Pokemon GO erhält nun auch bei uns neues Feature um Pokemon zu finden

Neue Hilfe in Pokemon GO um Pokemon in der Nähe zu finden Neue Hilfe in Pokemon GO um Pokemon in der Nähe zu finden
Die lange versprochen Hilfe zum Auffinden von Pokemon in der Nähe ist nun live in Europa. Pokemon werden in Relation zum nächsten PokeStop angezeigt.

(01.12.2016, 07:00) Eines der großen Ärgernisse in Pokemon GO war von Beginn an, dass Pokemon in einem Umkreis von einigen Hundert Metern zwar als "Gesichtet" oder "In der Nähe" angezeigt wurden, man aber keinerlei Möglichkeit herauszufinden hatte, wo genau. Seit einigen Wochen hat Niantic nun in der Gegend von San Franzisco ein neues System getestet, das seit heute nun auch bei uns verfügbar ist.

Vereinfacht gesagt nutzt Niantic dafür die PokeStops zur Orientierung. Tippt man auft das kleine Feld rechts unten, in dem Pokemon angezeigt werden so öffnet sich eine größere Vorschau in der nun die Pokemon einzelnen PokeStops zugeordnet werden. Von den PokeStops werden die Bilder gezeigt und so man diese erkennt, weiß man bereits, wo die Monster zu finden sind.

Hile zum Finden von Pokemon GOHile zum Finden von Pokemon GO

Weiß man nicht, zu welchem PokeStop in der Nähe das Bild gehört, so kann man es Antippen und erhält eine größere Anzeige mit drei Pfeilen darunter. Tippt man auf diese, so kommt neuerlich in die Kartendarstellung und der richtige PokeStop wird mit den drei Pfeilen in einem roten Kreis markiert.

Hile zum Finden von Pokemon GOHile zum Finden von Pokemon GO

Diese bleibt so lange erhalten, so lange das Pokemon in der Nähe vorhanden ist. Verschwindet es, so erhält man einen Hinweis darauf.

Hile zum Finden von Pokemon GO

Das ist alles schön und gut, wo es PokeStops gibt. Pokemon erscheinen aber doch auch ziemlich abseits von PokeStops in freier Wildbahn. Bisher jedenfalls war es so, dass sich das Erscheinen danach gerichtet hat, wo in Niantics anderem großen AR Game Ingress so genannte XM Flecken erscheinen. XM hat etwa die Rolle von Sternenstaub als Treibstoff des Spiels. Aber schon in den vergangenen Tagen war zu beobachten, wie Niantic das Erscheinen von Pokemon zu den PokeStops hin verschoben hat. Bei einem Fischteich etwa erschienen bisher in schöner Regelmäßigkeit Karpardor, Quapsel, Goldini und Sterndu. Nun wurde der Punkt des Erscheinens aber deutlich zu einem etwa 150 bis 200 Meter entfernten PokeStop hin verschoben.

In seinem Blog verspricht Niantic auf Feedback der User in ihren Social Media und anderen Kanälen zu achten um das neue Feature noch anzupassen und zu optimieren.

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment