Apple hat sich angeblich für ein flaches Display für das iPhone 8 entschieden

Render Bild des angeblichen iPhone 8 mit flachem Display Render Bild des angeblichen iPhone 8 mit flachem Display
Nach dem neuestem Stand der Gerüchte soll sich Apple nun doch gegen ein seitlich gebogenes Display entschieden haben. Es soll wieder ein klassischer, flacher Bildschirm kommen, aber in OLED Technologie.

(18.04.2017, 10:20) Es gab bisher jede Menge Gerüchte darüber, dass auch Apple ein seitlich gebogenes Display für das iPhone 8 verwenden wird, wie wir das von Samsung seit dem S7 edge aber auch von anderen Herstellern kennen. Der Apple Blog Macotakara aus Japan hat nun aber eine andere Nachricht für die Apple Fans, die ernst zu nehmen ist, denn das Medium hat schon sehr oft richtige Vorhersagen zu Apple Produkten geliefert.

Demnach soll das Design für das "iPhone Edition" nun finalisiert worden sein und Apple soll sich gegen die seitlich gebogene Variante mit einem Stahlgehäuse und einem Glas-Sandwich entschieden haben. Laut Macotakara basieren die bisherigen Aussagen von Analysten auf Informationen aus der Lieferkette. Apple soll aber unterschiedliche Komponenten für Testgeräte bestellt haben, darunter eben auch die gebogenen OLED Displays. Ebenso wurden Komponenten für integrierte TouchID Tasten und Gesichtserkennung geordert.

Apple soll von der Entwicklungsstufe in eine finale Designstufe übergegangen sein und dabei wurde der Plan mit dem gebogenen Display aufgegeben. Apple soll sich für ein flaches aber randloses Display entschieden haben, da der Nutzen von gebogenen Seiten ohnehin nicht wirklich erkennbar ist. Was übrigens LG auch beim G6 befunden hat. Geräte mit flachen Displays sind dagegen erheblich einfacher zu fertigen.

angebliches iPhone 8

angebliches iPhone 8

Weiter bestätigt Macotakara auch das Glas-Sandwich Design wie es das schon bei früheren iPhone gegeben hat. Die Linsen der Dual-Kamera sollen vertikal angeordnet werden und möglicherweise für Augmented Realtiy Anwendungen genutzt werden.

Ob der Fingerprint Sensor in das Display integriert werden wird, scheint noch immer unklar zu sein. Auch Apple hat offenbar ähnliche Probleme wie Samsung, die beim Galaxy S8 den Fingerprint Sensor an die Rückseite verschieben mussten.

Wir werden wohl erst im Laufe der nächsten Wochen Gewissheit darüber bekommen, in welche Richtung Apple wirklich gehen wird.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle via

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment