Microsoft, Windows Phone 8, Nokia und die unsichere Zukunft

Das neue Windows Phone 8 ist ziemlich beeindruckend und kann sicher Apples iOS den Kampf ansagen. Die Frage ist aber, ob es rechtzeitig kommt und gut genug ist. Und ob Nokia die nächsten fünf Monate überlebt.

 

(21.6.2012, 20:30) Ich habe mir gestern Microsofts Präsentation von Windows Phone 8 gegeben und war deutlich beeindruckt. Der schon in die Jahre kommende Software Marktführer scheint nun bereit mit einer erfolglosen Vergangenheit zu brechen (Windows Phone 7), auf seine Nutzer zu hören und beträchtliche Risiken einzugehen. Allerdings gepaart mit einer totalen Rücksichtslosigkeit gegenüber dem sklavisch loyalen Partner Nokia, aber dazu später.

Ich war immer schon beeindruckt von der Grafik Performance von Windows Phone und auch vom Kachel Interface. Mit der Möglichkeit der völligen Personalisierung des Startscreens, NFC Support, Internet Explorer 10, einfache Portierung von Windows 8 Apps, Nokia Maps, echtem Multitasking und Nutzbarkeit über mehrere Plattformen hinweg hat Micorsoft klar zu iOS aufgeholt, wenn es nicht sogar schon überholt hat. Android liegt zwar noch immer vorne, aber Microsoft hatte wohl mehr das iPhone als Konkurrenten im Auge als Android. Und mit dem nächste Woche wahrscheinlich von Google vorgestelltem Jelly Bean, der nächsten Android Version, wird Android noch weiter davon ziehen.

Windows vom Smartphone bis zum Server ist nicht unbedingt etwas Neues. Das habe ich schon bei der "Demo 87" in Indian Wells im Jahr 1987 vom damaligen Microsoft Evangelisten Guy Kawasaki gehört. Bisher ist wurde dieses Ziel nicht erreicht, aber nun mit der Leistungsfähigkeit der ARM-Chips könnte es endgültig wahr werden.

Ich hatte mir die Consumer Preview von Windows 8 schon auf Samsungs Slate PC zu Gemüte geführt und war wirklich beeindruckt. Die Microsoft Tablets mit dem Namen Surface könnten durchaus mein Notebook in absehbarer Zeit ersetzen - so sie irgendwann eine Auflösung von mindestens 1920x1080 anbieten.

Wir haben gestern eine eindrucksvolle Präsentation gesehen. Aber ob Smartphones mit WP8 wirklich das halten, was versprochen wird, ist noch fraglich. Die Live Tiles zeigen alle möglichen Informationen permanent an. Dazu muss das Phone dauernd mit dem Internet verbunden sein. Beim Nokia Lumia 900 ist ein Kritikpunkt die schwächliche Akkulaufzeit, von gerade mal einem halben Tag Online-Zeit. Mit größerem Display, höherer Auflösung, Doppelkern- statt Einkern-Prozessor und permanenter Verbindung ins Internet, könnte diese ohnehin schon nicht ausreichende Zeit noch weiter reduziert werden.

Dazu stellt sich auch noch die Frage, ob ich permanent wissen möchte, was meine 800 Freunde in Facebook, 1500 in Google+ und die anderen auf Twitter, Xing, Skype, LinkedIn etc dauernd machen. Achja, die „loved ones“ - also meine Töchter. Nur da bin ich mir gar nicht sicher, ob ich da immer alles so genau wissen möchte. Ganz sicher bin ich mir, dass die das absolut nicht goutieren würden. Ich versuche deshalb gar nicht erst eine Freundschaftanfrage zu stellen.

Dennoch, ich bin überzeugt, dass Windows Phone 8 das Potenzial hat in den nächsten Jahren auf einen Marktanteil um die 20% zu kommen. Allerdings ist fraglich, ob Nokia dann noch dabei sein wird. Kann Nokia die nächsten 5 Monate überstehen, bis es erste Smartphones mit WP8 gibt? Jedenfalls ist das Lumia 900 um 550 Euro nicht mehr verkaufbar, seit bekannt ist, dass ein Update auf WP8 nicht gemacht wird.  Ich denke, dass der Preis für das Lumia 900 in den nächsten Wochen auf etwa 350 Euro verfallen wird, und der Preis für das Lumia 800 auf 250 Euro, will Nokia noch etwas verkaufen. Was derartige Preise mit der Bilanz machen werden, möchte ich gar nicht wissen.

Jedenfalls ist Microsoft mit der frühen Ankündigung von WP8 und des Nicht-Update der bisherigen Lumia Phones Nokia massiv in den Rücken gefallen.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+ oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel


Wiener, 22.06.2012
Wem Privatsphäre etwas wert ist...
...der kauft sich ein Nokia. Nur in Europa gibt es Datenschutzgesetze, die diesen Namen überhaupt verdienen. Die Frage in einer journalistischen Veröffentlichung, ob eine bestimmte Firma überlebt, ist primitives Mobbing und rufschädigend.

Antworten


Nokia Käufer, 22.06.2012
sehr enttäuscht von Microsoft
Ich habe mir ein Lumina 800 zugelegt und bin sehr zufrieden mit dem Telefon, doch nun musste ich lernen dass ich in eine Sackgasse geraten bin. Seit dem Nokia 2110 hatte ich immer Nokia Telefone, dies wird nun entgültig mein letztes sein.

Danke und auf Wiedersehen, es war eine sehr interessante Zeit, aber anscheinend ist Apple im Moment der einzige Hersteller der seine Telefone länger als 6 Monate unterstützt und immer wieder mit aktualisierter Software beglückt.

Antworten

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment