Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012
Neues Moto G(2) wird schon an den Handel ausgeliefert   Tablet-Markt stagniert - IDC korrigiert Prognose nach unten   Vasebreaker: Beliebtes Minispiel erscheint in Plants vs. Zombies 2   Microsoft China hat Windows 9 unbeabsichtigt geteasert   A1 ist Global Partner des PIONEERS Festival 2014

Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012

 
 

Huawei Finanzvorstand Cathy Meng betonte, dass das Unternehmen durch die strategische Ausrichtung, das Verschlanken des Managements und die Verbesserung der Leistungsfähigkeit ein effizientes Wachstum im Jahre 2012 verbuchen konnte.

 

(21.01.2013, 11:50) Huawei hat am Montag seine vorläufigen Finanzergebnisse des Jahres 2012 in Peking vorgelegt. Huawei geht davon aus, dass sein weltweiter Umsatz 2012 USD 35,4 Mrd. erreichen wird, was einem jährlichen Wachstum von 8% entspricht; mit einem Nettogewinn von USD 2,5 Mrd. Dies entspricht einem Wachstum von 33% gegenüber dem Vorjahr. Die geprüften Jahresergebnisse von 2012 werden im Jahresbericht des Unternehmens vorgelegt, der im April veröffentlicht wird.

Cathy Meng erklärte, dass der Erfolg Huaweis im vergangenen Jahr der nachdrücklichen Kunden-Orientierung und Wertmaximierung zugeschrieben werden kann. "Wir bestehen darauf, das Budget für Administratives kleinzuhalten und mehr Ressourcen der vordersten Reihe zuzuweisen, um eine fortlaufende Verbesserung im Bereich Kundenbelieferung und Service-Qualität zu gewährleisten. Darüber hinaus hat Huawei die Umstrukturierung des Managements fortgesetzt und dabei die Wirtschaftlichkeit in Verbindung mit dem Integrationsprogramm der Finanzdienstleistungen (IFS) erhöht", sagte Meng.

Kontinuierliche Innovationen, die die Kundenbedürfnisse in den Vordergrund stellen, stellen eine wichtige Triebfeder des Wachstums von Huawei dar. Das Unternehmen hat über die letzten zehn Jahre kumulativ USD 19 Mrd. in die Forschung und Entwicklung investiert, darunter Investitionen in 2012 in Höhe von USD 4,8 Mrd., was mehr als 13% des Jahresumsatzes entspricht.

Huawei hat seine Bemühungen auf seine Kern-Strategie konzentriert und strebt die weitere Integration und vertikale Entwicklung entlang der Informationskanäle an. Die Investitionen und Entwicklungen in den Unternehmensbereichen Carrier Network, Enterprise und Device stellen die Übertragungsnetze in den Mittelpunkt, um den Kunden schnellere, breitere und intelligentere Informationsdienstleistungen bieten zu können. Dabei stellen sie sich gemeinsam mit den Kunden den Herausforderungen und Chancen, die die Ära der großen Datenmengen mit sich bringt. Als Partner von 45 der Top-50-Telekommunikationsanbietern weltweit, wurde 70% des Umsatzes von Huawei durch die Geschäfte mit diesen führenden Betreibern generiert. Die Struktur und Qualität des Huawei-Umsatzes hat über die Jahre eine ständige Verbesserung und Optimierung erfahren.

Die drei Geschäftsbereiche Huaweis haben ihr stetiges Wachstum fortgesetzt und haben Leistungen entsprechend den Erwartungen erbracht. Mit dem Geschäftsbereich Carrier Network, traditionell ein starker Geschäftsbereich, war Huawei weiterhin Industrieführer, mit Umsatzerlösen von USD 25,7 Mrd. Der Geschäftsbereich Device verzeichnete positive Umsatzerlöse von USD 7,8 Mrd. und hat in entwickelten Märkten Durchbrüche erzielt, darunter Japan, Nordamerika und Europa. Der Geschäftsbereich Enterprise begann stark und hat sich nachhaltig im Produktsegment und in den profitablen Märkten entwickelt, mit Umsatzerlösen in Höhe von USD 1,8 Mrd.

In den Überseemärkten konnte Huawei seine Marktpräsenz in den einzelnen Regionen weiter stärken. Insgesamt wurde hier 66% des Gesamtumsatzes des Unternehmens generiert. In der Asien-Pazifik-Region konnte Huawei einen Umsatz von USD 6 Mrd. verzeichnen. Der Umsatz in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika betrug insgesamt USD 12,4 Mrd. Der amerikanische Kontinent trug USD 5 Mrd. bei, während der Binnenmarkt USD 11,8 Mrd. verzeichnete.

Der durch die Konvergenz des mobilen Internets, der Smartphones, der digitalen Welt und der physikalischen Welt angetriebene Datenverkehr wird voraussichtlich in den nächsten Jahren um mehr als das Hundertfache wachsen, was sowohl massive Herausforderungen, als auch noch nie dagewesene Möglichkeiten für die Entwicklung der Branche darstellt. Huawei ist davon überzeugt, dass Übertragungsnetze mit großer Bandbreite, die die Übermittlung und Verarbeitung massiver Datenflussmengen bewältigen, der Schlüssel sind, um mit diesen Herausforderungen umgehen zu können, und damit auch einen wesentlichen Wachstumsfaktor Huaweis darstellen.

Abschließend gab Meng die Prognose ab, dass Huawei von einem Wachstum des Gesamtumsatzes des Unternehmens in Höhe von 10-12% im Jahre 2013 ausgeht.

Cathy Meng kam im Jahre 1993 zu Huawei. Seitdem fungierte sie als Direktorin der Abteilung für Internationale Rechnungslegung, als Finanzvorstand bei Huawei Hong Kong, als Präsidentin der Abteilung für Buchhaltungsmanagement und als Präsidentin der Finanzabteilung. Cathy Meng hat ein Master-Diplom der Huazhong Universität, China, für Wissenschaft und Technologie.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Die Sims 4: Pre-Download ab sofort möglich und Let's Play von Gronkh noch vor Release   Sony Xperia Z3 Compact:  farbenfrohe Bilder geleakt   Kommentar: Nacktfotos gestohlen - wie sicher sind Daten in der Cloud und wer sind die Schuldigen?   iPhone 6 in neuem Video im Vergleich zum iPhone 5S zu sehen   Samsung Galaxy Note 4: detaillierte Bilder dank Hüllenhersteller auf Amazon geleakt
Die Sims 4: Pre-Download ab sofort möglich und Let's Play von Gronkh noch vor Release   IFA 2014: alle zu erwartenden Neuvorstellungen der großen Hersteller im Überblick   Amazon Deals des Tages - Notebooks von Lenovo und Acer, Router von Netgear   HTC stellt Design-Variante des HTC One (M8) in Limited Edition vor – Gewinnspiel   iCloud-Hack: Apple sucht nach möglichen Security-Schwachstellen

Suchbegriffe: Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012


 
Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012 Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012
Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012 Huawei berichtet über Anstieg des Gewinns um 33 Prozent im Jahr 2012
Tablet-Markt stagniert - IDC korrigiert Prognose nach unten
News
Tablet-Markt stagniert - IDC korrigiert Prognose nach unten
Partner
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Trotz Millionen-Budgets behauptet Apple:
Google Suche
Weitere Artikel