Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent
LG G3 wird bei Smartkauf in Deutschland für 399 Euro angeboten – in Österreich ab 440 Euro zu haben   Galaxy Note 4: Samsung will angeblich Ultraschall-Cover für Personen mit Sehbehinderung vorstellen   Ubisoft: Künftig keine Erwachsenen-Spiele mehr für die Wii U   iPhone 6: thailändische Behörde bestätigt zwei Modelle – Zeichnung zeigt hervorstehende Kamera   Netflix vor Marktstart: Sky senkt Preise für Streaming-Dienst Snap

Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent

 

Der Umsatz mit Software steigt im Jahr 2012 auf 17 Milliarden Euro. Die Software-Häuser und IT-Dienstleister schaffen Tausende neue Jobs. Cloud Computing ist Chance und Herausforderung zugleich.

 

(02.03.2012, 12:50) Der deutsche Software-Markt wird im Jahr 2012 kräftig wachsen. Das kündigt der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktueller Berechnungen des Marktforschungsinstituts EITO an. Danach steigt der Umsatz mit Software-Produkten in Deutschland im laufenden Jahr um 4,4 Prozent auf knapp 17 Milliarden Euro.

Insbesondere Unternehmen investieren in moderne Software, um ihre betrieblichen Abläufe effizienter zu machen und ihren Kunden bessere Services anzubieten. Der weltweite Umsatz mit Software legt nach Angaben von EITO mit plus 5,8 Prozent auf 265 Milliarden Euro sogar noch etwas stärker zu als in Deutschland.

Der Software-Markt gliedert sich in drei Segmente: Der größte Teil entfällt mit einem Umsatz von 8,4 Milliarden Euro auf konkrete Anwendungen (Application Software), zum Beispiel Büro- und Unternehmenssoftware, Grafikprogramme oder Audio- und Video-Software. Dieses Segment wächst im Jahr 2012 in Deutschland voraussichtlich um 4,1 Prozent.

Der zweite Teilmarkt ist System-Software, der laut BITKOM-Prognose um 3,2 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro zulegt. System-Software wird für den reibungslosen Betrieb von Computern benötigt. Neben Betriebssystemen wie Windows, Android oder MacOS zählen dazu Programme für die Speicherung großer Datenmengen oder Sicherheitssoftware.

Der dritte Teilmarkt sind Werkzeuge (Tools) für die Entwicklung und Verteilung von Software, die ausschließlich von IT-Spezialisten eingesetzt werden. Dieses Segment wächst im Jahr 2012 mit 6 Prozent am stärksten und erreicht ein Volumen von 4,3 Milliarden Euro.

Der Software-Markt ist im Wesentlichen ein B2B-Geschäft (Business to Business). Etwa 85 Prozent des Umsatzes erzielen die Software-Anbieter mit Anwendungen für Unternehmen, Behörden und andere Organisationen. 15 Prozent des Umsatzes entfallen auf Privatnutzer. In Deutschland gibt es rund 9.000 Software-Häuser, die rund 210.000 Beschäftigte haben. Pro Jahr entstehen in Deutschland rund 15.000 neue Arbeitsplätze bei Software-Häusern und IT-Dienstleistern. IT-Dienstleister bieten neben der Software-Entwicklung Outsourcing-Dienste, IT-Beratung und Wartungsleistungen an.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Nachfolger der LG G Watch soll auf IFA vorgestellt werden   EA Release-Liste Herbst 2014: Die Sims 4, Plants vs. Zombies und Sport-Games   HTC präsentiert HTC One M8 for Windows Phone – vorerst nur für die USA   Samsung Galaxy K Zoom wurde zur besten Smartphone-Kamera gewählt   Qualcomm Roadmap durchgesickert – erste 64bit Prozessoren sollen noch in diesem Jahr kommen
Nachfolger der LG G Watch soll auf IFA vorgestellt werden   LG: G3 Funktionen finden Einzug in günstigeren Smartphone-Modellen   Neue Smartwatch: Pebble engagiert ehemalige LG-Designer   iPhone 6 soll nur mit 1 GB RAM ausgestattet sein   HTC One (M8) Windows Phone Edition auf Verizon-Plakat zu sehen

Suchbegriffe: Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent


 
Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 ProzentSoftware-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 ProzentSoftware-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent
Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent Software-Markt wächst 2012 in Deutschland um 4,4 Prozent
Samsung toppt sich selbst: Rekordgewinne in Q3
News
Samsung toppt sich selbst: Rekordgewinne in Q3
Partner
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google stellt Android 4.1 alias Jelly Bean vor
Google Suche
Weitere Artikel