3 Methoden um rasch höhere Level in Pokemon GO zu erreichen

EP erhalten beim Fang eines Pokemons EP erhalten beim Fang eines Pokemons
Höhere Level in Pokemon eröffnen Zugang zu mehr Spielespaß und zu neuen Pokemons. Hier sind die drei besten Methoden, wie man möglichst viele EP sammeln kann um rascher aufzusteigen.

(20.08.2016, 16:30) Das System der Level in Pokémon GO ist zentral für Spielfreude und was man erreichen kann. Egal ob man etwas darüber weiß oder nicht, das Level up erfolgt automatisch, da man durch fast alle Methoden die dafür nötigen Erfahrungspunkte (EP) erhält. Aber man kann das auch deutlich optimieren.

Viele Dinge sind an den eigenen Level gebunden. Viele, vor allem seltenere und entwickelte Pokémons erhält man erst ab einem bestimmten Level und vor allem werden sie für die Arena kampfkräftiger, da sie erst bei höheren Spielerlevel auch mehr WP und KP erhalten können.  Und schließlich sind auch Items wie Superball, Hyperball oder Top-Trank erst mit höheren Leveln verfügbar.

Und bei jedem fünften Level, erhält man auch Items, die sonst nur im Shop gegen Münzen zu haben sind, wie etwa hier bei Level 25 je ein Rauch, Glücks-Ei, Ei-Brutmaschine und Lockmodul.

Items die man mit zum Level up auf 25 erhält

Wofür gibt es EP in Pokémon GO

  • Ein neues Pokémon fangen, entwickeln oder aus einem Ei ausbrüten bringt 500 EP, aber eben nur wenn man es noch nie hatte.
  • Ei ausbrüten: Für das 2 km Ei gibt es 200 EP, für das 5 km Ei 500 EP und für das recht seltene 10 km Ei bekommt man 1000 EP. Ist bei letzterem dann auch noch ein neues Pokémon drinnen, das man noch nie hatte, lukriert man immerhin 1500 EP.
  • Pokémon fangen bringt mindestens 100 EP, für einen guten Wurf oder Curveball kommen 10 EP dazu, für einen tollen Wurf 50 EP und für einen fabelhaften Wurf 100 EP.
  • PokéStop hacken bringt 50 EP.
  • Arena Kampf: Trainieren einer Arena des eigenen Teams bringt 10 EP für jedes besiegte Pokémon (aber 100 Punkte Aufwertung für die Arena); Kampf gegen eine Arena eines anderen Teams bringt 100 Punkte pro besiegten Pokémon, sowie 50 EP Bonus, besiegt man alle. Dazu kommen noch Aufwertungen, etwa wenn man mit schwächeren Pokémons kämpft als die in der Arena und diverse andere Boni. Es kann bis zur Verdopplung der Punkte gehen.

Das alles passiert automatisch. Aber wie kann man seine Punkte nun optimieren um möglichst rasch zu höheren Level aufzusteigen?

Methode 1: Die Farmen-Entwickeln Methode

Die Methode geht davon aus, dass man für das Entwickeln von Pokémons 500 EP erhält. Das ist die höchste Zahl, die auch gezielt erreicht werden kann. Mit einem Glücks-Ei lässt sich das noch verdoppeln, es gibt also pro Entwicklung 1000 Punkte.

Allerdings wirkt das Glücks-Ei nur 30 Minuten, man muss also vorbereitet sein um das Maximum in dieser Zeit herauszuholen. Tests haben ergeben, dass in 30 Minuten 60 bis 70 Pokémons entwickelt werden können, wobei man jeweils das Resultat gleich versenden kann um wieder ein Bonbon zurück zu erhalten. Somit kann man in 30 Minuten dank Glücks-Ei 60.000 bis maximal 70.000 EP erhalten. Voraussetzung ist allerdings, dass die Server ohne Hickups laufen und man an einem schnellen WLAN mit einer Latenzzeit von 10 ms (4G 20 ms, 3G 30 ms) angeschlossen ist.

Vorbereitung:

  • Sammeln möglichst vieler Pokémons, die entwickelt werden können. Optimal geeignet sind dafür Taubsi, Hornliu und Raupy. Diese benötigen nur 12 Bonbons um entwickeln zu können, eines erhält man bei der Entwicklung bereits zurück und versendet man das Resultat, so verringert sich der Nettobedarf auf 10. Aus 200 Bonbons lassen sich also bereits 20.000 EP generieren.

Taubsis vorbereitet für Serien Entwicklung in Pokemon GOTaubsis vorbereitet für Serien Entwicklung in Pokemon GO

  • Ebenfalls noch geeignet sind auch die Pokémons, die 25 Bonbons zur Entwicklung erfordern, netto sind das dann 23 Bonbons. Findet man also welche, sollte man sie natürlich auch fangen.
  • Verzichte auch vorläufig auf andere Entwicklungen die noch möglich erscheinen. Zubat, Pummeluff, Bluzuk, Traumato und andere können warten.
  • Ein Glücks-Ei muss vorhanden sein.

Durchführung:

  • Zuerst sollte man noch alles, was nicht für die Entwicklung benötigt wird versenden.
  • Die zu entwickelnden Pokémons markiert man am besten mit dem gelben Stern, bei einer ganzen Serie, wie etwa von Hornliu, Raupy oder Taubis nur den jeweils ersten. Damit findet man sie rascher.
  • Dann aktiviert man ein Glücks-Ei und idealerweise auch einen Timer um zu wissen wann genau die 30 Minuten abgelaufen sind.
  • Anschließend startet man sofort mit dem Entwickeln, einfach der Reihe nach, entweder von ganz unten mit Z wie Zubat, oder von oben beginnend. zwischendurch auftauchende Pokémons zu fangen ist kontraproduktiv.

Damit sind wie gesagt 60.000 bis 70.000 EP möglich. Daher ist diese Methode bei weitem die effizienteste, die in kürzester Zeit bei weitem am meisten Punkte bringt. 

Das Glücks-Ei hat eine ähnliche Funktion wie Gaming etwa im Handy Casino Austria.

Methode 2: Lockmodul, Rauch und Glücks-Ei

Mit dieser Methode sind nicht so viele EP erzielbar wie mit der ersten. Sie kann aber auch in Kombination mit Methode 1 genutzt werden. Idealerweise sucht man sich eine Gegend, wo viele PokéStops in Gehweite voneinander sind. Das kann man entweder über die Ingress Intel Map tun, wie wir hier beschrieben haben, oder sucht in einer Stadt einen der zentral gelegenen Parks auf. Dort finden sich bereits häufig eine größere Zahl von Pokémon Trainern, die idealerweise schon die Lockmodule gesteckt haben.

Vorbereitung:

  • Sorge dafür, dass genügend Pokébälle im Inventar sind
  • Ein Glücks-Ei muss vorhanden sein und entsprechend viele Lockmodule.
  • Pro Lockmodul erscheint ein neues Pokémon genau alle 3 Minuten, PokéStops haben eine Cooldown Zeit von 5 Minuten, bevor sie wieder Items abgeben.

Durchführung:

  • Stecke etwa 3 Lockmodule (bei weniger auch Rauch sinnvoll) und aktiviere das Glücks-Ei
  • Fange die erscheinenden Pokémons
  • Entwickle solche, bei denen es möglich ist
  • Nicht auf das Hacken der PokéStops zwischendurch vergessen

Alle EP werden verdoppelt, auch die vom Hack der Pokéstops.

Methode 3: Kampf um die Arena

Vor allem der Kampf um eine fremde Arena kann durchaus ordentlich Punkte bringen. Eine Arena des eigenen Teams zu trainieren bringt dagegen wenig. Die Methode ist also nur dann sinnvoll, wenn man in einer Gegend ist, in der viele Arenen von anderen Teams zu finden sind und man rasch genug von einer zur anderen kommt.

Vorbereitung:

  • Gegend mit vielen Arenen anderer Teams finden
  • Ausreichend Items zum Wiederbeleben der eigenen Pokémons sammeln, vorzugsweise Hypertrank oder  Top-Trank

Durchführung:

  • Glücks-Ei aktivieren
  • Arena bekämpfen bis alle Pokémons gefallen sind
  • weiter zur nächsten Arena

Bei einer Arena mit Level 6 kann man damit immerhin in wenigen Minuten mit Glücks-Ei etwa 5.000 bis 7.000 Punkte erhalten.

Fazit

Es gibt also einige Methoden wie man relativ rasch zu EP kommen und damit auch höhere Level erreichen kann. Das wird allerdings von Level zu Level schwieriger, denn die benötigten Punkte werden deutlich mehr. Für Level 25 benötigt man noch 150.000 EP, für Level 30 sind es allerdings bereits 350.000 und für Level 31 gar 500.000. Eine Liste über die benötigte EP pro Level findet ihr hier.

Weitere Tipps zu Pokémon GO:

So erreicht man rascher einen höheren Level

Die wichtigsten Regeln beim Kampf um eine Arena

Mit Hilfe von Ingress Pokemon Nester, seltene Arten, PokeStops und Arena finden

Pokémon Go verbraucht sehr viel Energie. Eine eingebaute Hilfe ist der Energiesparmodus, der das Display ausschaltet, so das Phone nach unten zeigt. Erreichbar über die Einstellungen links oben. Ebenfalls den Akku schonender ist es, wenn man auf den AR-Modus verzichtet, verbraucht doch auch die Kamera Energie. Der AR-Modus lässt sich über einen Schalter rechts oben ausschalten, sobald er erscheint. Es empfiehlt sich aber jedenfalls die Mitnahme eines externen Akkus.

Hier einige der empfehlenswerten Akkus mit Quick Charge bei Amazon:

AUKEY Quick Charge 2.0 Externer Akku 16000 mAh und AiPower Technologie, 2 USB Ausgäge mit 20cm Micro USB Kabel

Anker PowerCore 10000mAh externer Akku Powerbank mit Quick Charge 3.0, Rückwärtskompatibel mit allen Versionen von Qualcomm Quick Charge, für Samsung Galaxy S7 / S6 / Edge / Plus, Note 5 / 4, LG G4, HTC One M8 / M9, Nexus 6 und andere

Anker Erster PowerCore 20000mAh Externer Akku mit Quick Charge 3.0, Rückwärtskompatibel mit allen Versionen von Qualcomm Quick Charge für Samsung, iPhone, iPad und weitere

[Quick Charge] Anker PowerCore+ 26800mAh Premium Externer Akku USB Ladegerät mit Qualcomm QC 3.0, Aluminium mit hoher Kapazität 3-Port Powerbank, 2x schneller wiederaufladbar

Wenn du immer über die wichtigsten News informiert sein willst, so folge uns auf FacebookTwitterGoogle+YouTube, klicke auf den RSS Button ganz oben rechts oder abonniere hier den Newsletter.

Verwandte Themen

Reaktionen auf diesen Artikel

Es wurden noch keine Reaktionen in diesem Forum eingegeben.

Kommentar hinzufügen

Telekom Presse Dr. Peter F. Mayer KG
Ziegelofengasse 29, A-1050 Wien, E-Mail: office@telekom-presse.at, Tel. +43 664 400 15 55
Devices | Mobility | Entertainment