Allianz der Smartphone Hersteller in China zur Abwehr von Patent Klagen

(C) wasabicube / Flickr (CC) (C) wasabicube / Flickr (CC)
Die größten chinesischen Hersteller haben eine Kooperation zur Abwehr von Patentklagen beschlossen.

 

(30.12.2011, 09:50) Mit 24 Millionen verkauften Geräten im dritten Quartal dieses Jahres ist China nun zum größten Markt für Smartphones geworden und hat die USA auf Platz 2 verdrängt. Das meldete Marktforscher Strategy Analytics.

Verständlich daher, dass sich auch internationale Hersteller wie Nokia, Microsoft oder Apple immer stärker auf diesen Markt mit dem weltweit größtem Potenzial konzentrieren und versuchen ihr geistiges Eigentum zu verteidigen. So hat Microsoft bereits Huawei aufgefordert Lizenzgebühren für seine Android Geräte zu bezahlen. Gerade bei Microsoft hat sich bisher allerdings gezeigt, dass seine Patente aber von höchst zweifelhaftem Wert sind. So wirft etwa der US-Buchhändler Barnes & Noble Microsoft massiven Missbrauch wertloser Patente vor. Im Oktober reichte der Buchhändler daher Klage bei der US Wettbewerbsbehörde gegen den Softwareriesen ein.

Der finnische Marktführer Nokia hat bereits Klagen gegen einige chinesische Hersteller eingebracht. Wegen des internationalen Patentkrieges haben sich nun, wie das taiwanesische Branchenportal DigiTimes berichtet, eine Reihe von Unternehmen, darunter Lenovo, ZTE, TCL, Coolpad und Konka, in einer Allianz zusammengetan um gemeinsam gegen allfällige Klagen vorzugehen.

Nach Marktbeobachtern haben aber in der Zwischenzeit Unternehmen wie Huawei oder ZTE, die zu den weltgrößten Telekom-Ausrüstern zählen, selbst beachtliche Portfolios an Patenten aufgebaut. Diese beziehen sich auch auf Mobilfunk Technologien. Außerdem sind die Hersteller in der Lage lokalisierte Benutzeroberflächen für viele Länder zur Verfügung zu stellen und einige arbeiten an eigenen Betriebssystemen.

Dazu kommt, dass chinesische Telekoms aber auch soziale Netzwerke Handys und Smartphones mit eigenem Branding gelauncht haben und auch andere Märkte adressieren als die großen internationalen Player. Um die Größenordnungen zu veranschaulichen: Qzone, das Facebook Äquivalent in China, hat etwa 530 Millionen User nur in China, China Mobile, der weltgrößte Mobilfunker, hat allein 600 Millionen Kunden und insgesamt gab es im Oktober 2011 in China 951 Millionen Mobiltelefone.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment