Apple iPhone 8 entsperrt angeblich mit Gesichtserkennung statt TouchID

Mögliche Verwendung des Funktionsbereiches im untersten Teil des Displays Mögliche Verwendung des Funktionsbereiches im untersten Teil des Displays
Beim Jubiläumsmodell iPhone 8 wird Apple eine Reihe von Neuerungen bringen. Unter anderem soll die Entsperrung über Gesichtserkennung statt den Fingerabdruck erfolgen.

(17.02.2017, 07:30) Für Apple ist 2017 ein besonderes Jahr, ist man doch nun das zehnte Jahr im Smartphone Geschäft tätig. Deshalb wird allgemein davon ausgegangen, dass es heuer neben dem iPhone 7s und 7s Plus auch ein iPhone 8 geben wird.

Während das 7s und 7s Plus direkte Nachfolger und Weitereentwicklungen der 7er Modelle aus 2016 sind, soll das iPhone 8 einiges an Neueheiten zu bieten haben. Vor allem wird Apple die Display Technologie von LCD auf das fortschrittlichere AMOLED ändern. Es soll mit 5,8 Zoll die gesamte Vorderfläche bedecken und an allen vier Rändern abgerundet verlaufen. Damit entfällt aber der physische Home Button.

Apple hat sich offenbar gegen die wenig ergonomische Unterbringung an der Rückseite entschieden. Laut einem Bericht des JPMorgen Analysten Rod Hall setzt Apple dagegen auf einen 3D Laser Scanner für die Gesichtserkennung, die TouchID kommt nicht mehr zum Einsatz. Im Jänner hatte es allerdings Gerüchte gegeben, dass Apple beide Technologien an Bord haben werde, also sowohl Fingerprint Sensor aber unter dem Display als auch die Gesichtserkennung. Laut dem Analysten von JPMorgan stimmt das aber nicht.

Laut Rod Hall soll der 3D Laser Scanner präziser und zuverlässiger arbeiten. Der Fingerprint Sensor funktioniert bekanntlich nicht immer, etwa wenn man nasse Finger hat und natürlich auch wenn man Handschuhe trägt. Außerdem soll die Gesichtserkennung den Weg für zukünftige Augmented Reality Anwendungen ebnen, an denen Apple intensiv arbeitet.

Skepsis ist allerdings noch angebracht. Bisherige Versuche mit dem Iris Scanner von Microsoft und Samsung haben keine brauchbaren Ergebnisse erbracht. Die Gesichtserkennung ist allerdings eine andere Technologie, aber dennoch neu und daher möglicherweise nicht zuverlässig.

Wie gestern berichtet wird das iPhone 8 trotz des wesentlich größeren Display mit den Außenmaßen des 4,7 Zoll iPhone 7 auskommen. Teile des Displays sind Funktionsbereiche, die der Steuerung dienen und wo sich etwa der Home Button findet.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment