Comparex übernimmt Datalog Software AG
Assassin's Creed Unity: Ubisoft stellt wichtigsten weiblichen Charakter vor, Sexismusvorwürfe bleiben bestehen   Samsung: Kids Store enthält nun 900 Apps für Kinder   Specs des Sony Xperia Z3 Compact geleakt: eine Miniversion des neuen Flaggschiffs?   Battlefield 4 Dragon‘s Teeth ab sofort für alle Battlefield 4-Spieler verfügbar   Electronic Arts: monatliches Spiele-Abo  für Xbox angekündigt

Comparex übernimmt Datalog Software AG

 

Das Raiffeisen Informatik Tochterunternehmen Comparex stärkt durch die Übernahme seine Marktstellung in Deutschland.

 

(22.02.2012, 13:33) Comparex, zu 100 % Tochter der Raiffeisen Informatik, übernimmt die deutsche Datalog Software AG. Die 1974 in München gegründete Datalog verfügt über ein zu Comparex passendes Portfolio sowie über eine starke Position im deutschen Mittelstandsmarkt.

 „Die Akquisition von Datalog ist die konsequente Fortsetzung der Wachstumsstrategie der Comparex Gruppe. Damit baut die Comparex Gruppe ihre Marktposition auf dem wichtigen Markt Deutschland weiter aus. Datalog Software AG ist ein etabliertes und hoch profitables IT-Unternehmen mit einer gesunden, konstanten Aufwärtsentwicklung“, erklärt Mag. Wilfried Pruschak, Aufsichtsratsvorsitzender der Comparex Gruppe und Geschäftsführer der Raiffeisen Informatik, die Motive für die Akquisition.

Pruschak hebt die Potenziale der starken deutschen Wirtschaft hervor: „Deutschland als Wachstumsmotor der EU ist ein besonders interessanter Markt mit viel Potenzial und wenig Risiko. Durch die Übernahme von Datalog wird die führende Position von Comparex in Deutschland untermauert“, so Pruschak.

Die Datalog Software AG beschäftigt 120 Mitarbeiter und agiert in den Kernbereichen Software-Lizenzierung, Business Consulting und moderne IT-Lösungen sowie in den Branchen Financial Services und Healthcare. Der Kundenstamm des Unternehmens besteht aus ca. 400 Groß- und 1.500 Mittelstandskunden. Die Marktpräsenz von Comparex in Deutschland wird dadurch deutlich gestärkt.

Durch die Bündelung der Kräfte in Deutschland entstehen Vorteile für Kunden, Partner und Mitarbeiter und eine gute Basis für das weitere Wachstum.

Beide Unternehmen agieren zunächst weiterhin eigenständig am Markt. Die Integration von Datalog wird schrittweise erfolgen. Der erste Schritt wird der Auftritt der beiden IT-Dienstleister mit einem gebündelten Portfolio unter der einheitlichen Marke Comparex sein.

( )
Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Alcatel One Touch Idol X+ im Redaktionstest: Dual-SIM Smartphone mit Octa-Core Chip   Galaxy S5 Alpha: zu große Nachfrage, zu wenig Produktionskapazität?   Analysten: LG G3 wird doppelt so beliebt wie Vorgänger G2   8 Spiele von Plug In Digital im Humble Bundle: Legends of Persia, Project Temporality und mehr   Gamescom 2014: Nintendo mit einigen Überraschungen für Pokémon-Fans
Alcatel One Touch Idol X+ im Redaktionstest: Dual-SIM Smartphone mit Octa-Core Chip   Apple aktualisiert MacBook Pro mit Retina Display   Facebook-App: Messenger künftig nur mehr als eigene App nutzbar   Lumia 930 im Test - das letzte Nokia Smartphone   HTC One (M8) for Windows Phone soll am 21. August bei Verizon gelauncht werden

Suchbegriffe: Comparex übernimmt Datalog Software AG


 
Comparex übernimmt Datalog Software AGComparex übernimmt Datalog Software AGComparex übernimmt Datalog Software AG Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Comparex übernimmt Datalog Software AG
Comparex übernimmt Datalog Software AG Comparex übernimmt Datalog Software AG
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
News
Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Partner
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Die Sims 4: Electronic Arts teilt PC-Mindestanforderungen mit
Google Suche
Weitere Artikel