Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“
Moto X+1 zeigt sich erneut auf Bildern – Release angeblich gemeinsam mit Moto 360   Bye, Bye Oyster-Card: Londons Tube und Co bieten ab dem 16. September NFC-Bezahlung – für Briten   Samsung: Neuer bildgewaltiger Werbespot rund ums Surfen   In trockenen Tüchern - angeblich: Google übernimmt Streaming-Dienst Twitch   Material Design: Google rollt Updates für Google Play und Chrome Beta aus

Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“

 

Apple-CEO Tim Cook spottet über Microsoft und die Innovationsfähigkeit des Konkurrenzunternehmens.

 

(19.02.2012, 14:30) Apple-Chef Tim Cooks macht sich öffentlich über Microsoft lustig und stellte in einem Gespräch mit dem Wall Street Journal fest, dass „Nichts, was Microsoft unternimmt, Apple unter Druck setzen kann“. Apple setzt sich vielmehr selbst unter Druck, die besten Produkte zu schaffen, so der CEO.

Apple versucht nun auch die Beliebtheit des iPhones und des iPads auf den Mac zu übertragen, wobei alle gern genutzten Funktionen der Geräte, soweit es möglich ist, auf den Mac übertragen werden sollen. Mit dem Verkauf von Macs erreichte Apple im letzten Quartal 2011 nur lediglich 5,4 Prozent des globalen PC-Marktes. Mit dem iPad hingegen konnte sich Apple, was die Verkaufszahlen angeht, hingegen den ersten Rang am Tabletmarkt sichern. Im Smartphonebereich liegen Apple und Samsung an der Spitze und liefern sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz.

Tim Cook schließt zudem nicht aus, dass Apple iPhones und Macs mit den gleichen Prozessoren laufen könnten. Auch eine Portierung von Mac OS auf ARM-Prozessoren wäre vorstellbar. 2005 etwa hatte das Unternehmen Mac OS von PowerPC-Prozessoren auf Intels x86-Prozessoren übertragen. Es ist also durchaus möglich, dass auf eine neue Prozessorarchitektur gesetzt wird. In Frage könnte dabei vor allem die 64-Bit-Version des ARM V8-A-Prozessors kommen, wenn Macs in Zufunkt mehr als 4 GB Speicher bieten sollen. Laut ARM werden diese Prozessoren aber frühestens erst 2014 zur Verfügung stehen.

( )

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.
Nintendo: System-Update für 3DS und Erscheinungstermin von Fantasy Life für 3DS und 2DS   Amazon Schnäppchen des Tages - Kindle Fire HD, Sony, Olympus und Samsung Kameras   AVM auf der IFA 2014 unter dem Motto   iOS Beta 4: Neue Datenroaming-Optionen im Einstellungsbereich   Q2 2014: LG konnte 14,5 Millionen Smartphones ausliefern
Nintendo: System-Update für 3DS und Erscheinungstermin von Fantasy Life für 3DS und 2DS   Windows: Die Top 5 Game-Apps Österreichs   IDC zum Tablet Markt im Q2 2014 - Apple fällt auf unter 27 Prozent zurück   Xiaomi Mi Pad: so kommt man auch in Europa an das Tegra K1 Tablet   Sims 2: EA und Origin verschenken das Spiel mit allen Erweiterungen

Suchbegriffe: Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“


 
Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“ Telekom-Presseon
Kommentar  •  Personalia  •  Anzeigen  •   Newsletter-Admin  •  Impressum
Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“
Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“ Apple spottet über Microsoft: „Nichts, was Microsoft macht, setzt uns unter Druck“
IT-Branche treibt 2012 die wirtschaftliche Entwicklung in CEE Raum
News
IT-Branche treibt 2012 die wirtschaftliche Entwicklung in CEE Raum
Partner

Google Suche
Weitere Artikel