit verlängerter Akkulaufzeit und zwei Akkupacks kommen."

Wenn dies sich als richtig erweist, würde es bedeuten, dass nur das kleinste 4,7-Zoll-Modell tatsächlich ein Upgrade bei der RAM Ausstattung bekommen wird und wie im vergangenen das Jahr iPhone 7 Plus bereits 3 GB RAM erhalten hat.

Ziemlich unklar ist, was Acuri mit zwei Akkupacks meint. Bekommt man einen externen Akku mitgeliefert oder sind intern zwei Akkus verbaut? Jedenfalls hat auch Apple sicher erkannt, dass es der Wunsch vieler User ist, eine längere Akkulaufzeit zu bekommen.

Dass es auch 2017 wieder eine Basisvariante mit 32 GB geben wird ist allerdings eine eher schlechte Nachricht. 64 GB Speicher für Top-Smartphones ist mittlerweile zur Regel geworden. Praktisch heißt das, das die meisten User zum nächst größeren Modell greifen müssen, das auch erheblich teurer ist, vor allem auch angesichts dessen, dass es in iPhones keine Speichererweiterung via microSD gibt.

Die Research-Note unterstützt auch frühere Informationen vom KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo, der erklärt hat, dass die drei neuen iPhones die Lightning Stecker beibehalten werden, aber auf einem USB Type-C System basieren, um eine schnellere Aufladung zu gewährleisten.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment