Android L: MediaTek bestätigt Zusammenarbeit mit Google

MediaTek CPU Symbolbild MediaTek CPU Symbolbild
Auf der Google I/O stellte das Unternehmen erstmals Android L vor. Mit den günstigen Smartphones will man vorrangig in Schwellen- und Entwicklungsländern Fuß fassen, um vor allem auch die zweite Milliarde an aktiven Android-Nutzern zu erreichen.

(04.07.2014; 10:00) Der Preis dieser Android One Devices soll bei 100 US-Dollar liegen und erst kürzlich gab es Berichte, dass diesbezüglich Google mit dem taiwanesischen Halbleiter-Hersteller MediaTek kooperieren wird. Dies wird nun offiziell per Tweet auch vom Unternehmen bestätigt.

Der taiwanesische Hersteller konnte in den vergangenen Jahren vor allem durch seine günstigen CPUs punkten, aber auch die Entwicklung des ersten OctaCore CPUs hat zum Bekanntheitsgrad des Unternehmens beigetragen. Die mit Google und Hardware-Herstellern entwickelte Plattform soll eine einfachere und schnellere Entwicklung ermöglichen.

Es ist aber unwahrscheinlich, dass Google sich nur auf einen Hersteller konzentriert, weswegen es auch durchaus sein kann, dass Qualcomm und Co. ebenfalls günstige CPUs für das Android One vorstellen werden.

Android L MediaTek Google

Das auf der Google I/O vorgestellte Referenzgerät, welches gemeinsam mit Micromax entwickelt wurde, hat einen MT6575 CPU verbaut. Der DualCore Prozessor verspricht aber keine Höchstleistungen. Die beiden auf ARMs Cortex A9 basierenden Kerne werden noch in einem 40nm Verfahren gefertigt und stammt ursprünglich aus 2011.

Zur weiteren Ausstattung des Android One zählen ein 4,5 Zoll Display und ein Dual-SIM-Slot.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle MediaTek via Twitter

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment