Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik
Apple verteilt ab sofort Update auf iOS 8 für iPhones und iPads   Apples nächster Event am 21. Oktober - neues iPad und neue Version von OS X   Leak: Amazon listet neue Kindle E-Reader   Samsung Galaxy Grand Prime - Samsungs erstes Selfie-Phone?   Apple hilft mit Tipps beim Wechsel von Android auf iOS

Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik

 

Insgesamt nutzt jeder zweite Onliner legale Musikangebote. Jeder neunte zahlt dabei für den Musikgenuss. Dies ergab eine Bitkom-Studie. Das Wachstumspotenzial des Online-Musikmarktes soll durch günstigere Preise und innovative Streaming-Dienste erhöht werden.

 

(24.05.2012, 10:30) Insgesamt beziehen 47 Prozent aller Internetnutzer legal Musik aus dem Web. Kostenlose Streaming-Dienste sind dabei die beliebtesten Angebote, aber bereits jeder neunte Internetnutzer bezahlt auch für Songs aus dem Web. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes Bitkom hervor.

 

Demnach nutzen 41 Prozent aller Onliner entgeltfreie Streaming-Dienste wie YouTube oder Internetradios zum direkten Anhören von Musik. 10 Prozent der Internetnutzer kaufen Musik auf Download-Plattformen, und bislang knapp 3 Prozent geben Geld für kostenpflichtige Streaming-Dienste aus, wie sie unter anderem von Simfy oder Spotify angeboten werden. In diesem Bereich sieht BITKOM hohes Wachstumspotenzial. „Streaming“ bedeutet, dass die Musikdateien nicht dauerhaft auf dem PC des Nutzers gespeichert, sondern via Internet nur dort abgespielt werden. Viele entsprechende Services bieten aber Möglichkeiten zum Zwischenspeichern für die Dauer eines Abonnements.

 

„In den vergangenen Jahren hat der Online-Musikmarkt deutlich zugelegt“, erklärt Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Günstige Angebote für Songs haben dazu beigetragen. Auch die Zahl legaler Gratis-Angebote wächst, teils durch von Nutzern eingestellte Inhalte auf großen Web-Plattformen. Zudem machen innovative Streaming-Dienste den Online-Musikmarkt immer attraktiver.“

 

Zur Methodik: Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Erhebung des Instituts Aris im Auftrag des Bitkom. Es wurden über 1.300 Personen ab 14 Jahren in Deutschland befragt, darunter 1.000 Internetnutzer.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
EA Sports bringt offiziellen Soundtrack zu FIFA 15   Oppo N3: Neues geleaktes Foto aufgetaucht   Strategiespiele von Kalypso Media um 1 Dollar im Humble Weekly Bundle   Netflix ist ab sofort auch in Österreich verfügbar   iOS 8 ab heute für iPhone, iPad und iPod Touch
EA Sports bringt offiziellen Soundtrack zu FIFA 15   Smartphone-Verkäufe Q2 2014: HTC überholt Samsung in Taiwan   iPhone 6: NFC-Funktion vorerst nur in den USA nutzbar   Neuer FRITZ!WLAN Repeater 1750E von AVM funkt in beiden Frequenzenbändern   Galaxy Note Edge wird zum Launch nicht in UK auf den Markt kommen

Suchbegriffe: Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik


 
Jeder neunte Internetnutzer zahlt für MusikJeder neunte Internetnutzer zahlt für MusikJeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik
Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik Jeder neunte Internetnutzer zahlt für Musik
Prism: Skype soll NSA Daten weitergegeben haben
News
Prism: Skype soll NSA Daten weitergegeben haben
Partner
Geld sparen mit Web-Meetings
Geld sparen mit Web-Meetings
Geld sparen mit Web-Meetings
Geld sparen mit Web-Meetings
Geld sparen mit Web-Meetings
Geld sparen mit Web-Meetings
Google Suche
Weitere Artikel