Facebook, Daten, Dritte, weiter, Apps
LG G3 wird bei Smartkauf in Deutschland für 399 Euro angeboten – in Österreich ab 440 Euro zu haben   Galaxy Note 4: Samsung will angeblich Ultraschall-Cover für Personen mit Sehbehinderung vorstellen   Ubisoft: Künftig keine Erwachsenen-Spiele mehr für die Wii U   iPhone 6: thailändische Behörde bestätigt zwei Modelle – Zeichnung zeigt hervorstehende Kamera   Netflix vor Marktstart: Sky senkt Preise für Streaming-Dienst Snap

Facebook gibt Nutzerdaten durch Apps weiter

 
 

Ein neues Datenschutzleck auf Facebook macht die Runde: Persönliche Informationen von insgesamt 10 Millionen Nutzern sollen via Farmville und Co an Dritte weitergegeben worden sein.

(18.10.2010, 12:10) Wie aus einem Bericht des Wall Street Journal hervorgeht, geben die beliebten Facebook Apps persönliche Userdaten an Dritte weiter. Insgesamt sollen 25 Werbefirmen und Unternehmen, die auf Internet-Tracking spezialisiert sind, Zugriff auf Nutzernamen und zum Teil auch auf die Listen der Freunde gehabt haben.

10 Mio User betroffen
Der Regelverstoß der zehn beliebtesten Facebook Anwendungen, darunter Zyngas Farmville, betreffe mehrere zehn Millionen Mitglieder. WSJ berichtet, dass das US-Start Up Rapleaf zu den Unternehmen gehört, die Userdaten erhalten haben. Die Firma betreibt eine Personen-Suchmaschine, die mittels Eingabe von E-Mail-Adresse Informationen wie Namen und Alter von gesuchten Personen ermitteln kann. Rapleaf hat ein System entwickelt, bei dem per Webcrawler die Nutzerprofile diverser Social-Networking-Seiten ausgelesen werden. Insbesondere wird dabei auf die Nutzerdaten der Webseiten Facebook, Myspace und Linkedin zugegriffen. Nun sei bekannt geworden, dass Diese Daten werden nach verschiedenen Kriterien sortiert und an Vermarktungsfirmen weiterverkauft wurden.

Datenschutz Scherereien
Ein Facebook-Sprecher sagte dem WSJ, man werde die Weitergabe von Informationen "drastisch einschränken". Es ist nicht das erste Mal, dass Facebook mit dem Datenschutz Probleme hat; im Mai sorgten Fehler im Chat-Modul für einen großen Aufruhr. User konnten die Live-Chats aller Freunde mitlesen. Anfang Oktober präsentierte das Social Network eine Features, die den Datenschutz verbessern sollen: unter anderem ein App Dashboard, das Nutzern eine Übersicht über die Daten liefert, auf die via Facebook Connect verknüpfte Webseiten oder Applikationen von Drittanbietern zugreifen können.
 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel



Commodore, 18.10.2010
Datentransfer
Wundert mich überhaupt nicht diese Vorgangsweise von Facebook.
Genau deswegen habe ich mich noch nicht bei Facebook registriert.
Laut Nutzungsbedingungen darf Facebook die Userdaten ohne Fragen/Genehmigung an Dritte weitergeben. Jeder ist selbst Schuld wenn er das akzeptiert und sich anmeldet.
Es zeigt ja schon der Kommentag von Facebook das der Datentransfer "drastisch eingeschränkt" werden soll. Fragen werden sie die User trotzdem nicht.
Nachfolger der LG G Watch soll auf IFA vorgestellt werden   EA Release-Liste Herbst 2014: Die Sims 4, Plants vs. Zombies und Sport-Games   HTC präsentiert HTC One M8 for Windows Phone – vorerst nur für die USA   Samsung Galaxy K Zoom wurde zur besten Smartphone-Kamera gewählt   Qualcomm Roadmap durchgesickert – erste 64bit Prozessoren sollen noch in diesem Jahr kommen
Nachfolger der LG G Watch soll auf IFA vorgestellt werden   LG: G3 Funktionen finden Einzug in günstigeren Smartphone-Modellen   Neue Smartwatch: Pebble engagiert ehemalige LG-Designer   iPhone 6 soll nur mit 1 GB RAM ausgestattet sein   HTC One (M8) Windows Phone Edition auf Verizon-Plakat zu sehen

Suchbegriffe: Facebook, Daten, Dritte, weiter, Apps


 
Facebook, Daten, Dritte, weiter, AppsFacebook, Daten, Dritte, weiter, AppsFacebook, Daten, Dritte, weiter, Apps Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Facebook, Daten, Dritte, weiter, Apps
Facebook, Daten, Dritte, weiter, Apps Facebook, Daten, Dritte, weiter, Apps
europevsfacebook
News
Dossier
europevsfacebook
Partner
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Samsung Apps werden umbenannt in Samsung Galaxy Apps und erhalten neues Logo
Google Suche
Weitere Artikel