Management Buyout bei sms.at
Galaxy Note 4: Samsung teasert Video zu neuen Stylus-Funktionen   iPhone 6: Apples Zulieferer kämpfen angeblich mit Produktionsproblemen   Samsung präsentiert Multi-Charging Wall Charger – USB-Kabel mit drei microUSB-Anschlüssen   August-Update sorgt für Hardware-Probleme: Reparatur oder Umtausch der defekten Xbox-One-Konsolen   Healthkit: Apple in Gesprächen mit Versicherungen und Krankenkassen

Management Buyout bei sms.at

 

Ex-Geschäftsführer Jürgen Pansy und Investor Toto Wolff unterstützen Martin Pansy’s Management Buy-Out.

 

(02.03.2012, 08:39) Geschäftsführer Martin Pansy erwirbt im Rahmen eines Cash-Deals gemeinsam mit Bruder Jürgen Pansy sowie Investor Toto Wolff  alle Anteile an sms.at, Österreichs Internet-Pionier und führendem SMS-Dienstleister, vom bisherigen Alleineigentümer Buongiorno S.p.A. Die Parteien vereinbarten ein Wettbewerbsverbot.

Toto Wolff, bereits Erstrundeninvestor von sms.at im Jahr 2000 und federführend am erfolgreichen Aufbau und späteren Verkauf des Unternehmens beteiligt, sieht in seiner neuen Beteiligung großes Potential: „Mobile Technologien sind ein extrem spannender Zukunftsmarkt. Das Team von sms.at hat seine Qualitäten mehrfach bewiesen. Gemeinsam wollen wir in Zukunft neue, spannende Projekte und Produkte auf den Markt bringen.“

Unter dem Eigentümer Buongiorno baute sms.at seine Geschäftskunden-Aktivitäten massiv aus. Heute zählen zum Beispiel T-Mobile, Orange und tele.ring zu den Abnehmern von Smartphone-Content. Insgesamt mehr als 2.000 Firmenkunden – darunter Banken, Versicherungen und Markenunternehmen – vertrauen auf das Grazer Unternehmen. Weiters betreibt sms.at das gleichnamige Portal, das zu den größten Online-Communities in Österreich zählt und sich auf Entertainment-Inhalte spezialisiert hat.

Martin Pansy kommentiert: „sms.at ist erneut zu hundert Prozent in österreichischem Eigentum. Wir werden das Unternehmen dennoch internationaler ausrichten und in eine Zukunft führen, in der wir uns in den Bereichen Smartphones, Internet  und mobiles Internet noch stärker profilieren. 2012 steht ganz im Zeichen von Aufbruch. Anfang April werden wir unsere künftige Strategie und unseren neuen Auftritt bekanntgeben.“

Über sms.at

sms.at ist seit über dreizehn Jahren Österreichs führender Internetdienstleister in Bezug auf SMS-Kommunikation und mobile Inhalte. Mit den erst kürzlich gelaunchten Entwicklungen mysms (http://www.mysms.com) und smart wallet (http://www.smartwallet.at) hat sms.at eine Produktdiversifizierung eingeleitet, die in Zukunft noch beschleunigt werden soll. Hinter dem Unternehmen rund um Geschäftsführer Martin Pansy steht ein Team von 40 MitarbeiterInnen, verteilt auf drei Niederlassungen in Graz, Wien und Buchs (Schweiz).

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Motorola entwickelt drei neue Tablets für das kommende Jahr   HTC Desire 820: erstes 64bit Smartphone des Herstellers für IFA erwartet   Samsung bereitet europäischen Marktstart für Galaxy S5 LTE-A vor   iPhone 6: Hinweise auf 128 GB Speicher geleakt   maxdome ab sofort für Xbox One erhältlich
Motorola entwickelt drei neue Tablets für das kommende Jahr   Microsoft: Künftige Nokia-Handys werden mit Opera Mini Browser ausgeliefert   5,5 Zoll Gehäuse des iPhone 6L zeigt sich erstmals auf Bildern   Plants vs. Zombies Garden Warfare erscheint heute für PS 3 und PS4   3 erhöht ausgewählte Tarife um zwei bis drei Euro – gültig ab 20. Oktober

Suchbegriffe: Management Buyout bei sms.at


 
Management Buyout bei sms.atManagement Buyout bei sms.atManagement Buyout bei sms.at Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Management Buyout bei sms.at
Management Buyout bei sms.at Management Buyout bei sms.at
KTM-Chef Pierer: 'Indien wird größter Einzelmarkt'
News
KTM-Chef Pierer: 'Indien wird größter Einzelmarkt'
Partner

Google Suche
Weitere Artikel