Samsung verbietet Gewerkschaften
Google kündigt Event am 15. September in Indien an - Vorstellung von Android One?   Dünner geht immer: dünnstes Smartphone der Welt mit 5 Millimetern Dicke geleakt   Galaxy Note 4 zeigt sich auf Samsungs mobiler Website und Werbeplakat, QHD-Display bestätigt   Moto G Nachfolger in indischer Exportdatenbank aufgetaucht   Samsung erweitert sein UHD-TV-Angebot mit führenden Content-Partnern

Samsung verbietet Gewerkschaften

 

Samsung Electronics soll eine „Keine Gewerkschaft“-Policy mit Abhöraktionen verbinden und jeden Fabrikarbeiter in Südkorea entlassen, der sich gewerkschaftlich organisieren möchte.

 

(04.01.2012, 15:00) Medienberichten zufolge soll ein Aktivist aus Südkorea berichten, dass Samsung Mitarbeiter in den Fabriken in Südkorea im Hinblick auf ihre Ambitionen, sich in einer Gewerkschaft zu vereinigen, überwachen soll und Arbeiter, die sich für bessere Arbeitsbedingungen und Lohnzahlungen einsetzen wollen, kündigt. Samsung soll dabei zahlreiche Methoden anwenden, um die Gründung von Gewerkschaften in südkoreanischen Fabriken zu verhindern.

 

Jeong-ok Kong von der Aktivistengruppe Sharps (Supporters for the Health And Rights of People in the Semiconductor Industry) geht hart mit dem Konzern ins Gericht und berichtet, dass Samsung mit direkter und brutaler Gewalt gegen den Versuch, sich gewerkschaftlich zu organisieren, vorgeht. Abhörmaßnahmen und Verfolgung von Personen seien an der Tagesordnung, wobei „jeder, der jemals versucht hat, sich gewerkschaftlich zu organisieren oder auch nur zum Ausdruck brachte, Sympathien für die Gewerkschaft zu haben, entlassen oder isoliert wurde“.

 

Samsung hat zu den Vorwürfen Stellung genommen und erklärt, dass es keine Gewerkschaften gibt, die in Übereinstimmung mit den koreanischen Gewerkschaftsgesetzen gegründet wurde. Arbeiter werden durch einen Arbeitsrat vertreten, der nach europäischem Vorbild tätig ist und wie Organisationsformen hierzulande über Arbeitsbedingungen und Vergütungsbelange diskutiert.

 

Ob die Anschuldigen des Aktivisten dazu führen werden, dass Samsung die Gründung von Gewerkschaften in Zukunft fördern wird, bleibt abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass die großen Technologiekonzerne in Asien ihre starke Stellung gegenüber den Fabrikarbeitern weiterhin nutzen, um die Produktionskosten gering zu halten und alles daran setzen werden, diese Situation beizubehalten.

 

via

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Lumia 730: sogar der Teaser für Microsofts Selfie-Phone ist ein Selfie   Netflix startet im deutschsprachigen Raum und will auch eigene Serien produzieren   Sony teasert enorm wasserfeste Geräte für die IFA an   iCloud-Hack: hunderte Nacktbilder von US-Stars gestohlen und geleakt   Amazon Deals des Tages - Keyboard für iPad Air, Ultrabooks und Notebooks, Sony Smartband
Lumia 730: sogar der Teaser für Microsofts Selfie-Phone ist ein Selfie   China gibt Microsoft 20 Tage für Antworten in Wettbewerbs-Untersuchung   Humble Weekly Bundle: Spiele von Adult Swim Games plus Gamer-Goodies   Huawei Ascend Mate 7: neue Bilder zeigen Vorder- und Rückseite   Samsung Galaxy Note 4: neuer Teaser zeigt Silhouette des Phablets

Suchbegriffe: Samsung verbietet Gewerkschaften


 
Samsung verbietet GewerkschaftenSamsung verbietet GewerkschaftenSamsung verbietet Gewerkschaften Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Samsung verbietet Gewerkschaften
Samsung verbietet Gewerkschaften Samsung verbietet Gewerkschaften
Umsatzeinbruch bei Electronic Arts
News
Umsatzeinbruch bei Electronic Arts
Partner
iCloud
iCloud
iCloud
iCloud
iCloud
iCloud
Google Suche
Weitere Artikel