Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten
IDC zum Tablet Markt im Q2 2014 - Apple fällt auf unter 27 Prozent zurück   Xiaomi Mi Pad: so kommt man auch in Europa an das Tegra K1 Tablet   Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen   Gerücht: Apple arbeitet mit Swatch und anderen Uhren-Herstellern an iWatch-Variationen   HTC leugnet Arbeiten an einer Smartwatch

Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten

 

Konica Minolta Group baut weltweit trotz schwacher Konjunktur sein operatives Betriebsergebnis um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus.

 

(01.06.2012; 9:30) Die Konica Minolta Group erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (April 2001 – März 2012) weltweit einen Umsatz von rund 768 Mrd. Yen (rd. 7,43 Mrd. Euro). Trotz der schwachen Konjunktur in Europa, des starken Yens und der großen Naturkatastrophen im vergangenen Geschäftsjahr konnte Konica Minolta sein operatives Betriebsergebnis um 1% auf 40,4 Mrd. Yen (rd. 0,4 Mrd. Euro) ausbauen. Damit übertraf das Unternehmen seinen ursprünglichen Forecast und sein Vorjahresergebnis.

Der größte Geschäftsbereich ist traditionell der Bereich Business Technologies. Dieser erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 548 Mrd. Yen (rd. 5,3 Mrd. Euro) und ein operatives Betriebsergebnis von 39,5 Mrd. Yen (rd. 0,38 Mrd. Euro).

„Konica Minolta konnte das letzte Geschäftsjahr trotz schwieriger Umstände weltweit erfolgreich abschließen. Im Bereich Business Technologies haben wir sogar sehr erfolgreich zulegen können – unsere europäischen, amerikanischen und chinesischen Verkaufs-Niederlassungen haben die bislang höchsten Verkaufszahlen erzielen können“, erklärt Ing. Johannes Bischof MBA, Geschäftsführer von Konica Minolta Österreich.

„Im Rahmen unserer vor zwei Jahren festgelegten Wachstumsstrategie fokussieren wir auf Angebote, die auf Grund der Anforderungen unserer Kunden besonders vielversprechend sind. So konnten wir im abgelaufenen Geschäftsjahr mit unseren Optimized Print Services (OPS) punkten – einem weltweiten Wachstumsbereich“, so Johannes Bischof. „Außerdem haben wir unseren Top-Kundenbereich weiter ausbauen können – so zählt Konica Minolta nun auch BMW, DB Schenker oder die NASA zu seinen Kunden.

Konica Minolta Austria baut damit seinen eingeschlagenen Wachstumskurs in Österreich weiter aus. Auch die Personalentwicklung ist positiv: Konica Minolta wuchs in Österreich auf 326 Mitarbeiter

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook oder klicke auf den RSS Button weiter unten.

 

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Das HTC One (M8) jetzt auch in der Farbe Glamour Red erhältlich [Update]   EA-Blockbuster auf der gamescom 2014: FIFA 15, Sims 4, Battlefield Hardline und mehr   Einsteiger-Gaming-Notebook GIGABYTE P15F v2 ab sofort verfügbar   Apples iPad Verkäufe rückläufig - die Gründe dafür   Samsung Galaxy Alpha: detaillierte Fotos des Edel-Smartphones aufgetaucht
Das HTC One (M8) jetzt auch in der Farbe Glamour Red erhältlich [Update]   Cisco und Pioneers unterstützen europäische Startups   OKI Print Your Ideas: Printservice für Kreativdruck   Amazon Deals des Tages - Acer Iconia One 7 Tablet, ZTE Grand S Flex und Huawei Ascend P7 Smartphones, Android 4.2.2 Slim 10.1   Google Maps App Update: Orte-in-der-Nähe-Feature wird bald ausgerollt

Suchbegriffe: Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten


 
Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten
Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten Konica Minolta 2012: Nummer 1 in Kernsegmenten
Accenture mit mehr Umsatz und Gewinn
News
Accenture mit mehr Umsatz und Gewinn
Partner
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Apple Store: Website offline kurz vor dem Event-Start
Google Suche
Weitere Artikel