Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung
Microsoft: Künftige Nokia-Handys werden mit Opera Mini Browser ausgeliefert   5,5 Zoll Gehäuse des iPhone 6L zeigt sich erstmals auf Bildern   Plants vs. Zombies Garden Warfare erscheint heute für PS 3 und PS4   3 erhöht ausgewählte Tarife um zwei bis drei Euro – gültig ab 20. Oktober   Swing Copters: das zweite Spiel des Flappy-Bird-Entwicklers – Suchtfaktor inklusive

Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung

 
www.musicko.com
 

Seit heute Morgen ist Facebook um einen Button reicher. Auf Fanpages von Künstlern befindet sich nun neben dem altbekannten "Like-Button" der "Listen-Button". Die neue Funktion bietet den neuen Fans eine kleine Auswahl an Liedern. Der Service funktioniert mit Spotify, OMG und vielen anderen.

 

(18. 04. 2012; 10:30) Facebook integriert mal wieder ein neues Feature und ist sehr darum bemüht sich von anderen sozialen Netzwerken abzuheben. Erst seit kurzem läuft der nicht mehr zu stoppende Rollout der viel umstrittenen Timeline. Nun hat sich das soziale Netzwerk von Myspace ein wenig inspirieren lassen.

Seit neuestem findet sich auf Fanpages von Künstlern gleich rechts neben dem bekannten "Like-Button" ein weiterer. Durch Klicken auf selbigen wird man, sofern noch nicht installiert, zu Spotify weitergeleitet. Sobald das erledigt ist, kann man sich die Musik der gewählten Band anhören.

Mit nur einem Klick können sich Besucher einer Fanseite nicht nur ein Bild über den jeweiligen Künstler machen, sondern in diesem Fall auch die wichtige akustische Komponente abwägen, bevor sie ein Seite liken, oder nicht. Der Button soll den Sängern und Bands ein breiteres Publikum bescheren und vor allem mehr Fans bringen.

Der "Listen-Button" soll schon auf allen Musiker-Seiten installiert sein. Derzeit ist der Dienst nur über das Web erhältlich. Eine Anpassung für mobile Applikationen soll in Kürze erfolgen. Die verschiedenen Streaming-Dienste wie Spotify, OMG und andere unterscheiden sich nur geringfügig von einander. Spotify zum Beispiel spielt die fünf bekanntesten Songs eines Künstlers wobei Rdio hingegen ein bunt gemischtes Potpourri seinen Hörern liefert.

 

Manche Entwickler sind aber von dem neuen Button überhaupt nicht begeistert. Vor allem die nicht, die genau diesen Mangel bei Facebook bislang genutzt haben und sich dort mit ihren Diensten positioniert haben. Besonders BandPage, ReverbNation und FanRx hatten Nutzern die Möglichkeit gegeben, sich die Musik auf Fanseiten anzuhören. Diese Applikationen gehören mit dem neuen Facebook-Feature der Vergangenheit an.

Kaum gibt es den "Listen-Button" folgen auch schon erste Vermutungen darüber, dass Facebook zu den zwei bereits bestehenden noch einen hinzufügen könnte. Der "Watch-Button", so die Gerüchte, soll dann in naher Zukunft Dienste wie Hulu oder auch Netflix ersetzen.

Auch wenn es bis vor kurzem hieß, dass Facebook kurz vor seinem Börsengang eher die Beine still halten wird, geht es in letzter Zeit ziemlich rund bei dem sozialen Netzwerk. Man darf gespannt sein was sich die Verantwortlichen noch alles einfallen lassen werden.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook.

( )

Verwandte Themen

Fotos: www.musicko.com
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
LG kündigt die Smartphones L Fino und L Bello für Teenager an   Real Racing 3-Update 2.5: TV-Karriere und Controller-Support für Android-Geräte   Facebook testet In-App-Browser für die Android-App   Photo Sphere: Panorama-Foto-App von Google nun auch für iOS verfügbar   Omate X – ein neuer Stern am Smartwatch-Himmel?
LG kündigt die Smartphones L Fino und L Bello für Teenager an   Samsung Smart Signage TV: All-in-One-Paket für digitale Werbung   iWatch soll laut KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo erst Anfang 2015 erscheinen   LG G3 wird bei Smartkauf in Deutschland für 399 Euro angeboten – in Österreich ab 440 Euro zu haben   Galaxy Note 4: Samsung will angeblich Ultraschall-Cover für Personen mit Sehbehinderung vorstellen

Suchbegriffe: Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung


 
Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer UntermalungListen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer UntermalungListen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung
Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung Listen-Button: Fanpages auf Facebook mit musikalischer Untermalung
Partner
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Goophone N4: Klon des Samsung Galaxy Note 4 für 150 Euro
Google Suche
Weitere Artikel