Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent
Microsoft präsentiert Windows 9: Neue Version wird Windows 10 heißen   iOS 8.1 Beta 1: Einstellungsmenü von Apple Pay und Hinweise auf Touch ID beim iPad   Die Sims 4: Etwas Gruseliges steht bevor   Hexa bringt das Nagarro Modell nach Österreich: Manpower, so elastisch wie die Cloud selbst   Sony: Neue 'Demand Great' Video-Kampagne zeigt die besten Eigenschaften des Xperia Z3

Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent

 
Samsung Logo
 

Der südkoreanische Hersteller ist dafür bekannt, jegliche Schiene im Smartphone-Markt bedienen zu können, aber auch Samsung bekommt den Druck durch die Konkurrenz zu spüren. In einem ersten Bericht über das Q2 2014 zeigt sich im operativen Gewinn ein Verlust von 24,5 Prozent.

 

(08.07.2014; 10:15) Bereits das Q1 dieses Jahres zeigte eine leichte Abwärtstendenz und dieser Trend ließ sich in den vergangenen Monaten trotz Galaxy S5 nicht abwenden. Während Analysten von einem operativen Gewinn von 8,3 Billionen Won ausgingen, lag dieser bei 7,2 Billionen Won. Umgerechnet entspricht das 5,2 Milliarden Euro.

In ungewöhnlicher Manier gibt es zu den vorläufigen Zahlen auch eine Erklärung und hier wird vor allem der starke Won als Hauptgrund genannt. Im Vergleich zum Dollar markierte der Won mehrere Sechs-Jahres-Hochs und speziell für eine auf Export ausgerichtete Firma wie Samsung sind das nicht unbedingt optimale Bedingungen.

Hinzu kommt aber, dass die Konkurrenz größer und vor allem stärker wird. Nicht nur Apple scheint besonders in China Probleme zu haben. Regionale Unternehmen wie zum Beispiel auch Xiaomi lassen Hersteller wie Apple und Samsung blass aussehen. Doch nicht nur in China sind die Zahlen rückläufig. Generell ist in wachstumsstarken Schwellenländern zu beobachten, dass vor allem Billiganbieter das Rennen machen, während hingegen in den westlichen Ländern allmählich eine Sättigung eintritt.

Die Nachfrage nach High-End-Geräten ist zwar nach wie vor groß, aber nicht mehr mit den Vorjahren zu vergleichen.

Der Umsatz im Q2 liegt laut Samsung bei 52 Billionen Won, das sind umgerechnet knapp 51,5 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal ist der Umsatz um 1,7 Billionen Won gesunken.

Hier ein Vergleich zu den Quartalsergebnissen Samsungs: 

Samsung Q2 2014 (c) The Verge

Auch die Börse reagierte bereits auf die vorläufigen Quartalszahlen des Unternehmens. Nachdem in den vergangenen Tagen der Kurs gesunken war, brachte die Veröffentlichung des Statements ein leichtes Plus von knapp zwei Prozent.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle The Verge

( )

Verwandte Themen

Fotos: Samsung Logo
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Studie: Fußballsimulation FIFA wirkt sich positiv auf das reale Fußballspielen aus   Nokia HERE Maps für Android: geleakte Beta-Version funktioniert auch auf Nicht-Samsung-Hardware   Samsung gibt Galaxy Note 4 Verfügbarkeit und Launch Events bekannt   iPhone 6 und 6 Plus: Verkaufsstart in China am 17. Oktober   EU Kommission: Apple drohen Milliarden an Nachzahlungen wegen Staatshilfe durch Irland
Studie: Fußballsimulation FIFA wirkt sich positiv auf das reale Fußballspielen aus   Amazon Deals des Tages - Sony PlayStation 4  inkl. FIFA 2015, Fernseher, Drucker und mehr   Das ist das Nexus 6: 5,9 Zoll QHD Display, 3200 mAh Akku und zwei Front-Lautsprecher    Motorola Moto 360: Update sorgt für signifikant längere Akkulaufzeiten   Handynutzung während des Fluges: SMS & Internet ja, Telefonieren nein

Suchbegriffe: Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent


 
Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent
Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent Q2 2014: Samsung legt vorläufige Zahlen offen – Gewinnrückgang von 24,5 Prozent
iPhone 6 und 6 Plus: Verkaufsstart in China am 17. Oktober
News
iPhone 6 und 6 Plus: Verkaufsstart in China am 17. Oktober
Partner
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Apple muss rasch ein iPad mini mit 'Retina' Auflösung auf den Markt bringen
Google Suche
Weitere Artikel