Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an
Gamescom 2014: Nintendo mit einigen Überraschungen für Pokémon-Fans   LG G Watch: User-Beschwerden über rostige Ladekontakte mehren sich   Apple aktualisiert MacBook Pro mit Retina Display   Facebook-App: Messenger künftig nur mehr als eigene App nutzbar   Lumia 930 im Test - das letzte Nokia Smartphone

Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an

 

Einer der größten Auftraggeber für deutsche Entwicklerstudios, dtp Entertainment reichte überraschend den Insolvenzantrag ein.

 

(29.04.2012, 11:00) Die dtp Entertainment AG hat offenbar schon bessere Zeiten erlebt. Am 27. April 2012 reichte das deutsche Unternehmen nämlich den Insolvenzantrag ein und befindet sich somit offensichtlich in schweren finanziellen Nöten.

 

Die Hintergründe zur überraschenden Insolvenz sind noch nicht bekannt. Auch ist nicht klar, ob das Unternehmen noch gerettet werden kann oder tatsächlich sämtliche Mitarbeiter ihren Job verlieren werden.

 

Die dtp Entertainment AG wurde 1995 gegründet und 1999 in eine AG umgewandelt. Der Konzern zählte sich selbst zu Deutschlands größten Auftraggebern für Spieleentwickler. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hatte im Oktober 2010 noch 110 Angestellte.

 

Keine guten Nachrichten für Spielefans: Wegen der Insolvenz des Konzerns stehen die Veröffentlichungen der Adventurespiele „Memento Mori 2“ und „Neue Abenteuer des Sherlock Holmes: Das Testament“ sowie „Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer“ in den Sternen.

 

[Widerruf]: In dem Artikel war die Rede davon, dass das Unternehmen dtp young entertainment die Tochterfirma der dtp Entertainment AG wäre und sich ebenfalls im Liquiditätsnotstand befände, was nicht den Tatsachen enstpricht.

 

Die Redaktion bedauert diese Falschmeldung und entschuldigt sich bei der dtp young entertainment.

 

Das Unternehmen ist bereits seit 2007 vollkommen getrennt von der dtp entertainment AG und eine rechtlich selbständige, unabhängige Gesellschaft. Bereits 2007 wurden die Gesellschaften rechtlich getrennt und die Anteile der dtp young entertainment GmbH verkauft.

 

Beide Gesellschaften trugen aufgrund der gemeinsamen Vergangenheit die gleichen Kürzel „dtp" und beide Gesellschaften hatten bislang eine identische Geschäftsadresse. Ebenfalls gab es in einigen Bereichen eine kooperative Zusammenarbeit. Die dtp young entertainment GmbH hat aufgrund der seit fünf Jahren getrennten Inhaberschaften allerdings mit der Insolvenz der DTP entertainment AG nichts zu tun.

 

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
HTC One (M8) for Windows Phone soll am 21. August bei Verizon gelauncht werden   Wearables: indisches Startup designt smarten Schuh - Konkurrenz für Google Glass   Google Docs: Neue Funktion bringt Änderungsvorschläge für Office-Dokumente   Amazon verkauft jetzt Produkte aus dem 3D-Drucker   iPhone 6: Apple bringt angeblich endlich NFC auf das iDevice – Platine geleakt
HTC One (M8) for Windows Phone soll am 21. August bei Verizon gelauncht werden   Google Play Store Aktion: Final-Fantasy-Titel derzeit 50 Prozent vergünstigt   Amazon Deals des Tages - Canon EOS M kompakt, Benq Monitor, Thomson und LG Fernseher   Microsoft China im Visier der SAIC – Grund für Untersuchungen unbekannt   Im Test: das Alcatel One Touch Idol Alpha-Mittelklasse-Businessphone mit dem besonderen Look

 
Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz anSpielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz anSpielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an
Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an Spielepublisher dtp Entertainment meldet Insolvenz an
Nokia verursacht weiter Kopfschmerzen für Analysten
News
Nokia verursacht weiter Kopfschmerzen für Analysten
Partner
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Deutsche Telekom stärkt Konkurrenzposition in Zentral- und Osteuropa durch Erwerb der GTS Central Europe
Google Suche
Weitere Artikel