Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit   Gartner: Markt der White-Box Smartphones und Tablets wird bis 2015 weiter wachsen   Samsung feiert eine Million verkaufte Galaxy S5 in Deutschland   Google Play Store: Google wird künftig Preisspanne für In-App-Käufe anzeigen   iPhone 6 und iPhone 6 Plus: erste Kamera-Samples aufgetaucht

Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens

 
 

Vodafone und Visa verkündeten diese Woche ihre weltweite Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens. Verbraucher sollen damit bald statt mit Münzen und Scheinen mithilfe ihrer Handys einkaufen können.

 

(01.03.2012, 15:10) Die beiden Unternehmen entwickeln gemeinsam ein Angebot für die 398 Millionen umfassende Vodafone-Kundschaft in mehr als 30 Ländern verteilt auf fünf Kontinenten, ermöglicht durch Visas Zahlungsnetzwerk, Produktpalette und Marke. Die Partnerschaft ist in dieser Art die größte zwischen einem globalen Zahlungsnetzwerk und einem Mobilfunkanbieter.

Dieses neuartige Angebot des mobilen Bezahlens von Vodafone und Visa wird auf dem Visa Prepaid Konto basieren und Verbrauchern in Zusammenarbeit mit den kartenausgebenden Instituten angeboten. Der Service startet im kommenden Geschäftsjahr zunächst in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, der Türkei und England. Andere Länder innerhalb der globalen Vodafone Community sollen folgen.

Zusätzlich zu dem in der mobilen Geldbörse enthaltenen Stored-Value-Konto werden Vodafone und Visa auch daran arbeiten, den kartenausgebenden Instituten das mobile Bezahlen rund um den Globus zu ermöglichen. Die Plattform kann von Partnern aller relevanten Branchen genutzt werden, beispielsweise von Bankinstituten, Einzelhändlern oder Transport- und Versorgungsunternehmen, um so ihre Produkte und Dienstleistungen mithilfe der innovativen mobilen Geldbörse anzubieten.

In den Industrieländern in Europa, Nordamerika und Australien werden Benutzer des Stored-Value-Kontos künftig in der Lage sein, Einkäufe am Point of Sale mithilfe von NFC-fähigen Smartphones, ausgestattet mit Visa payWave (Visas schnelle und sichere mobile Zahlungstechnologie) durchzuführen. Ein kurzer Schwenk mit dem Smartphone vor dem Zahlungsterminal reicht aus, um kleine alltägliche Einkäufe, beispielsweise ein Bus- oder Zugticket, die Zeitung oder den Morgenkaffee, schnell und sicher zu erledigen. Aber auch Einkäufe mit einem höheren Wert können, durch Eingabe eines PIN-Codes, durchgeführt werden. 

Vodafones mCommerce Strategie

Die Kooperation mit Visa ist Teil von Vodafones umfassender Mobile Commerce Strategie, um den Verbrauchern eine umfassende mobile Alternative zu Bargeld und Karten zur Verfügung zu stellen. Vodafone befindet sich aktuell in Verhandlung mit einer großen Anzahl an Service Providern – darunter Banken, Einzelhändler, Transport- und Versorgungsunternehmen, Event-Veranstalter, Anwendungsentwickler für Smartphones und Werbetreibende – um eine breite Palette an Services in der innovativen „virtuellen“ mobilen Geldbörse anbieten zu können.  

Die mobile Geldbörse von Vodafone basiert auf der NFC Technologie. Damit können verschlüsselte Daten über kurze Distanzen auf sichere Weise übermittelt werden. Der Schutz der Daten wird durch die Verwendung der aktuell am sichersten SIM Karte und Zahlungsindustrietechnologie gewährleistet. Zusätzlich zu den Stored-Value-Konten wird die mobile Geldbörse auch Treuepunktprogramme und Gutschein-Credits beinhaltet somit eine ganze Reihe von Plastikkarten in den Geldbörsen der Kunden ergänzen und manchmal sogar ersetzen.

Alle Dienste der mobilen Geldbörse von Vodafone, inklusive der Visa Services, werden mit jenen Standards kompatibel sein, die gerade von der GSM Association ratifiziert werden.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Sony SmartEyeglass: Google Glass Konkurrent kommt im Frühjahr 2015   Gmail-Konto ab jetzt ohne Google+ Zwang erstellen   Origin Auf's Haus-Aktion: Vollversion von Bejeweld 3 kostenlos holen   Amazon Deals des Tages - FRITZ!Box 3390, Acer Monitor, Lenovo Tablet und mehr   Microsoft lässt den Namen Nokia ganz schnell verschwinden
Sony SmartEyeglass: Google Glass Konkurrent kommt im Frühjahr 2015   Samsung Galaxy A-Reihe: Infos und Specs zu zwei Geräten geleakt   Nintendo 3DS: Demoversion von Super Smash Bros. jetzt erhältlich   iPhone 6 und iPhone 6 Plus in den ersten Droptests   Privatsphäre Bug in iOS 8 kann zu peinlicher Befragung führen

Suchbegriffe: Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens


 
Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens
Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens Vodafone und Visa: weltgrößte Partnerschaft im Bereich des mobilen Zahlens
Interview mit BlackBerry CEO Torsten Heins
News
Interview mit BlackBerry CEO Torsten Heins
Partner
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Xbox One: Microsoft verschiebt Marktstart in China auf unbestimmte Zeit
Google Suche
Weitere Artikel