Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8
Xbox One: Microsoft rollt September-Update aus: Neuer Mediaplayer und virtuelle Partys   Die Madden NFL 15 Saison startet heute für Xbox One und PlayStation 4   Apple-Event am 9. September – was uns alles erwarten könnte   Smartphone Ausblick 2014: Markt wächst um 24 Prozent trotz Verlangsamung in gesättigten Märkten   Project Wing: Google zeigt Drohnen für Katastrophen-Gebiete

Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8

 

Neue Statistiken lassen auch eine Hochrechnung der Geräte mit Windows 8 zu. Demnach sollten per Mitte Jänner etwas mehr als 20 Millionen PCs und Tablets mit Windows 8 genutzt werden.

 

(17.01.2013, 11:50) Microsoft hat kürzlich von 60 Millionen verkauften Windows 8 Kopien berichtet. Diese Zahl inkludiert auch die Auslieferungen an die PC Hersteller. Wie viele davon schon in den Händen der Konsumenten gelandet sind, ist daraus nicht ableitbar. Definitiv sind es jedoch weniger.

AdDuplex ist ein Werbenetzwerk, das Windows Phone 8 und Windows 8 bedient. Aus deren Daten ist es uns gelungen, schon recht präszise Schätzung der Verkaufszahlen etwa des Lumia 920 abzuleiten.

Nun hat AdDuplex auch eine Statistik über die Nutzung von Windows 8 inklusive Windows RT veröffentlicht. Sie basiert auf insgesamt 112 Apps im Windows Store und wurde am 14. Jänner erhoben.

Daraus ergibt sich, dass das Microsoft Surface Tablet mit 7,6% auf den höchsten Anteil kommt. Gefolgt wird es vom HP Pavillion g6 mit nur mehr 4,2%. Insgesamt wurden mehr als 7.400 Geräte erfasst.

Laut Schätzungen von Analysten wurden im Q4 etwas mehr als 1 Million Surface Tablets verkauft. Eine Quelle nennt 1 Million, eine andere 1,3 Millionen Stück. Unter der Annahme, dass bis zum 14. Jänner noch einiges dazu kam, rechne ich mit 1,5 Millionen Stück. Aus dem Anteil von 7,6% für Surface kommt man also auf knapp 20 Millionen genutzte Geräte mit Windows 8 insgesamt.

Allerdings wird wohl nicht jeder die Apps partout am 14. Jänner genutzt haben, die AdDuplex erfassen kann. Auch werden wohl viele Windows 8 nur im Desktop Modus nutzen und damit ihre Geräte ebenfalls der Erfassung entziehen. Zu den 20 Millionen aus der obigen Rechnung wird also noch einiges hinzuzufügen sein. Zu den von Microsoft genannten 60 Millionen besteht jedoch jedenfalls ein bedeutender Abstand.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf Facebook, Twitter, Google+, klicke auf den RSS Button weiter unten oder abonniere hier den Newsletter.

Quelle AdDuplex Blog

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
iPhone 6: Erneut Hinweise auf integrierten NFC-Chip   Apple: Event am 9.September offiziell angekündigt   Lenovo Tab S8-50: 8-Zoll-Tablet mit Android und LTE geleakt   Saphir-Glass kommt in allen 5,5 Zoll iPhone 6 Modellen zum Einsatz – beim 4,7 Zoll Modell nur teilweise   Sony veröffentlicht vorab Bild zum Xperia Z3 Tablet Compact
iPhone 6: Erneut Hinweise auf integrierten NFC-Chip   IFA wächst weiter - noch 9 Tage bis Messebeginn   Sony Xperia Z3 Compact: komplette Specs-Liste durchgesickert   Microsoft sorgt im Windows- und Windows Phone Store für Ordnung   Dropbox Pro: Speicherplatz von 100 GB auf 1 TB erhöht

Suchbegriffe: Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8


 
Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8 Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8
Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8 Das Surface Tablet mit Windows RT hält bei knapp 8 Prozent Anteil von Windows 8
Facebook Übernahme: WhatsApp ohne Werbung wird unwahrscheinlich
News
Facebook Übernahme: WhatsApp ohne Werbung wird unwahrscheinlich
Partner
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Samsung zieht Klagen gegen Apple in Europa zurück
Google Suche
Weitere Artikel