Online Video Streaming Start-Up bitmovin auf Expansionskurs

Bitmovin Spinoff Alpen Adria Universität Bitmovin Spinoff Alpen Adria Universität
Die bitmovin GmbH aus Klagenfurt - ein Spin-Off der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, führend im adaptiven Videostreaming im Internet, sowie im Cloud-basierten kodieren von Medieninhalten - sichert sich eine Wachstumsfinanzierung vom österreichischen Venture-Fond Speedinvest, der Constantia Industries, dem Austrian Wirtschaftsservice (AWS) und dem Kärntner Wirtschaftsförderungs Fond (KWF) und schafft damit bis zu 18 Arbeitsplätze.

(13.08.2014; 14:45) Die bitmovin GmbH sichert sich eine Wachstumsfinanzierung vom Wiener Early-Stage Fond SpeedInvest sowie vom institutionellen Investor Constantia Industries AG und den öffentlichen Förderorganisationen des Bundes (AWS) und des Landes Kärnten (KWF). Hierbei handelt es sich um die erste Investmentrunde des Unternehmens, das im Jahr 2012 als Spin-Off der Alpen-Adria Universität Klagenfurt gegründet wurde.

Bislang bietet das Unternehmen seinen hochqualitativen Streaming-Clients namens bitdashTM an, welche bis zu 100% höhere Streaming-Qualität ermöglicht als die bestehenden Technologien am Markt wie z.B. das Streamingverfahren HLS von Apple.

Nun geht bitmovin mit seiner Cloud-basiertem Transcoding- und Streaming Plattform bitcodinTM auf den Markt, die es ermöglicht Medieninhalte schnell und in höchster Qualität für das Streaming im Internet aufzubereiten.

„Unsere Mitbewerber transcodieren einen 2-stündigen HD Film in ca. 2 Stunden, wir benötigen nur wenige Minuten dafür“, so DI Christopher Müller, CTO der bitmovin GmbH. Basierend auf der nunmehr erweiterten finanziellen Grundlage werden im nächsten Schritt die Produkte des Unternehmens weiterentwickelt, das Team von derzeit 8 Mitarbeitern auf bis zu 18 erweitert und der Markteintritt in Europa und den USA vorangetrieben.

In diesem Kontext sucht das Unternehmen derzeit nach erfahrenen Softwareentwicklern in C++ als auch im Web-Bereich und IT-Techniker für den Standort im Lakeside Park in Klagenfurt.

Bitmovin

Herausforderungen im Online Video Streaming und deren Lösung

Der Anteil von bandbreite-intensiven Videostreaming im Internet wächst, getrieben durch Streamingdienste (wie z.B. Netflix, Maxdome, ORF TV-Thek) aber auch durch neue Technologien, schnellere Internetverbindungen und neue Endgeräte wie Smartphones, Tablets und SmartTVs, rasant.

Die Konsumenten bewegen sich mehr und mehr weg vom klassischen linearen TV-Programm, hin zum On-Demand Konsum der Inhalte auf verschiedensten Endgeräten. So erlebt Video Streaming im Internet im Moment einen regelrechten Boom, mit einem aktuellen Anteil von über 66% des Datenverkehrs im Internet im Jahr 2013. Dieser Anteil soll aktuellen Prognosen zufolge im Jahr 2018 auf 79 Prozent ansteigen und Videodatentransfer um mehr als 100 Prozent pro Jahr.

In Kombination mit der steigenden Vielfalt an Endgeräten, Technologien und heterogenen Bandbreitengegebenheiten (z.B. in städtischen Gebieten vs. dem ländlichen Raum) stehen die Anbieter von multimedialen Inhalten heute vor großen Herausforderungen und Kosten.

Um diesen Herausforderungen entgegenzuwirken wurde von der internationalen Standardisierung rund um MPEG (Motion Pictures Experts Group) der neue ISO/IEC MPEG-DASH Standard geschaffen, an denen die Gründer von bitmovin sowie die Alpen-Adria Universität Klagenfurt maßgeblich mitgewirkt haben und die weltweit ersten Implementierungen lieferten.

DASH steht hierbei für "Dynamic Adaptive Streaming over HTTP" und benutzt kosteneffiziente HTTP-basierte Internet-Infrastruktur zum Streaming von Multimediainhalten zu Endgeräten (PC, Laptop, SmartTV, Smartphone, Tablets, etc.) über mobile und feste Internetverbindungen.

Dabei passt sich die Videoqualität dynamisch an die Bandbreitengegebenheiten des Endbenutzers an und wirkt somit dem allseits bekannten Steckenbleiben von Videos sowie langen Startzeiten entgegen, egal mit welcher Verbindung der Konsument angebunden ist.

Bitmovin

“Im heutigen Internet erweitern Medienanbieter Ihre Angebote um Live und OnDemand Online Video Services für verschiedenste Plattformen wie Web, Smartphones, Tablet bis hin zu SmartTVs. Der Erfolg dieser Services hängt mehr und mehr von der angebotenen Qualität ab, da die Konsumenten eine immer größere Erwartungshaltung haben.”, so Mag. DI Stefan Lederer, CEO der bitmovin GmbH. “Die bitmovin GmbH bietet hierzu hoch-performante Lösungen für Medienanbieter an, die Ihre Online-Videoinhalten in höchster Qualität bis hin zu HD an UHD/4K bereitstellen wollen, und verwendet zudem kosteneffiziente HTTP-Infrastruktur.“

bitmovin auf Erfolgs- und Expansionskurs

Die bitmovin GmbH konnte erst kürzlich bei der Werbeplanung.at Summit die Startup Challenge im TV-Bereich gewinnen.

Derzeit ist das Unternehmen mit verschiedenen hochqualitativen Live 24/7 HD Streaming Systemen mit erweiterten Funktionalitäten wie Time-Shift und Catchup TV in Europa vertreten und erweitert nun seinen Vertrieb für die weitere Expansion in neue Märkte und Bereiche.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, YouTube, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment