Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen
Google Project Loon: wie die Internet-Ballons aufgesammelt und weiterverwendet werden   Asus ZenWatch: Herbst-Release, Preisgestaltung bekannt gegeben   Google Translate Update: phonetischer Support für mehr Sprachen   Moto X+1 mit Rückseite aus Leder oder Holz zeigt sich im Bild   Amazon Deals des Tages - Notebooks von Acer und Lenovo, Monitor von Acer

Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen

 

Ein Großaktionär von Yahoo hat sich die Vita des Konzernchefs mal genauer angesehen und kam zu einigen Unstimmigkeiten, denn den angegebene Abschluss in Computerwissenschaften hat Scott Thompson nie gemacht.

 

(5. 05. 2012; 12:00) Dem CEO von Yahoo könnte sein Lebenslauf zum Verhängnis werden. Dan Loeb, Yahoo-Großaktionär, fand in der Vita von Scott Thompson eine falsche Angabe über seinen akademischen Abschluss.

Der CEO Scott Thompson gibt in seinem Lebenslauf an, seinen Bachelor in Computerwissenschaften gemacht zu haben und das stellte sich nun als falsch heraus. Einen solchen Titel besitzt er zwar, aber den akademischen Grad erhielt er für Buchhaltung.

Der Großaktionär der schon seit längerem im Streit mit dem Internetkonzern liegt, versucht nun die Entlassung von Scott Thompson zu erzwingen. Dan Loeb versucht schon länger mit seiner Finanzfirma Third Point, mit der er 5,8 Prozent an Yahoo hält, in den Verwaltungsrat einzuziehen, um mehr im Unternehmen mitbestimmen zu können.

Neben der Kündigung des CEOs fordert er den Verwaltungsrat dazu auf, Auskunft darüber zu geben inwiefern man von diesen Falschangaben wusste. Der Verwaltungsrat teilte lediglich in einer kurzen Mitteilung mit, dass es sich bei dieser Fehlinformation mit Sicherheit nur um einen „unbeabsichtigten Fehler“ handelt, aber man versicherte auch, sich dem Thema anzunehmen.

Der „Fehler“ im Lebenslauf von Scott Thompson besteht, laut Loeb, schon seit Jahren und der Manager hätte genügend Zeit gehabt, diesen Irrtum zu beheben.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Verkaufsstart für Galaxy Note 4 angeblich schon ab 6. September   Toshiba: Neue Notebook-Allrounder für den privaten Gebrauch und Heimarbeitsplatz   Lenovo Vibe X2 geleakt: Premium-Smartphone mit Metallgehäuse und Android   Xbox One: Microsoft rollt September-Update aus: Neuer Mediaplayer und virtuelle Partys   Die Madden NFL 15 Saison startet heute für Xbox One und PlayStation 4
Verkaufsstart für Galaxy Note 4 angeblich schon ab 6. September   Smartphone Ausblick 2014: Markt wächst um 24 Prozent trotz Verlangsamung in gesättigten Märkten   Project Wing: Google zeigt Drohnen für Katastrophen-Gebiete   iPhone 6: Erneut Hinweise auf integrierten NFC-Chip   Apple: Event am 9.September offiziell angekündigt

Suchbegriffe: Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen


 
Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führenYahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führenYahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen
Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen Yahoo-Chefs Scott Thompsons Lebenslauf könnte jetzt zur Entlassung führen
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
News
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Partner
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Britische Konsumenten favorisieren BlackBerry gegenüber Windows Phone
Google Suche
Weitere Artikel