Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Galaxy Note 4: Samsung teasert Video zu neuen Stylus-Funktionen   iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen   Samsung präsentiert Multi-Charging Wall Charger – USB-Kabel mit drei microUSB-Anschlüssen   August-Update sorgt für Hardware-Probleme: Reparatur oder Umtausch der defekten Xbox-One-Konsolen   Healthkit: Apple in Gesprächen mit Versicherungen und Krankenkassen

Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab

 

Google plant in naher Zukunft, Seiten die zu sehr an Suchmaschinen ausgerichtet sind, in der Ergebnisliste weiter hinten anzuführen.

 

(19. 03. 2012; 13:00) Matt Cutts, Leiter von Googles Webspam-Team, deutete auf der SXSW-Konferenz an, Änderungen in der Suchtechnik vorzunehmen, welche bereits in den nächsten Wochen, beziehungsweise einigen Monaten aktiviert werden könnten. Damit soll verhindert werden, dass Seiten die zu sehr an die Parameter einer Suchmaschine angepasst sind, als Top-Ergebnisse angezeigt werden.

Cutts betont, dass bei diesem neuartigen Verfahren nicht auf eine generelle Ablehnung gegen SEO, Search Engine Optimization, zu schließen sei, denn in vielen Fällen seien derartige Verfahren sinnvoll. Einerseits um die Webseiten besser durchsuchbar zu machen und andererseits um sie Benutzern leichter zugänglich und benutzbar zu präsentieren.

Zum Einsatz soll hier ein adaptierter GoogleBot zum Einsatz kommen, welche der hauseigene Webcrawler ist. Dadurch werden neue und aktualisierte Seiten ermittelt, damit sie dem Google-Index hinzugefügt werden. Dieser wird nach Angaben von Matt Cuts intelligenter. In Zukunft soll dieser darauf auch programmiert sein, Seiten zu prüfen die zu viele Schlüsselwörter aufweisen.

Google möchte für Webseiten in gewisser Weise eine Chancengleichheit schaffen, damit Seiten mit guten Inhalten nicht von jenen überoptimierten verdrängt werden. Das Team rund um Matt Cutts ist sehr darum bemüht, in den nächsten Wochen den neu programmierten GoogleBot zum Einsatz zu bringen.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Motorola entwickelt drei neue Tablets für das kommende Jahr   HTC Desire 820: erstes 64bit Smartphone des Herstellers für IFA erwartet   Samsung bereitet europäischen Marktstart für Galaxy S5 LTE-A vor   iPhone 6: Hinweise auf 128 GB Speicher geleakt   maxdome ab sofort für Xbox One erhältlich
Motorola entwickelt drei neue Tablets für das kommende Jahr   Microsoft: Künftige Nokia-Handys werden mit Opera Mini Browser ausgeliefert   5,5 Zoll Gehäuse des iPhone 6L zeigt sich erstmals auf Bildern   Plants vs. Zombies Garden Warfare erscheint heute für PS 3 und PS4   3 erhöht ausgewählte Tarife um zwei bis drei Euro – gültig ab 20. Oktober

Suchbegriffe: Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab


 
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herabGoogle stuft künftig überoptimierte Seiten herabGoogle stuft künftig überoptimierte Seiten herab Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab Google stuft künftig überoptimierte Seiten herab
Russland verlängert Asyl für NSA Aufdecker Edward Snowden um weitere 3 Jahre
News
Dossier
Russland verlängert Asyl für NSA Aufdecker Edward Snowden um weitere 3 Jahre
Partner
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Watch Dogs: Start mit Server- und Performanceprobleme, trotzdem Verkaufszahlen-Rekord
Google Suche
Weitere Artikel