Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern   Android L und Samsung Knox: Google gibt weitere Details zur Zusammenarbeit bekannt   Windows: Die Top 5 Game-Apps Österreichs   IDC zum Tablet Markt im Q2 2014 - Apple fällt auf unter 27 Prozent zurück   Xiaomi Mi Pad: so kommt man auch in Europa an das Tegra K1 Tablet

Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur

 

Beim Kongress des Chaos Computer Clubs wird die Idee eines satellitengestützen Internet auf privater Basis diskutiert um staatliche Zensur ausschalten zu können.

 

(1.1.2012, 12:13) Die Internetsperren in Staaten wie Iran, China oder in einigen arabischen Staaten sowie der Stop Piracy Act (SOPA), der im US-Kongress diskutiert wird und ebenfalls eine Internet Zensur ermöglichen soll, hat nun auch die Hacker massiv auf den Plan gerufen. In der Open Source Community und bei den diversen Hacker Vereinigungen finden sich die entschiedensten Verfechter für freie Rede im Internet.

Beim Chaos Communication Congress 28c3 in Berlin, der heuer unter dem Motto „behind enemy lines“ läuft, wurden Pläne für ein Satelliten-Internet diskutiert. Das Hackerspace Global Grid soll ein Netz von Bodenstationen erhalten, das die Satelliten verfolgen und mit ihnen kommunizieren kann.

Hackerspace Global Grid ist nicht das erste Projekt, mit dem Satelliten im erdnahen All positioniert werden. Bisher blieben Amateur-Satelliten nur für kurze Zeit im Weltraum, da sie meist von Ballonen getragen wurden. Auch die Verfolgung stellte sich als großes Problem für die mit geringen Budgets ausgestatteten Projekte dar.

Der führende Treiber bei dem Projekt ist Nick Farr. Er suchte bereits im August nach Unterstützern für die Raummission. Die wichtigste Motivation ist für ihn die laufend stärker werdende Zensur des Internets. „Das erste Ziel ist ein unzensurierbares Internet im Weltraum. Entziehen wir irdischen Organisationen die Kontrolle über das Internet", sagte Farr. Der in den USA diskutierte Stop Online Piracy Act (SOPA) sei ein weiterer Beweis, dass die Freiheit im Internet bedroht wird, zitiert die BBC Farr weiter.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen   Gerücht: Apple arbeitet mit Swatch und anderen Uhren-Herstellern an iWatch-Variationen   HTC leugnet Arbeiten an einer Smartwatch   Das HTC One (M8) jetzt auch in der Farbe Glamour Red erhältlich [Update]   EA-Blockbuster auf der gamescom 2014: FIFA 15, Sims 4, Battlefield Hardline und mehr
Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen   Apples iPad Verkäufe rückläufig - die Gründe dafür   Samsung Galaxy Alpha: detaillierte Fotos des Edel-Smartphones aufgetaucht   Hundeanzeigen: willhaben.at warnt ab sofort vor illegalen Welpenhändlern   Cisco und Pioneers unterstützen europäische Startups

Suchbegriffe: Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur


 
Das eigene Internet der Hacker gegen ZensurDas eigene Internet der Hacker gegen ZensurDas eigene Internet der Hacker gegen Zensur Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur
Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur Das eigene Internet der Hacker gegen Zensur
Groupon launcht Lifestyle-Marktplatz - Überarbeitete Website in neuem Design
News
Dossier
Groupon launcht Lifestyle-Marktplatz - Überarbeitete Website in neuem Design
Partner
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Google Suche
Weitere Artikel