Sony verkauft New Yorker Hauptquartier
Samsung nennt iPhone 6 Play eine Galaxy Note Imitation in neuem Werbespot   Oppo N3: Nachfolger des N1 soll im Oktober vorgestellt werden   Minecraft-Übernahme durch Microsoft: verunsicherte Fans, möglicher Minecraft-Start auf Windows Phone   Verzichtet Microsoft auf eigene Bezeichnung für nächste Version von Windows und führt Mietmodell ein?   HTC One (M8) Eye: ein weiteres Selfie-Smartphone in Planung?

Sony verkauft New Yorker Hauptquartier

 
(c)bloomberg/sony
 

Sony trennt sich von seinem New Yorker Firmensitz, berichtet bloomberg.com. Durch den Verkauf macht das Unternehmen dringend benötigte Geldmittel flüssig und spart Kosten ein.

 

(18.01.2012, 15:30) Nach Nokia, welches sein finnisches Hauptquartier im Dezember zu Geld machte, knabbert jetzt auch Sony am Kernbesitz und verkauft seinen Sitz in New York. Anders als bei Sony handelt es sich aber hier nicht um den Hauptsitz des Unternehmens.

Für rund eine Milliarde US-Dollar wird das 37-stöckige Gebäude in den Besitz einer Gruppe von Investoren übergehen, der auch der Sears Tower gehört.

Dieser Verkauf sollte dem angeschlagenen japanischen IT-Unternehmen Netto 770 Millionen US-Dollar Cash einbringen, abzüglich Steuern, Gebühren und Schulden. Die nächsten drei Jahre wird Sony den Besitz noch leasen, Sony Music Entertainment zum Beispiel wird seine Büros in diesem Gebäude für den Zeitraum der nächsten Jahre noch behalten.

2002 hatte Sony das Gebäude an der Madison Avenue für rund 236 Millionen US-Dollar vom Mobilfunk-Unternehmen AT&T erstanden. Sony verkauft Besitz und kürzt Jobs, um die Verluste durch sinkende Nachfrage für TV-Geräte und die Konkurrenz durch Samsung und andere Hersteller auszugleichen.

Im vergangenen Jahr meldete Sony Rekordverluste. Besonders die LCD-TV-Sparte hatte unter sinkender Nachfrage gelitten, auch die Spiele-Sparte musste Umsatzeinbrüche hinnehmen.

Sony ist der größte japanische Exporteur von Unterhaltungselektronik, doch derzeit wird das Unternehmen von wirtschaftlicher Unsicherheit gebeutelt. Hinzu kommt der starke Yen und die starke Konkurrenz durch Apple und Samsung.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle: Bloomberg

 

( )

Verwandte Themen

Fotos: (c)bloomberg/sony
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Apple iPhone 6 und 6 Plus: Auslieferung an Vorbesteller startet   Nächste Windows Version auch mit Startmenü ohne Kacheln   LGs neue L Serie in Kürze im Handel erhältlich   Motorola Razr i und Razr HD erhalten im Oktober ein Update auf Android 4.4 KitKat   Nintendo: Super Smash Bros. Demo ab 19. September im eShop
Apple iPhone 6 und 6 Plus: Auslieferung an Vorbesteller startet   Samsung NX1: Bilder zeigen High-End-Kamera mit 4K-Video und zwei Displays   Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus ab Mitternacht möglich   Nintendo: Eines von sieben Gratis-Spielen für 3DS oder 2DS   GoPro-Konkurrent: HTC soll wasserdichte Kamera entwickeln

Suchbegriffe: Sony verkauft New Yorker Hauptquartier


 
Sony verkauft New Yorker HauptquartierSony verkauft New Yorker HauptquartierSony verkauft New Yorker Hauptquartier Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Sony verkauft New Yorker Hauptquartier
Sony verkauft New Yorker Hauptquartier Sony verkauft New Yorker Hauptquartier
Samsung, GalaxyNote4
News
Samsung, GalaxyNote4
Partner

Google Suche
Weitere Artikel